Individuelle Radreisen

Auf Sissis Spuren
Am blauen Band der Donau
von Passau nach Wien

Der Donauradweg, die fantastische Landschaft der Wachau, dazwischen liebliche Weinterrassen und das alles dominierende Benediktinerstift Melk – vor Ihnen liegt wahrlich eine Radreise, wie aus dem Bilderbuch! Zahlreiche historische Städte, prachtvolle Bauten, Kunst und Kultur säumen allerorts Ihre Radreiseroute am Donauradweg: Passau, Linz, die Stifte St. Florian und Klosterneuburg sowie das wundervolle Wien. Untrennbar ist die Donaumetropole und Walzerstadt mit Kaiserin Elisabeth von Österreich verbunden – war Wien doch der glanzvolle Mittelpunkt im Leben der so berühmten Märchenkaiserin „Sissi“. Und wo sich so viel österreichische Schönheit und Geschichte verbirgt, da gerät Ihre Radreise am Donauradweg auch kulinarisch zu einem ganz besonderen Hochgenuss!

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Auf Luthers Spuren - Lutherradweg, 8 TageBlühendes AmmerlandHavelradweg - Gartenparadies zwischen Potsdam & Havelberg, 7 Tage

Reiseablauf

1. Tag: Brautfahrt am Donaustrom
Anreise nach Passau und Radübergabe. Sie bummeln durch die 3-Flüsse-Stadt und besichtigen den Dom St. Stephan, der die weltgrößte Kirchenorgel beherbergt. Lassen Sie sich in der Confiserie & Café Simon auf keinen Fall die „Sissi-Locke“ entgehen, bevor Sie Passau auf einer Stadtrundfahrt per Schiff entdecken. Auch Sissi bestieg 1854 in Passau ein Donauschiff, das sie zur Hochzeit mit Kaiser Franz Joseph nach Wien brachte.

2. Tag: Engelhartszell ca. 41 km
Gemütlich radeln Sie nach Engelhartszell. Hier betrat Sissi während ihrer Brautfahrt erstmals österreichischen Boden. Bevor Sie das Naturschauspiel der Schlögener Schlinge erkunden, lohnt unbedingt der Besuch des Trappistenklosters Stift Engelszell. Die Mönche dort sind wahre Meister in der Herstellung bester Liköre! Auch der flaumige Kaiserschmarrn im Gasthof „Zum Goldenen Schiff“ ist eine Sünde wert.

3. Tag: Linz ca. 56 km
Durch das Habsburger Jagdrevier des Kürnberger Waldes geht es nach Linz - berühmt für seine nussige Linzer Torte, die nicht nur Naschkatzen schwärmen lässt. Ein geführter Abendbummel durch die malerische Altstadt bis hinauf zum Linzer Schloss rundet den Tag unterhaltsam ab.

4. Tag: Strudengau ca. 60 km
Sie radeln zum Stift St. Florian, eines der größten Barockklöster Österreichs und langjährige Wirkungsstätte Anton Bruckners. Zwölf prunkvoll ausgestattete Kaiserzimmer beherbergt das Kloster, in denen Kaiserin Maria Theresia einst Audienz hielt. Bei einer Stiftsführung umweht Sie der Hauch vergangener Tage, bevor Sie etwas weiter stromabwärts das Schifferstädtchen Grein im wunderbar wilden und von Fischern einst gefürchteten Strudengau erreichen. Seine Strudel und Klippen machten auch vor der kaiserlichen Donauyacht nicht halt. In Grein lockt die Café-Konditorei Schörgi mit ihrem historischen Batzlguglhupf.

5. Tag: Stift Melk ca. 50 km
Vorbei an Schloss Artstetten, letzte Ruhestätte und ehemaliger Wohnsitz des ermordeten Habsburger Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand und seiner Frau, führt der Donauradweg Sie malerisch direkt zum Stift Melk, eines der schönsten und größten Barockensembles Europas. Besonders sehenswert sind der prächtige Marmorsaal, die Bibliothek und die Stiftskirche, die Sie bei einer Führung kennenlernen. Nach einem erfüllten Radeltag ist zudem ein knusprig gebackenes Wiener Schnitzel mit Petersilien-Erdäpfeln und Preiselbeermarmelade in den gepflegten Gasthäusern am Wegesrand ein Hochgenuss.

6. Tag: Sonnige Wachau ca. 38 km
Durch die Wachauer Wein- und Marillenterrassen radeln Sie in den Winzerort Dürnstein, dessen markanter blauer Turm der Stiftskirche schon von Weitem leuchtet. Über dem Ort thront die Burgruine, in deren Mauern einst Richard Löwenherz auf seine Befreiung wartete. Zahlreiche Heurige auf Ihrem Weg nach Spitz und Krems laden zur Einkehr ein. Genießen Sie die vielfältigen Spezialitäten dieser sonnenverwöhnten Region!

7. Tag: Wien - Hauptstadt der Habsburger ca. 35 km
Die Bahn bringt Sie von Krems nach Tulln. Von dort radeln Sie genüsslich nach Klosterneuburg, dessen ehemaliges Stift einen Radstopp lohnt. Über die Donauinsel erreichen Sie sodann Wien, die Hauptstadt der Habsburgermonarchie. Es gibt viel zu sehen: Schloss Schönbrunn, Hofburg, Schatzkammer, Kaisergruft, Stephansdom und vieles mehr. Bei einer Besichtigung samt Führung im Schloss und Park Schönbrunn geben Sie sich dem imperialen Flair der Donaumetropole hin. Eine Schale Melange, eine fruchtig-süße Sachertorte und ein Konzertbesuch am Abend (Eintritt nicht inkl.) runden den ereignisreichen Tag in der Stadt des Walzers und der Kaffeehäuser gebührend ab.

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Donau
Rückfahrt nach Passau oder Verlängerung.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise NEU: Donauradweg - Auf Sissis Spuren
8 Tage, 280 km
verbindlich buchen.

Termin:
Hotelkategorie:
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie Partnerreise

Termine

Donauradweg - Auf Sissis Spuren

Zeitraum: 01.04. – 21.10.2017
Starttage: täglich

Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Kategorie Komfort Plus 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 670,- 910,- 122,-*
Zusatznacht Passau 59,- 79,-
Zusatznacht Linz 59,- 79,-
Zusatznacht Wien 69,- 99,-
* Halbpension gilt nicht für Wien.

Saisonzuschlag
20.05. - 29.09.2017: € 60,- p.P.

Extras:
  • Tourenrad mit 7-Gang/Rücktritt oder 21-Gang-Schaltung: € 69,-
  • Elektrorad mit Freilauf: € 149,-
  • Rücktransfer per Bus Wien – Passau, täglich (20.05.-29.09.2017): € 29,– p. P. inkl. Rad, Reservierung erforderlich
  • Rücktransfer per Bahn Wien – Passau, täglich, € 29,– p. P. (ohne Rad)
  • Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung: ab € 34,-

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels, Gasthöfen und Pensionen der gebuchten Kategorie
  • Radlerfrühstück, in der Regel als Buffet
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ohne Beschränkung der Anzahl Ihrer Gepäckstücke
  • Bestens ausgearbeitete Streckenführung
  • Anpassen der Leihräder
  • Detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen pro Zimmer
  • 7-Tage-Service-Telefonnummer mit Pannendienst
  • Reiseführer: Habsburger & Barock entlang der Donau
  • 3-Flüsse-Stadtrundfahrt in Passau
  • Eintritt und Likörprobe im Stift Engelszell
  • Geführter Abendbummel in Linz
  • Eintritt und Führung Stift St. Florian
  • Eintritt und Führung Stift Melk
  • Eintritt Schifffahrtsmuseum Spitz
  • Eintritt und Führung im Schloss Schönbrunn (Grand Tour)
  • 1 Fährfahrt auf der Donau inkl. Rad
  • Bahnfahrt von Krems nach Tull inkl. Rad

Route

  • 1. Tag:
    Brautfahrt am Donaustrom
  • 2. Tag: ca. 41 km
    Engelhartszell
  • 3. Tag: ca. 56 km
    Linz
  • 4. Tag: ca. 60 km
    Strudengau
  • 5. Tag: ca. 50 km
    Stift Melk
  • 6. Tag: ca. 38 km
    Sonnige Wachau
  • 7. Tag: ca. 35 km
    Wien - Hauptstadt der Habsburger
  • 8. Tag:
    Auf Wiedersehen an der Donau

mit Elektrorad


Sie wollen Ihre Radreise mit Elektroschwung genießen? Dann können Sie das
Elektrorad für € 149,- buchen.

Natürlich ist uns Ihr eigenes Elektrorad auf Ihrer Radreise gern willkommen.

Bahnanreise

Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung ab € 34,-. Sind Sie im Besitz einer Bahncard reduziert sich der Preis um € 5,- je Strecke.

Landpartie-Tipp

... regionale Köstlichkeiten entdecken!
Wo sich so viel geballte Geschichte verbirgt finden sich auch vorzügliche Delikatessen: Lassen Sie sich inspirieren durch unsere täglichen kulinarischen Empfehlungen! So wird Ihre Reise mit frischem Veltliner, flaumigem Kaiserschmarrn & Co zu einem wahrhaft königlichen Vergnügen!

Die Hotels


Komfort Plus-Kategorie:
Sie wohnen in guten, komfortablen Hotels, i. d. R. mit 3- bis 4-Sterne-Standard, einzelne Häuser entsprechen der Landpartie-Romantik-Kategorie.


Schwierigkeitsgrad

Die Strecken führen durch komplett oder überwiegend flaches Gelände mit teils hügeligen Abschnitten. Sie nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder sehr gut zu befahrende Wege. Sie radeln in Binnenlandstrecken im überwiegend geschützten Gelände.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.