Individuelle Radreisen

Der Bodenseeradweg

Der Bodenseeradweg ist etwas ganz Besonderes! Die kulturelle Vielfalt, das milde, fast mediterrane Klima und die flachen Uferwege am Bodensee verleihen dieser Landschaft ihr besonderes Flair. Bedeutende Klöster, Schlösser und Prachtbauten sind kaum zu zählen. Orte wie Bregenz, Konstanz, Stein am Rhein, Überlingen und Lindau suchen ihresgleichen. Siedlungsspuren aus der Steinzeit präsentieren sich am Bodenseeradweg neben barocken Kirchen. Moderne Kunst und Skulpturen sind nur wenige Meter von prachtvoller historischer Fassadenmalerei entfernt. Schriftsteller wie Hermann Hesse hinterließen ihre Spuren ebenso wie das päpstliche Konzil und die Opernfestspiele in der Bodenseeregion. Auch Natur und Landschaft präsentieren sich im Überfluss. Das Alpenpanorama ist schlicht grandios. Die Bodenseeinseln Mainau und Reichenau warten mit einer seltenen Blütenpracht und Üppigkeit auf. Ein herrlicher Radweg auf einem wahrhaft gesegneten Stückchen Erde ... Hierzu gesellt sich eine kulinarische Tradition, die das Beste aus Österreich, der Schweiz und Deutschland verbindet, angereichert durch die feinen Weine der Gegend und den frischen Fisch des Sees.

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Mecklenburgische Seenplatte, 6 Tage Havel Radweg, 7 TageMünchner Seenrunde, 7 Tage

Reiseablauf

1. Tag: Bregenz
Anreise, Reiseunterlagen und Radübergabe. Sie entdecken Bregenz auf einem Spaziergang. Es empfiehlt sich eine Seilbahnfahrt auf den Pfänder mit fantastischem Blick über den See.

2. Tag: Schweizer Bodenseeromantik ca. 38 km
Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Rheinspitz, das bedeutendste Naturschutzgebiet Österreichs. Noch ein kurzes Stück bis Arbon. Innenstadt und Seepromenade laden zum abendlichen Bummel ein.

3. Tag: Der Untersee ca. 62 km
Cafés mit „Seeanstoß“ laden am Schweizer Ufer zur Pause ein. Sie passieren Romanshorn und radeln nach Kreuzlingen. Malerisch führt die Route am Untersee entlang nach Stein am Rhein.

4. Tag: Gnadensee und Konstanz ca. 59 km
Die Halbinsel Höri mit dem Hermann-Hesse- und dem Otto-Dix-Haus ist heute das erste Ziel. Um den Gnadensee herum geht es weiter bis Radolfzell. Über die Insel Reichenau (Fähre ab Radolfzell) oder weiter am Ufer rollen Sie nach Konstanz.

5. Tag: Überlinger See und Nordufer ca. 47 km
Morgens lockt die Blumeninsel Mainau. Weiter per Schiff nach Überlingen. Die Pfahlbauten in Uhldingen und die Wallfahrtskirche in Birnau liegen auf Ihrem Weg nach Meersburg. Dann radeln Sie durch das Weinbaugebiet nach Friedrichshafen.

6. Tag: Graf Zeppelin und Lindau ca. 38 km
Das Zeppelinmuseum lohnt den Besuch, bevor Sie nach Lindau fahren. Das Rathaus lockt hier zu einer Radelpause. Weiter nach Bregenz.

7. Tag: Auf Wiedersehen am Bodensee
Abreise oder individuelle Verlängerung.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Bodenseeradweg, 7 Tage - 241 km verbindlich buchen.

Termin:
Hotelkategorie:
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie Partnerreise

Termine

Bodenseeradweg

Zeitraum: 08.04. – 22.10.2017
Starttage: täglich


Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Kategorie Komfort 7 Tage/ 6 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 659,- 878,- 180,-
Zusatznacht Bregenz 56,- * 78,- *
Zusatznacht Stein am Rhein 112,- 168,-
Erlebnispaket Rheinfall 112,- 168,-
* 19.07. - 20.08.2017: € 99,- im DZ, € 114,- im EZ

Kategorie Standard 7 Tage/ 6 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 585,- 800,- 169,-
Zusatznacht Bregenz 48,- * 72,- *
Zusatznacht Stein am Rhein 99,- 139,-
Erlebnispaket Rheinfall 99,- 139,-
* 19.07. - 20.08.2017: € 67,- im DZ, € 99,- im EZ

Saisonzuschlag:
09.05. - 20.06., 08.07. - 18.07., 21.08. - 30.08.2017
Komfort: € 26,- p.P., Standard: € 14,- p.P.
19.07. - 20.08.2017
Komfort: € 76,- p.P., Standard: € 50,- p.P.
Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Extras:
  • Tourenrad mit 7-Gang/Rücktritt oder 21-Gang-Schaltung: € 60,-
  • Elektrorad mit Freilauf: € 140,–, auf Anfrage (Kaution: € 180,– in bar oder Kreditkarte)
  • Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof nach/von Bregenz via Lindau je Richtung bis 350 km im DB-Streckennetz € 45,–, ab 351 km im DB-Streckennetz € 65,–

