Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste und Radelfreunde!


Der Sommer ist da! Zumindest kalendarisch sind wir bereits in der wärmsten Jahreszeit angekommen, die Sommerferien haben in den ersten Bundesländern just begonnen und vor uns liegen noch drei Monate mit der Aussicht auf unvergessliche Urlaubserlebnisse auf unseren geführten oder individuellen Radreisen. Freuen Sie sich darauf, den Sommer auf dem Rad in den schönsten Regionen Deutschlands und Europas zu verbringen!

Heute wollen wir Sie gleich zweimal in unser südwestliches Nachbarland entführen: Zu unserer charmanten Wahlpariserin und Reiseleiterin Britta Treede-Cissé, die Ihnen ihre Stadt per Rad zeigt und in die spätsommerliche Provence. Naschkatzen und Süßschnäbeln unter Ihnen wird bei unserem Beitrag über die geführte Radreise in Flandern das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen

Ihre Inge Hauer und Thorsten Haase und das Landpartie-Team



Themen dieses Newsletters sind:

Paris: Mit dem Rad durch die Stadt der Liebe
Wer kommt mit in die Provence?
Süße Versuchung in Flandern

Paris: Mit dem Rad durch die Stadt der Liebe


Paris – die Stadt der Liebe, der Kunst und der Kultur! Wer denkt da nicht sofort an französische Lebensart, verträumte kleine Gassen, ein Glas Rotwein in einem netten Bistro, einen heißen Café au Lait und ein butterig duftendes Croissant zum Frühstück?

Britta Treede-Cissé, unsere Landpartie-Reiseleiterin und seit vielen Jahren Wahl-Pariserin, führt Sie sowohl zu den bekannten Sehenswürdigkeiten, als auch zu den kleinen lauschigen Plätzen, die nur die Pariser selbst kennen. Mit ihr erleben Sie Paris auf eine ganz neue Art: Per Rad und mit den Augen der Pariser.

Nach Ihrer Ausbildung und einigen Jahren Arbeit im Export erfüllte sich Britta Treede-Cissé 1990 einen Jugendtraum und ging für ein Jahr nach Frankreich. Aus diesem Jahr sind nun schon 22 geworden und Paris wurde zu ihrem Lebensmittelpunkt. Hier wohnt sie mit ihrer Familie, veranstaltet Kochkurse, Stadtspaziergänge, Radführungen und ist Vizepräsidentin des deutsch-französischen Familienvereins „Kunterbunt“.

„Paris besteht aus vielen kleinen Dörfern, die noch existieren, da gibt es immer noch den Metzger, den Tante Emma Laden, den Gemüsehändler und das Café, in dem man sich trifft, kennt und seine persönliche Sicht auf die Welt und Politik kundtut“ begründet Britta Treede-Cissé ihre große Liebe zur Metropole an der Seine. Drei Dinge sollte man ihrer Meinung nach bei einem Paris-Besuch auf jeden Fall gesehen haben: „Erstens natürlich das Wahrzeichen der Stadt, den Eiffelturm! Am schönsten zeigt er sich hell erleuchtet bei einer abendlichen Bootstour auf der Seine. Zweitens das mittelalterliche Viertel Marais, einer der ältesten und schönsten Stadtteile und drittens gehört ein Spaziergang durch die Tuilleriengärten mit dem Obelisken und den Champs Elysees im Rücken und Blick auf den Innenhof des Louvre einfach dazu.“

Nach 22 Jahren in Paris kennt sie natürlich auch die kleinen Geheimnisse und versteckten Perlen der Stadt und verrät uns Ihre ganz persönlichen Lieblingsorte: „Meine Lieblingsstraße in Paris ist die Rue de la Butte aux Cailles im 13. Arrondissement, weil man sich hier in einem dieser typischen Pariser Dörfer befindet, und der Square Montsouris im 14. Arrondissement, weil man hier glaubt, auf dem Lande und nicht in der Großstadt zu sein. Außerdem die Gärten des Palais Royal und der Marché des enfants rouge, der älteste Markt der Stadt im Marais“.

Und zu guter Letzt verrät Britta Treede-Cissé Ihnen noch, wo sie in Paris selbst am liebsten Essen geht: "Im "Le chat ivre" einem wunderbaren Restaurant in der Nähe der Bastille und zum Mittagstisch ins „Grand Méricourt“ im 11. Arrondissement – ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als hier bei feiner und exzellenter Küche kann man in ganz Paris nicht finden.“

Lassen Sie sich von Britta Treede-Cissé charmant und kompetent in vier ereignisreichen Tagen auf dem Rad ihre Stadt an der Seine zeigen.

Link zur Internetseite: Stadt per Rad: Paris

Noch buchbare Termine: 02.09. – 08.09.
23.09. – 29.09.

Reisepreis ab € 835,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Wer kommt mit in die Provence?


Im letzten Newsletter hatten wir bereits angekündigt, dass wir Ihnen nun im Laufe der Saison die letzten noch verfügbaren Plätze ausgewählter Reisen präsentieren. Heute fragen wir Sie, kommen Sie mit uns in die Provence?

Der Herbst ist eine wunderbare Jahreszeit für Provence-Urlauber! Angenehme Temperaturen zwischen 20 und 25 °C bieten ideale Radelbedingungen, um mit dem Mistralwind im Rücken auf flachen Wegen entlang der Rhône beeindruckende Papstpaläste und kleine Abteien, sowie das mächtige Zeugnis römischer Baukunst, die Pont du Gard zu erkunden. Für die Feinschmecker unter Ihnen – und wer wird in Frankreich nicht zu einem – bietet die Provence einen schier unendlichen Schatz an saisonalen Köstlichkeiten, aus dem auch unsere Reisebegleiter für die Zubereitung der typischen Landpartie-Picknicks aus dem Vollen schöpfen.

Im September genießen Sie reife Feigen direkt vom Baum, sowie aromatische Äpfel als karamellisierte Tarte Tatin in den kleinen traditionellen Restaurants, die auf dieser Reise durch Frankreichs gesegneten Süden für Ihr leibliches Wohl sorgen. Sie erleben die Weinlese an den Weinbergen der Päpste in Châteauneuf-du-Pape und verkosten den guten Tropfen direkt vor Ort in einer kleinen, aber feinen Weinkellerei, die hier für uns ihre Tore und Keller öffnet. Üppige Landschaften, atemberaubende Baudenkmäler, das warme, klare Licht der Septembersonne, verschlafene Dörfer, quirlige Altstädte, urige Bauernmärkte und provencialische Köstlichkeiten – so präsentiert sich das Sonnenland Frankreichs im Herbst. Als Gegenpol bestaunen Sie die faszinierende Kargheit der Camargue, in der die schwarzen Stiere, die weißen Pferde und die rosafarbenen Flamingos die Farbtupfer in der ruhigen Wasserlandschaft und ihren fast endlosen Salzwiesen setzen.

Auf dem Termin 16. – 23.09. haben wir noch letzte Plätze zu vergeben, alle anderen Touren sind bereits restlos ausgebucht. Ein idealer Zeitpunkt für Sie, um die Region zwischen der Côte D‘Azur und Lyon, die einzigartige Natur und französische Lebensart kennen und lieben zu lernen.

Link zur Internet-Seite: Radreise Provence – Camargue, Rhôneabwärts im Sonnenland Frankreichs

Letzter noch buchbarer Termin: 16.09. – 23.09.

Reisepreis ab € 1195,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Süße Versuchung in Flandern


Die Flamen sind Genießer durch und durch. Sie halten es – frei nach Loriot – mit dem Motto: Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos. Und so werden Naschkatzen, Süßschnäbel und Schokoladenliebhaber auf dieser wunderbaren Reise in die prächtige Region zwischen Antwerpen und Brügge täglich in Versuchung geführt.

Die Vielzahl der Chocolatiers und Süßwarengeschäfte in Antwerpen und Brügge sucht Ihresgleichen. So präsentieren sich dem geneigten Besucher in den Auslagen und hübsch dekorierten Schaufenstern der unzähligen Schokoladengeschäfte Kreationen in allen möglichen und unmöglichen Formen und Geschmacksrichtungen.

Die Königin der süßen Versuchungen ist sicherlich die Praline, deren Erfindung die Belgier für sich beanspruchen. Jean Neuhaus gilt gemeinhin als Schöpfer dieser Köstlichkeit. Er entwickelte im Betrieb seines Vaters in Brüssel die erste Schokoladenpraline der Welt. Bis heute zählt die Chocolaterie Neuhaus zu den renommiertesten Pralinenmarken der belgischen Hauptstadt und sorgte zusammen mit einer Vielzahl anderer Hersteller im Lande für die Bekanntheit der kleinen Gaumenfreuden als typisch belgisches Produkt und Spezialität der Region Flandern. Die Brüsseler haben Ihrer Liebe zur Praline und zur Schokolade sogar ein eigenes Museum gewidmet, das wir als süßen Abschluss unserer Flandern-Reise besuchen. Hier können Sie einem Chocolatier bei der Herstellung der Pralinen über die Schulter blicken und die frischen Leckereien gleich im Anschluss probieren.

Thorsten Haase, Geschäftsführer der Landpartie, stellt Ihnen heute zur Einstimmung auf diese genussvolle Reise sein persönliches, vielfach erprobtes Lieblingsrezept für feinste dunkle Trüffel vor:

Trüffel-Rezept Zutaten: 500g sehr gute dunkle Schokolade (z. B. Valrhona le Noir 68% Kakao) 250 g Sahne 1 Vanilleschote 30 g Rohrzucker Kakao zum Wälzen

Zubereitung: Vanilleschote aufschneiden und zusammen mit der Sahne und dem Rohrzucker aufkochen. Die Schote herausnehmen, das Mark auskratzen und wieder zur Sahne geben. Schokolade in kleine Stücke hacken, Sahne vom Herd nehmen und die Schokolade darin auflösen. Das Ganze mit dem Schneebesen zu einer glatten Creme schlagen. 24 Stunden in einem geschlossenen Gefäß (Schokolade nimmt sonst alle Aromen des Kühlschranks an!) kaltstellen. Mit einem Teelöffel Nocken abstechen, mit kalten Händen zu Kugeln formen, in Kakao wälzen und … Genießen!

Genießen werden Sie auch unsere geführte 7-tägige Radreise in die Heimat der Praline. Wir starten in Antwerpen, bestaunen auf unserem Weg die prächtigen alten Städte Lier, Gent und Brügge mit ihrer atemberaubenden Fülle an opulenter Architektur, weltberühmten Kunstschätzen und beschaulichen kleinen Gassen und Grachten. Nach einem entspannten Abstecher an die Küste zum größten Vogelschutzgebiet Belgiens, begleitet von der milden Meeresbrise, dem Schreien der Möwen und dem Rauschen der Nordsee, beschließen wir die Reise in Brügge.

Link zur Internetseite: Auf Fietsen in Flandern

Noch buchbarere Termine: 22.07. – 28.07.
19.08. – 25.08.
02.09. – 08.09.

Reisepreis ab € 985,- pro Person im DZ Beratung: Frau Tanja Kosch. Tel. 0441-57068314

Bild 1: © 2007 by Alejandro Diaz-Caro Bild 2: © Die Landpartie Bild 3: © Tourismus Flandern Brüssel

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

Radreise Holstein, Schlei & Ostseeküste | Die Landpartie

Radreise Holstein, Schlei & Ostseeküste

Deutschland

249 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise
Radreise in Italien, Emilia Romagna | Die Landpartie

Radreise in Italien, Emilia Romagna

Italien

237 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise
Radreise Apulien | Die Landpartie

Radreise Apulien

Italien

247 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Das südliche Münsterland | Die Landpartie

Das südliche Münsterland

Der Westen Deutschlands

254 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen