Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste und Radelfreunde!


Muttertag und Vatertag stehen vor der Tür. Eine gute Gelegenheit, die Zeit mit Ihren Lieben gemeinsam zu verbringen. Wenn das Wetter mitspielt, dann bietet sich ein gemeinsamer Radelausflug geradezu an. Sie überlegen noch, wie Sie an diesen Tagen Ihren Eltern oder der Ehefrau bzw. dem Ehemann eine Freude machen und „Danke für alles“ sagen können? Schenken Sie doch statt Blumen einmal gemeinsame Stunden und schöne Erlebnisse mit einem Radreise-Gutschein der Landpartie! Eine kleine Anregung, für welche Reisen Sie diesen einlösen können, bekommen Sie im heutigen Newsletter:

Wie wäre es etwa mit einer Radreise zu den wunderbaren Gärten und Parks an Oder und Neiße, einer individuellen Sommer-Radtour mit Badespaß auf dem Ostseeküstenradweg oder einer entspannten und ländlichen Tour in das Herz Ostpreußens, das unvergleichliche Masuren.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen

Ihre Inge Hauer und Thorsten Haase und das Landpartie-Team



Themen dieses Newsletters sind:

Blühendes Paradies an Oder und Neiße
Radeln und Baden am Ostseeküstenradweg
Masuren: Das Land der tausend Seen

Blühendes Paradies an Oder und Neiße


Der Juni ist generell ein wunderbarer Monat für eine Fahrradreise, aber ganz besonders verwöhnt er Sie mit seiner Blütenpracht auf unserer geführten Radreise Vis à Vis an Oder und Neiße vom 03. bis 09.06. Eine urwüchsige Naturlandschaft erwartet Sie auf dieser Reise von Zittau in der Oberlausitz bis Schwedt in der Uckermark. Auf schönen Radwegen entlang der Flussufer lässt es sich hier vortrefflich radeln. Am dritten Tag der Reise führt Sie Ihr Weg nach Bad Muskau, dem der berühmteste Sohn der Stadt, Fürst Herrmann von Pückler-Muskau, seinen Stempel aufgedrückt und mit seinem Park ein unvergleichliches Vermächtnis hinterlassen hat.

Süßschnäbeln und Leckermäulern ist der Fürst vor allem als Namensgeber für die nach ihm benannte Eiskreation bekannt, Gartenliebhaber kennen ihn als exzentrischen und gleichwohl genialen Gartenkünstler. Aber auch als Abenteurer, Schriftsteller und Lebemann – der Fürst führte in allen Bereichen ein ausschweifendes Leben.

Mit dem Pückler-Park in Bad Muskau hat sich der eigenwillige Adlige ein Denkmal gesetzt, das seinesgleichen sucht: Auf über 800 Hektar verwirklichte er seinen Traum von einem Park im Stile der englischen Landschaftsgärten, für dessen Umsetzung er sein gesamtes Vermögen ausgab. Als erster verpflanzte er hierfür ausgewachsene Bäume und ließ Unmengen Mutterboden auf Ochsenkarren für die Bepflanzung heranschaffen. Sein Konzept der „Blick- oder Sichtachsen" machte ihn bis nach Amerika berühmt. Bei einer kurzweiligen und interessanten Führung erfahren Sie mehr über das Leben des Fürsten und die Details des Parks. Sie werden begeistert sein! Und ganz nebenbei wird im Pückler Park auch die jüngste Geschichte Deutschlands und Europas greifbar, wenn man ganz entspannt und ohne Passkontrolle die Neiße auf einer kleinen Holzbrücke überquert und von Deutschland nach Polen spaziert.

Und noch ein weiterer Höhepunkt für Gartenfreunde erwartet Sie auf dieser Reise im Rosengarten in Forst, der sich Anfang Juni in all seiner Pracht zeigt. Mehr als 800 verschiedene Rosensorten mit klangvollen Namen wie „Amber Queen", „Gloria Dei" oder „Lilli Marlen" stehen dann in voller Blüte und betören Sie auf einem Rundgang mit ihrem lieblichen Duft. In allen Farben blüht die Königin der Blumen hier im Übermaß und beeindruckt mit Ihrer Vielfalt. Überzeugen Sie sich selbst, dass der Rosengarten zu Recht 2009 von einer unabhängigen Jury zum „schönsten Park Deutschlands" gekürt wurde.

Vis à Vis an Oder und Neiße – im Juni für Gartenliebhaber ein unvergessliches Erlebnis! Buchen Sie jetzt noch und Sie können sich auf Blütenpracht und traumhafte Landschaften freuen!

Link zur Internet-Seite: Vis à vis an Oder und Neiße

Termin: 03.06. - 09.06.2012

Reisepreis ab € 895,- pro Person im DZ Beratung: Frau Ute Schindler. Tel. 0441-57068311

Radeln und Baden am Ostseeküstenradweg


Sie schwanken in Ihrer Urlaubsplanung noch zwischen einem entspannten Bade- und einem aktiven Fahrrad-Urlaub? Dann entscheiden Sie sich doch für beides: Der Ostseeküstenradweg bietet Ihnen eine perfekte Kombination aus Radel- und Badespaß.

Zwischen Lübeck und Stralsund erstreckt sich das wohl schönste Stück der deutschen Ostseeküste. Wie Perlen an einer Kette reihen sich hier altehrwürdige Hansestädte und schmucke Seebäder aneinander und laden allerorts zu einem Sprung ins erfrischende Nass der Ostsee ein. Kilometerlange feinste Sandstrände auf denen gemütliche Strandkörbe frische Farbtupfer setzen, glitzerndes klares Wasser und hübsche Strandpromenaden ermuntern Sie dazu, die Zeit zwischen den Radstrecken ganz entspannt zu verbringen und sich hier und da noch ein Eis, einen Kaffee oder eine für die Region typische, kühle Sanddorn-Schorle zu gönnen. Auf dem Rad lässt sich die abwechslungsreiche Landschaft und die wunderschöne Bäderarchitektur in Kühlungsborn, Heiligendamm oder Graal-Müritz am besten bestaunen. Die stets leichte, erfrischende Brise und die guten, meist flachen Wege tragen dazu bei, dass das Radfahren entlang der Küste zu einem wahren Vergnügen wird. Bei Ihrem Abstecher auf den Darß finden Sie landschaftlich Reizvolles: Weite Schilfflächen, die unzählige Vogelarten als Heimat dienen oder den „Darßer Urwald“, ein Waldgebiet von faszinierender Schönheit – urwüchsig und abwechslungsreich, weitgehend naturbelassen und wildromantisch mit windzerzausten Baumkronen. Seine uralten, knorrigen Buchen inspirierten schon Künstler wie Paul Flickel oder Paul Müller-Kaempff, der nicht weit von hier in der Künstlerkolonie Ahrenshoop das berühmte Künstlerhaus Lukas gründete.

Abwechslung ist auf dieser schönen Radtour garantiert und so wundert es nicht, dass der Ostseeküstenradweg zu den beliebtesten individuellen Radwegen in unserem Programm zählt. Gerne unterbreiten wir Ihnen für Ihren Ostseeurlaub ein individuelles Angebot. Ob Sie allein, zu zweit oder mit einer Gruppe unterwegs sein wollen, rufen Sie uns an oder fordern Sie Ihr Angebot direkt über unsere Website an.