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels, Gasthöfen und Pensionen der gebuchten Kategorie
  • Radlerfrühstück, in der Regel als Buffet
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ohne Beschränkung der Anzahl Ihrer Gepäckstücke
  • Bestens ausgearbeitete Streckenführung
  • Anpassen der Leihräder
  • Detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen pro Zimmer
  • 7-Tage-Service-Telefonnummer mit Pannendienst
  • Schifffahrt Wallhausen – Überlingen inkl. Rad

Route

  • 1. Tag:
    Bregenz
  • 2. Tag: ca. 38 km
    Schweizer Bodenseeromantik
  • 3. Tag: ca. 62 km
    Der Untersee
  • 4. Tag: ca. 59 km
    Gnadensee und Konstanz
  • 5. Tag: ca. 47 km
    Überlinger See und Nordufer
  • 6. Tag: ca. 38 km
    Graf Zeppelin und Lindau
  • 7. Tag:
    Auf Wiedersehen am Bodensee

mit Elektrorad


Sie wollen Ihre Radreise mit Elektroschwung genießen? Dann können Sie das
Elektrorad ab € 140,- buchen.

Natürlich ist uns Ihr eigenes Elektrorad auf Ihrer Radreise gern willkommen.

Bahnanreise

Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof nach/von Bregenz via Lindau je Richtung bis 350 km Inlandsstrecke € 45,–, über 350 km Inlandsstrecke € 65,–.

Erlebnispaket


... für besondere Reisemomente!
Mit dem Erlebnispaket „Rheinfall Schaffhausen“ haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reise individuell zu verlängern und um ein ganz besonderes Erlebnis zu bereichern.

Rheinwärts vom mittelalterlichen Städtchen Stein am Rhein gelangen Sie nach Schaffhausen. Dort erwarten Sie mit der wunderschönen historischen Altstadt, dem Kloster Allerheiligen, der romanischen Säulenbasilika und der außerhalb der Stadtmauern liegenden Festung Munot spannende Höhepunkte. Ein Abstecher führt Sie zum imposanten Naturschauspiel Rheinfall, dem mit 23 Meter Höhe und 150 Meter Breite größten und wasserreichsten Wasserfall Europas. Lassen Sie sich von den tosenden Wassermassen beeindrucken und radeln dann gemütlich zurück nach Stein am Rhein: ca. 55 km.

Das Erlebnispaket umfasst: 1 Ü/F in Stein am Rhein, Toureninformation, Leihrad wie gebucht.

Die Hotels


Komfort-Kategorie:
Sie übernachten in guten, komfortablen Hotels in der Regel mit 3- bis 4-Sterne-Standard.

Standard-Kategorie:
Sie wohnen in guten Hotels in der Regel mit 3-Sterne-Standard.



  • Beispiele Komfort-Kategorie
    Die genannten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können andere ansprechende 3-Sterne-Hotels und Gasthöfe gebucht werden.
  • Bregenz: Hotel Weißes Kreuz
  • Horn: Hotel Bad Horn
    Im 19. Jahrhundert als Badeanstalt gegründet und unmittelbar am Ufer des Bodensees gelegen, ist das Hotel Bad Horn ein besonders schöner Platz, um sich wohl zu fühlen. Ein eigener Yachthafen gehört zum Hotel. Vor allem der große Wohlfühlbereich mit einer Größe von 1500 m2 und allen Annehmlichkeiten ist erwähnenswert. Durch Bernadette und Stephan Hinny sehr umsichtig geführt, lässt das Hotel kaum Wünsche offen.
  • Stein am Rhein: Hotel Chlosterhof
  • Konstanz: Hotel Halm
    Als Traditionshotel mitten in Konstanz zeichnet das Hotel eine sehr persönliche Atmosphäre aus. Untergebracht in einem historischen Gebäude aus der Gründerzeit, ist es nur wenige Meter vom Münster entfernt. Stilvolles Ambiente für das Abendmenü bietet der Maurische Saal aus dem Jahr 1884.
  • Friedrichshafen: Hotel Buchhornerhof

  • Beispiele Standard-Kategorie
    Die genannten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können andere, meist 3-Sterne-Hotels und Gasthöfe gebucht werden.
  • Bregenz: Hotel Ibis
  • Stein am Rhein : Hotel Adler

Schwierigkeitsgrad

Die Strecken führen durch komplett oder überwiegend flaches Gelände mit teils hügeligen Abschnitten. Sie nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder sehr gut zu befahrende Wege. Sie radeln im Binnenland auf überwiegend geschützten Strecken.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.