• Die Landpartie Radreisen Wanderreisen - Glossar
  • Die Landpartie Radreisen Wanderreisen - Glossar

Glossar

In unserem Landpartie-Glossar greifen wir wesentliche Begrifflichkeiten zu unseren Reisen nochmals auf und erläutern Ihnen diese Begriffe. Sie finden die Begriffe übersichtlich geordnet nach Alphabet, Themengebieten und Reisezielen.

Glossar

Arkadien

Arkadien (neugriechisch Arkadia Αρκαδία) ist eine Landschaft im Zentrum der Peloponnes. Der Hauptort ist die Stadt Tripoli.

Arkadien (neugriechisch Arkadia Αρκαδία) ist eine Landschaft im Zentrum der Peloponnes. Der Hauptort ist die Stadt Tripoli. Die Arkadier galten im Altertum als raues Hirtenvolk. Gewisse Charakterzüge Arkadiens lassen sich durch seine isolierte geographische Lage erklären. Seine Einwohner sehen sich als das älteste griechische Volk überhaupt an. Schon in der Zeit des Hellenismus wurde Arkadien verklärt zum Ort des Goldenen Zeitalters, wo die Menschen unbelastet von mühsamer Arbeit und gesellschaftlichem Anpassungsdruck in einer idyllischen Natur als zufriedene und glückliche Hirten lebten. Noch heute werden mit Arkadien Orte mit einem glückseligen idyllischen Landleben bezeichnet. In der antiken lateinischen Literatur wird der ursprünglich in Griechenland befindliche Ort oft nach Sizilien verlegt. Aus dem Mythos Arkadien wurde in der Frühen Neuzeit die Vorstellung gewonnen, es sei Leben jenseits gesellschaftlicher Zwänge möglich. Dies waren in ihrem Kern politische Phantasien, die vor allem vom Hochadel geschürt wurden. Ein wesentlicher Bestandteil dieses Traums von arkadischer Freiheit war die Schäferideologie, Gemäß dieser Vorstellungen fliehen Adlige vor der unerträglich gewordenen Gesellschaft aufs Land, verkleiden sich dort als Schäfer und treten mit den dort wirkenden „echten“ Schäfern in Kontakt.

„Auch ich war in Arkadien geboren,... doch Thränen gab der kurze Lenz mir nur.“ – FRIEDRICH SCHILLER (1787)

Bildnachweis: Carole Raddato FRANKFURT, CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.