Link zur Internetseite: Der Ostseeküstenradweg Zeitraum: 28.04. – 30.09.2012 Starttage: Samstag und Sonntag

Reisepreis ab € 545,- pro Person im DZ Beratung: Frau Friederike Schmidt. Tel. 0441-57068313

Masuren: Das Land der tausend Seen


Im Norden Polens schlummert ein immer noch weitgehend unberührtes Paradies: das alte Masuren. Abseits der Hauptverkehrswege, der Hektik und der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung Polens liegt dieser Landstrich, in dem die Zeit mancherorts einfach stehengeblieben scheint. „Das Land der tausend Seen“ wird Masuren oft genannt. Und in der Tat prägen unzählige Seen unterschiedlicher Größe, die einer Vielzahl an Vogelarten ein Zuhause bieten, und urwüchsige Wälder die Landschaft.

Weite Kornfelder tauchen das Land im Sommer in ein warmes Gelb und bieten einen zauberhaften Kontrast zum wolkengesprenkelten Blau des Himmels über Polen. Ein Landschaftserlebnis der besonderen Art. Auf dem Großteil der Strecke radeln Sie fernab des Autoverkehrs auf ruhigen Alleen, Straßen und Wegen. Kleine Höfe liegen auf Ihrem Weg und hier und da sieht man noch eine Pferdekutsche. Die Zeit läuft hier ein wenig langsamer als anderswo und fast fühlt man sich, als kämen gleich die Protagonisten aus Siegfried Lenz „So zärtlich war Suleyken“ um die Ecke. Lenz, 1926 in Lyck geboren, zeichnet in seinem ersten Erzählband in kleinen Geschichten ein wunderbares Bild dieses Landstriches und seiner Bewohner, „irgendwo und nirgendwo“ in Masuren und schaffte so eine wunderbare Liebeserklärung an seine Heimat. Er beschreibt die Menschen in seiner Heimat als ausgestattet mit einer „Seele, zu deren Eigenarten blitzhafte Schläue gehörte und schwerfällige Tücke, tapsige Zärtlichkeit und eine rührende Geduld“. Sie können sich selbst von den Menschen vor Ort ein Bild machen. Die Bäuerin Maria Jagielko lädt uns ein auf Ihren schönen kleinen Bauernhof und erzählt Ihnen bei selbstgebackenem Kuchen und frisch aufgebrühtem Kaffee von sich und ihrem Leben. In dieser authentischen Umgebung erfreuen Sie sich an einer kleinen Lesung unseres Reiseleiters und lauschen gespannt, wenn Siegfried Lenz urige Typen wie Hamlikar Schass oder Stanislav Grieggull unterhaltsam und pointiert in „So zärtlich war Suleyken“ aus ihrem Leben berichten lässt.

Begegnungen wie diese sind es, die eine Radreise mit der Landpartie zu einem besonderen Urlaubserlebnis machen. Land und Leute kennenlernen, den eigenen Horizont durch neue Erfahrungen und Eindrücke erweitern – ist das nicht das Ziel einer gelungenen Reise? Wenn Sie wissen wollen, wie sich solche Begegnungen ergeben und entwickeln, dann lesen Sie den Beitrag „Hühner in Masuren“ hier in unserem Landpartie-Radreise Blog.

Link zur Internet-Seite: Masuren – Heimat der Wälder und Seen

Noch buchbare Termine: 11.07. – 24.06. 02.08. – 10.08. 18.08. – 26.08.

Reisepreis ab € 955,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Und so wollen wir uns für heute von Ihnen verabschieden und sagen: „Do widzenia!“ – Auf Wiedersehen in Masuren.

Bild 1: © Frank Vincentz 2010 Bild 2: © Die Landpartie Bild 3: © Die Landpartie

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

E-Bike Reise über die Julischen Alpen | Die Landpartie

E-Bike Reise über die Julischen Alpen

Schweiz, Österreich & Balkan

241 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Von Küste zu Küste | Die Landpartie

Von Küste zu Küste

Die Nordseeküste

311 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
E-Bike Reise Schweden | Die Landpartie

E-Bike Reise Schweden

Skandinavien & Dänemark

292 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Radurlaub am Südschwarzwald-Radweg | Die Landpartie

Radurlaub am Südschwarzwald-Radweg

Der Süden Deutschlands

270 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen