Individuelle Radreisen

Etschtal-Radweg
An der Etsch vom Reschenpass nach Verona

Begleitet von himmelhohen Bergen schlängelt sich der Etschtalradweg, und mit ihm die Flüsse Etsch und Eisack, durch ein üppiges Land. Die fruchtbaren Täler Südtirols sind vom Klima verwöhnt. Über 300 Sonnentage im Jahr lassen Palmen wachsen und verwandeln die Natur am Etschtalradweg in einen wahren Garten Eden. In gemütlichen Buschenschenken und Bauernstuben schmeckt man bei zünftigen Radpausen die Landschaft bei Kaminwurz, Almkäse und Wein. Mächtige Gebirgsstöcke wie Ortlergruppe und Ötztaler Alpen begleiten Sie auf Ihrer erfrischenden Fahrt auf dem Etschtalradweg und die bizarren, bleichen Gipfel der Dolomiten sorgen für ein spektakuläres Landschaftserlebnis. Seit der Antike führen bedeutende Handelswege durch Südtirol. Mit dem Fernhandel kam der Reichtum und hinterließ großartige kulturelle Zeugnisse. Im Dreieck zwischen Meran, Bozen und Brixen findet sich Kunst in einer Dichte, wie sonst nirgendwo in den Alpen. Genießen Sie ein entspanntes Raderlebnis auf dem Etschtalradweg, in diesem gesegneten Stück der Alpen.

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Bodenseeradweg, 7 Tage geführte Radreise Südtirol, 7 Tagegeführte Radreise Schweiz, 8 Tage

Reiseablauf

1. Tag: Anreise
Anreise nach Nauders bis 18:00 Uhr. Nach der Übergabe der Räder bummeln Sie durch den kleinen Bergort.

2. Tag: Nach Südtirol ca. 49 km
Sie radeln am Reschensee nach Südtirol und überqueren die italienische Grenze. Leicht bergab geht die erfrischende Fahrt nach Burgeis und nach Glurns, dem Rothenburg Südtirols. Sodann radeln Sie nach Schlanders.

3. Tag: Der Vinschgau ca. 42 km
Der Vinschgau ist ein besonderer Ort in den Alpen. Über allem wacht der Ortler, mit 3900 Metern der König der Tiroler Berge. Leicht bergab rollen Sie auf wunderbaren Radwegen durch ein breites, fruchtbares Tal nach Meran.

4. Tag: Unter Apfelbäumen ca. 39 km
Am Vormittag ist Zeit für einen Bummel durch Meran. Das südliche Flair der Kurstadt wird Sie begeistern. Sie radeln an der Etsch nach Süden. Obstgärten und Weinberge säumen den Radweg nach Bozen.

5. Tag: Ins Trentin ca. 61 km
Entlang der Etsch radeln Sie nach Neumarkt und zur Salurner Klause. So gelangen Sie nach San Michele all’Adige und in das Zentrum der alten Konzilstadt Trient.

6. Tag: Der Gardasee ca. 53 km
Durch malerische Weingärten fahren Sie nach Rovereto. Ansteigend führt der Radweg nach San Giovanni. Mit zauberhaftem Blick über den Gardasee rollen Sie hinunter nach Torbole und Riva/Arco.

7. Tag: Verona ca. 39 km
Kurzer Transfer nach San Giovanni. Vorbei an San Borgio am Etschradweg rollen Sie nach Belluno und Peri. Per Bahn geht es bequem ins Zentrum von Verona.

8. Tag: Auf Wiedersehen in Verona
Rückreise oder Verlängerung.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Etschtalradweg, 8 Tage - 283 km verbindlich buchen.

Termin:
Hotelkategorie:
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie Partnerreise

Termine

Etschtalradweg

Zeitraum: 20.05. - 07.10.2017
Starttage: täglich, außer Dienstag

Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Kategorie Komfort Plus 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 621,- 811,- 150,- *
Zusatznacht Nauders 45,- 53,-
Zusatznacht Verona 45,- 81,-
Kategorie Standard 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 554,- 696,- 140,- *
Zusatznacht Nauders 40,- 48,-
Zusatznacht Verona 45,- 81,-
* HP gilt nicht für Verona.

Saisonzuschlag
20.05. - 24.08.2017:
Komfort Plus € 50,- p.P., Standard € 38,- p.P.

Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.

Extras:
  • Tourenrad 7-Gang/ Rücktritt oder 21-Gang-Schaltung: € 52,-
  • Elektrorad mit Freilauf: € 120,-
    (Kaution: € 180,– in bar oder Kreditkarte)
  • Rücktransfer per Bus Verona – Nauders, jeden Donnerstag bis Sonntag (zusätzlich im Juli und August jeden Montag) € 44,– p. P., Mitnahme eigener Räder € 30,– pro Rad, Reservierung erforderlich
  • Rücktransfer per Bahn Verona - Meran, weiter per Taxi nach Nauders, täglich: € 44,- p.P. (ohne Rad), mit Zugvorgabe
  • Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof nach Landeck-Zams (Anschluss bis Nauders per Bus ca. € 5,-) und ab Verona je Richtung bis 350 km Inlandsstrecke € 79,–, ab 351 km Inlandsstrecke € 99,–

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels, Gasthöfen und Pensionen der gebuchten Kategorie
  • Radlerfrühstück, in der Regel als Buffet
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ohne Beschränkung der Anzahl Ihrer Gepäckstücke
  • Bestens ausgearbeitete Streckenführung
  • Anpassen der Leihräder
  • Detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen pro Zimmer
  • 7-Tage-Service-Telefonnummer mit Pannendienst
  • Bustransfer Riva/Arco - San Giovanni inkl. Rad
  • Unbewachter Parkplatz in Nauders

Route

  • 1. Tag:
    Anreise
  • 2. Tag: ca. 49 km
    Nach Südtirol
  • 3. Tag: ca. 42 km
    Der Vinschgau
  • 4. Tag: ca. 39 km
    Unter Apfelbäumen
  • 5. Tag: ca. 61 km
    Ins Trentin
  • 6. Tag: ca. 53 km
    Der Gardasee
  • 7. Tag: ca. 39 km
    Verona
  • 8. Tag:
    Auf Wiedersehen in Verona

mit Elektrorad


Sie wollen Ihre Radreise mit Elektroschwung genießen? Dann können Sie das
Elektrorad für € 120,- buchen.

Natürlich ist uns Ihr eigenes Elektrorad auf Ihrer Radreise gern willkommen.

Landpartie-Tipp

... Opernsommer unter freiem Himmel!
Festspiele Verona im Amphitheater: einst Schauplatz von Gladiatoren- kämpfen, finden heute die weltbekannten Opernfestspiele mit Klassikern von Verdi, Puccini und Bizet inmitten der historischen Altstadt Veronas statt. Ein Muss für Opernliebhaber!

Die Hotels


Komfort Plus-Kategorie:
Sie wohnen in guten, komfortablen Hotels, in der Regel mit 3 bis 4-Sterne-Standard, einzelne Häuser entsprechen der Landpartie-Romantik-Kategorie.

Standard-Kategorie:
Sie wohnen in guten Hotels und Gasthöfen, in der Regel mit 3-Sterne-Standard.


Schwierigkeitsgrad

Die Strecken führen durch komplett oder überwiegend flaches Gelände. Sie nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder sehr gut zu befahrende Wege. Sie radeln im Binnenland auf überwiegend geschützten Strecken.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.