Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste und Radelfreunde!


Nun hat der Winter uns doch noch kalt erwischt. Bei Temperaturen um die -10°C und teils dicken Schneedecken auf den Dächern und Wegen traut man sich nur gut eingepackt mit Schal, Mütze und warmen Handschuhen vor das Haus. Mit Ausblicken auf sonnige Tage an Portugals Atlantikküste und im Landesinneren, auf blühende Landschaften entlang der Rhône und eine erfrischende Nordsee-Brise auf den Nordfriesischen Inseln wollen wir Ihnen mit dem heutigen Newsletter ein paar warme Gedanken an die kommende Fahrradsaison ins Haus bringen.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen

Ihre Inge Hauer und Thorsten Haase und das Landpartie-Team



Themen dieses Newsletters sind:

Portugals süßeste Botschafter - Pastéis de Bélem
Provence und Camargue mit Direktflug ab München
Neue Starttage Inselradeln Nordfriesland

Portugals süßeste Botschafter - Pastéis de Bélem


Ein ganz besonderer Reiz auf Reisen ist immer der Genuß der einheimischen Spezialitäten und Delikatessen. Auf unserer Radreise von Lissabon nach Alentejo genießen Sie nicht nur die wunderbare Architektur und das Flair der historischen Pousadas, sondern auch die traditionelle, ländlich geprägte portugiesische Küche in diesen hochklassigen Unterkünften. Doch trotz der Vielfalt an leckeren, oft auch deftigen Gerichten steht bei den kulinarischen Erungenschaften Portugals die Pastéis de Bélem ganz oben auf dem Treppchen. So klein sie auch ist, so groß ist doch ihre Popularität weit über Portugals Landesgrenzen hinaus, wo sie auch als „Pastel de Nata" bekannt ist. So kann man das etwa tennisballgroße Puddingtörtchen zu Recht als Portugals süßesten Botschafter bezeichnen. Doch wie kommt es zu solchem Ruhm?

Angefangen hat alles in Lissabons Stadtteil Bélem, der etwas außerhalb des Zentrums an der Tejomündung zu finden ist. Eben dort befindet sich auch das gewaltige Kloster Mosteiro dos Jerónimos, das bis 1834 den Orden des Hieronymus beherbergte. Nach der Auflösung des Ordens stellte der ortsansässige Konfekthersteller und Raffinerie-Inhaber Domingos Rafael Alves einen ehemaligen Mönch ein, der im Kloster für seine schmackhaften Törtchen bekannt war und diese nun für den Konfekthersteller buk. 1837 wurde die Backstube in ein benachbartes Lokal verlegt und seither wird das köstliche kleine Puddinggebäck dort produziert, verkauft und teilweise auch direkt vor Ort – am besten noch warm - verzehrt.
Das Original-Rezept der Pastéis de Bélem ist wohl das bestgehütete Geheimnis der Portugiesischen Küche und nur wenigen Menschen bekannt. Im „Oficina do Secredo", der geheimen Backstube, in der die Zutaten abgewogen und der Teig angerührt wird, arbeiten nur eine Handvoll Bäcker, die bereits mindestens 15 Jahren in der Pastelaria angestellt und vertraglich verpflichtet sind, nichts über die Zusammensetzung und Herstellung auszuplaudern. Es gibt in Portugal eine Menge Rezepte für die Pastéis de Bélem oder Pastel de Nata, aber an das Original reicht keines heran. Ein Besuch im Café de Bélem ist daher bei jedem Lissabon-Besuch ein Muß für Naschkatzen und Gebäckliebhaber. Das Café selbst ist schon sehenswert, mit den für Portugal typischen Azulejos gekachelt, bietet es Platz für etwa 400 Gäste. Auf unserer geführten Radreise von Lissabon nach Alentejo darf ein Besuch im Café de Bélem natürlich nicht fehlen. Genießen Sie dabei ein, zwei oder drei der leckeren kleinen Kalorienbömbchen zum Galaõ, dem portugiesischen Milchkaffee, mit vollem Genuß und ganz ohne schlechtes Gewissen. Auf der vor Ihnen liegenden Radtour entlang der Atlantikküste und im Landesinneren Portugals werden Sie die Kalorien auf entspannte, angenehme und erlebnisreiche Weise wieder los.

Link zur Internetseite: Radreise Lissabon und Alentejo - die wahre Seele Portugals

Termine: 01.04. – 08.04.
30.09. – 07.10.

Reisepreis ab € 1.125,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Provence und Camargue mit Direktflug ab München


Besonders unsere Gäste aus Süddeutschland, aber natürlich auch aus allen anderen Regionen der Republik, wollen wir auf die Pfingstreise in die Provence ab 27.05. hinweisen. Ihr Start-Flughafen bei diesem Termin ist München, von da aus fliegen Sie per Direktflug nach Lyon um dort auf Ihr Fahrrad zu steigen und Ihre Reise entlang der Rhône zu beginnen.

Provence – schon alleine beim Klang des Wortes meint man, die duftenden Kräuter und Lavendelfelder zu riechen, die warmen Strahlen der südfranzösischen Sonne im Gesicht zu spüren und den Geschmack eines vollmundigen Châteauneuf-du-Pape auf der Zunge zu haben.

Auf unserer geführten Radreise Provence – Camargue erleben Sie die Region entlang des Rhôneufers flußabwärts bis hin zum Mündungsdelta. Auf dieser Tour durch das schönste Stück Frankreichs genießen Sie den ländlichen Charme der Provence in urigen Gasthöfen bei regionalen mediteranen Gerichten, etwa einem köstlichen Ratatouille oder einer reichhaltigen Bouillabaisse und idyllischen Landhotels, die Sie den Zauber Südfrankfeichs hautnah erleben lassen. Selbstverständlich bereiten unsere Reiseleiter die beliebten Landpartie-Picknicks ebenfalls mit regionalen Leckerbissen für Sie zu, so dass Sie auch bei einer Pause im Schatten eines Obstbaumes nicht auf kulinarische Höhepunkte verzichten müssen.

Bevor wir das offene Meer erreichen, erwartet uns ein spannender Kontrast zur fruchtbaren und farbenfrohen Landschaft der nördlichen Provence: Die Camargue – sicher die außergewöhnlichste Landschaft Frankreichs am Mündungsdelta der Rhône und eines der beeindruckendsten Naturparadise Europas. Land und Wasser wechseln sich hier ab und verschmelzen miteinander zu einer unvergleichlichen Sumpf- und Seenlandschaft, flankiert von Salzwiesen, auf denen der Mistral das Meersalz trocknet. Ein Paradies für Vögel, über 350 verschiedene Arten findet man hier – ein Traum für jeden Naturliebhaber. Wenn wir Glück haben, begleiten uns die gefiederten Wahrzeichen der Camague auf unserer Fahrt: Die rosafarbenen Flamingos, die hier so zahlreich wie sonst nirgendwo in Südeuropa beheimatet sind. Ein spektakuläres Bild, wenn Hunderte von Ihnen durch das Wasser staksen oder gemütlich auf einem Bein stehend ein Päuschen einlegen. Ganz sicher begegnen wir aber auf unserem Weg den weiteren Wahrzeichen dieser Gegend: Den weißen Camargue-Pferden und den schwarzen Stieren, die hier in großen Herden scheinbar wild auf den Wiesen grasen und das unvergessliche Naturerlebnis komplettieren.

Die Reise startet planmässig ab Frankfurt, wir haben aber eine gute Nachricht für alle Gäste aus Süddeutschland: Der Pfingst-Termin Provence vier am 27.05. startet ab München.

Link zum Internet: Radreise Provence - Camargue

Termine: 01.04. – 08.04. 29.04. – 06.05. 
06.05. – 13.05. 27.05. – 03.06. ab München 16.09. – 23.09. 30.09. – 07.10.

Reisepreis ab € 1.195,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Neue Starttage Inselradeln Nordfriesland


Moin Moin in Nordfriesland! So werden Sie im nördlichsten Landkreis Deutschlands willkommen geheißen. In dieser Saison finden Sie zum ersten Mal eine individuelle Radreise durch die faszinierende Insellandschaft Nordfrieslands. Und damit scheinen wir, zu unserer großen Freude, genau den Geschmack unserer Gäste getroffen zu haben. Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir Ihnen nun die Möglichkeit, neben Samstag und Sonntag auch Montag und Dienstag zu starten, um dieses einzigartige maritime Erlebnis zu genießen.

An Erlebnissen hat die Region an der Nordsee allerhand zu bieten. Ob auf dem Festland entlang der Küste, auf den Inseln Föhr, Amrum, Nordstrand und Sylt und natürlich auf der Hallig Langeneß, bei dieser Radreise ist jeder Tag reich an Eindrücken. Zwischendurch bleibt aber natürlich noch genug Zeit, auch für das leibliche Wohl zu sorgen und beispielsweise bei einer Radelpause die berühmte Friesentorte mit einer Tasse heißem Pharisäer, einem gesüßten Kaffee mit Rum und Sahnehaube, zu genießen. Nach altem Brauch wird der Pharisäer nicht umgerührt, sondern durch die Sahne getrunken; wer sich nicht an diese Tradition hält, muss damit rechnen, anschließend eine Lokalrunde spendieren zu müssen.

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet Sie zum Abschluss der Reise auf der Hallig Langeneß. Nirgendwo sonst erlebt man den Rhythmus der Gezeiten so hautnah wie auf den Halligen und Warften im Wattenmeer. In Langeneß verbringen Sie zwei Nächte im beschaulichen und ruhigen Hotel, ob Sie im Anker´s Hörn (Romantik-Kategorie) die private Sauna nur für sich nutzen oder im Gasthaus Hilligenley (Komfort-Kategorie) ihr Zimmer mit garantiertem Meerblick beziehen, erholsame Stunden sind hier garantiert. Erkunden Sie zum Abschluss Ihrer Reise das Wattenmeer, das 2009 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde und einen weltweit einzigartigen Lebensraum für die unterschiedlichsten Lebewesen bietet. Nehmen Sie sich Zeit für eine geführte Wattwanderung und lassen Sie sich von einem kundigen Wattführer dieses hochinteressante Ökosystem erklären.

Sie werden sehen: Die Nordsee mit Ihrer kulturellen Vielfalt und dem rauhen Charme der Landschaft wird Sie begeistern!

Link zur Internetseite: Inselradeln Nordfriesland

Zeitraum: 28.04. – 30.09.12 Starttag: Samstag/Sonntag/Montag/Dienstag

Wenn Sie diese Reise bis zum 31.03. buchen, entfallen die Kosten für die Reiserücktrittsversicherung.

Wir wünschen Ihnen bei dieser und allen anderen Reisen viel Vergnügen und immer ne Handbreit Wasser unterm Kiel!

Bild 1: © by Jpatokal Bild 2: © by Christian Mehlführer Bild 3: © by Viola sonans

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

Unbekannte Donau Teil 1 | Die Landpartie

Unbekannte Donau Teil 1

Schweiz, Österreich & Balkan

320 Kilometer / 10 Tage

Hier geht es zur Reise
Die große E-Bike Deutschland-Tour von Hamburg bis zur Zugspitze | Die Landpartie

Die große E-Bike Deutschland-Tour von Hamburg bis zur Zugspitze

Von Hamburg zur Zugspitze

363 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Südliche Bretagne | Die Landpartie

Südliche Bretagne

Frankreich & Benelux

211 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Radurlaub in Deutschland: Sternradeln Taubertal | Die Landpartie

Neue Reise: Radurlaub in Deutschland: Sternradeln Taubertal

Der Süden Deutschlands

239 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen