Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste, Radel- und Wanderfreunde!


Gönnen wir doch den Franzosen und allen Radsportbegeisterten auf der Welt die „Tour de France“. Mit der neuen E-Bike Deutschland Tour der Landpartie haben wir ihnen jetzt aber immerhin etwas entgegenzusetzen. Die dreiwöchige Radreise von Hamburg bis zur Zugspitze ist zwar kein sportliches Großereignis. Dafür bietet sie allen Fahrradfreunden umso mehr Fahrspaß. Das jedenfalls haben uns die Gäste berichtet, die bei der ersten Wochenetappe von Hamburg nach Weimar mit von der Partie waren. Und noch eine erfolgreiche Premiere gilt es zu vermelden: Auch unsere erste Tour durch das „Urige Allgäu“ war offensichtlich ganz nach dem Geschmack der Gäste. Wir haben sehr viel positive Kritik dafür bekommen. Darüber haben wir uns genauso gefreut wie über das erfreuliche Echo auf „Kultur hautnah an Saale, Ilm und Unstrut“. Jede der drei Touren hat dabei ihre eigenen Reize. Deswegen möchten wir Ihnen die Reisen heute etwas näher vorstellen.

Viel Spaß beim Schmökern und Entdecken wünschen Ihnen
Ihre Inge Hauer und Ihr Landpartie-Team.



Themen dieses Newsletters sind:

Erfolgreiche Premiere
Ein Fest für alle Sinne
„Kultur hautnah“

Erfolgreiche Premiere


Erste Deutschland-Radler der Landpartie unterwegs

Szenenwechsel: Während sich im Nachbarland bei der „Tour de France“ die Radfahrprofis keuchend und schnaufend den legendären „Mont Ventoux“ hinaufquälen, gehen in Hamburg 45 Freizeitradler auf Deutschland-Tour. Es sind die Gäste der großen E-Bike Deutschland-Tour der Landpartie.

Premierenstimmung liegt in der Luft, als die Gruppe nach einem Empfang im „Zeit“-Verlagshaus von Landpartie-Chefin und Mitradlerin Inge Hauer auf die Reise geschickt wird. Nie zuvor haben sich hierzulande so viele Landpartie-Gäste gleichzeitig auf eine so lange Reise begeben. Zwar ist für die Hälfte des Fahrerfeldes eine Woche später nach der Ankunft in Weimar das Ziel erreicht. Die andere Hälfte aber ist fest entschlossen die Tour fortzusetzen. Innerhalb von drei Wochen wird sie Deutschland von Hamburg im Norden bis Garmisch Partenkirchen im Süden durchradeln und dabei ihr Heimatland in seiner ganzen Vielfalt neu entdecken. Schon nach der ersten Woche berichtet Inge Hauer von begeisterten Gästen. „Die abwechslungsreiche Streckenführung durch das ehemalige deutsch-deutsche Grenzland, den Harz und das Unstrut-Tal wurde sehr gelobt. Das Gleiche gilt für die Auswahl unserer Hotels“, freut sich „Mrs. Landpartie“. Drei persönliche Begegnungen aber, so Inge Hauer, seien den Gästen der Deutschland-Tour nachhaltig in Erinnerung geblieben: Die Kaffee- und Kuchenrunde bei Frau Schrödel im Wendland, die Exkursion mit Ranger Henrik Behrens durch den Nationalpark Harz und der Grillabend mit allen Beteiligten nach der Ankunft in Weimar.

Alle Informationen zur großen E-Bike Deutschland-Tour finden Sie >HIER<

Ein Fest für alle Sinne


Mit dem Fahrrad durch das „Urige Allgäu“

Sie wollten schon immer wissen, wie ein Alphorn hergestellt wird und wie man sich damit über Berge und Täler verständigen kann? Sie würden gerne erfahren, wie aus naturbelassener Alpenmilch herzhafter Bergkäse wird oder warum der Honig aus dem Voralpenland besonders aromatisch ist? Wenn Sie diese Fragen mit „Ja“ beantworten können, kleine schnuckelige Städtchen mögen und gerne in der Gruppe durch wenig berührte Landschaften radeln, dann sind Sie ein klarer Fall für das Allgäu.

Die E-Bike-Tour „Uriges Allgäu“ – sie ist das neueste Angebot im Programm der Landpartie. In sieben Tagen führt sie auf rund 250 gut zu bewältigenden Kilometern vom Startpunkt Memmingen bis hinauf nach Oberjoch. Unterwegs gibt es jede Menge zu sehen, zu hören, zu riechen und zu schmecken. Kurzum: Eine Tour, die alle Sinne anspricht. Davon durften sich auch die 18 Gäste der ersten Allgäu-Reise der Landpartie überzeugen. „Wir haben viele positive Kommentare erhalten“, freut sich Mitradler José Manuel Cerrud, der sich als Business Development Manager bei der Landpartie vornehmlich um die Entwicklung neuer Reisen und Geschäftsfelder kümmert. Von der Allgäu-Tour wird der aus Mittelamerika stammende gelernte Journalist drei Eindrücke dauerhaft in Erinnerung behalten: Die vielen Marktstände und Auslagen in den hübschen Städten, die Stärke des Kräuterschnapses von Michael Schneider auf der Imbergalp und die bewundernswerte Kondition eines über 80-jährigen Reisegastes, der ihn am Berg überholte.

„Kultur hautnah“


3.600 Jahre Menschheitsgeschichte an Saale, Ilm und Unstrut

Zur Zeit der Weinlese Ende September durch Rebengärten radeln, in einer Straußenwirtschaft Halt machen und dort an einer Verköstigung teilnehmen – wenn Sie jetzt in Gedanken an Rhein, Main, Mosel oder Neckar gelandet sind, dann haben wir Sie auf die falsche Fährte gelockt. Sorry dafür. Doch wir haben es gut gemeint. Wir möchten Ihnen nämlich gerne Deutschlands nördlichstes Weinanbaugebiet Saale-Unstrut vorstellen. Und das liegt – man mag es kaum glauben – im Bundesland Sachsen-Anhalt. In einer Region, die zusammen mit dem benachbarten Thüringen unendlich viel Kultur und Natur zu bieten hat. „Kultur hautnah an Saale, Ilm und Unstrut“ haben wir deshalb auch unsere Tour durch das „Grüne Herz“ von Deutschland genannt.

Die Reise führt in sieben Tagen auf 224 Kilometern durch so geschichtsträchtige Städte wie Weimar, Erfurt, Naumburg oder Merseburg. Und auch am prähistorischen Nebra, wo vor 3.600 Jahre die legendäre Himmelsscheibe geschmiedet wurde, führt der Weg vorbei. Zu den unvergesslichen Eindrücken dieser Tour zählt ohne Frage der Stadtrundgang durch Weimar zusammen mit einer Goethe-Biografin, das Konzert der Peternell-Orgel, an der schon Franz Liszt gespielt hat, und nicht zuletzt der Besuch einer Straußenwirtschaft in Freyburg, der Stadt im Zentrum des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut. Natürlich bietet auch das Radeln entlang der Flusstäler jede Menge tolle Aussichten und zudem noch reichlich Fahrfreude. Für Landpartie-Reiseleiterin Anika Köhler der schönste Streckenabschnitt: „Die Fahrt durch die Muschelkalkberge bei Saalfeld.“

Alle Termine und Infos zu Ihrem Radurlaub an Saale, Ilm und Unstrut finden Sie >HIER<

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

Silvester in Portugal, Lissabon - Mythen und Legenden am Atlantik | Die Landpartie

Silvester in Portugal, Lissabon - Mythen und Legenden am Atlantik

Silvester in Lissabon

6 Tage

Hier geht es zur Reise
E-Bike-Reise in Frankreichs Norden | Die Landpartie

E-Bike-Reise in Frankreichs Norden

Frankreich & Benelux

245 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
E-Bike-Reise Sternradeln | Die Landpartie

E-Bike-Reise Sternradeln

Italien

221 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Der Altmühltal-Radweg | Die Landpartie

Der Altmühltal-Radweg

Der Süden Deutschlands

320 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen