Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste, Radel- und Wanderfreunde!


„Ein Stück Frankreich, das ins Meer gefallen ist und von England aufgesammelt wurde“, so sah Victor Hugo die Kanalinseln, auf denen er im 19. Jahrhundert im Exil lebte. Und in der Tat – bis heute finden Sie hier das Beste aus beiden Welten: Die französisch inspirierte Küche und entspannte Lebensart sowie Englands Gartenkunst und gepflegte Eleganz. Eine unwiderstehliche Verbindung, die wir Ihnen heute vorstellen wollen und somit unser Reisetipp für den Juli.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen
Ihre Inge Hauer und das Landpartie-Team



Themen dieses Newsletters sind:

Gärten im Meer - Jersey, Guernsey und Sark
Genuss und Gartenkunst
Rezept für klassische Scones

Gärten im Meer - Jersey, Guernsey und Sark


Die Kanalinseln sind in vielerlei Hinsicht kleine Exoten. So liegen sie zwar mitten in Europa, gehören jedoch weder zur EU noch zu Frankreich oder Großbritannien. Vielmehr sind sie direkt der britischen Krone und somit Queen Elizabeth II. unterstellt.

Hier ticken die Uhren noch etwas langsamer als auf dem Festland. Auf Sark hat sich bis ins Jahr 2008 sogar das letzte Feudalsystem Europas erhalten. Bis heute ist das Lehen die einzige Form des Grundbesitzes auf der kleinen, rund 500 Einwohner zählenden Insel. Hier gibt es zwar ein kleines Gefängnis, aber keine Insassen, ebenso sucht man vergeblich eine Straßenbeleuchtung – und wird dafür mit einem wunderbaren Sternenfirmament entschädigt.

Auf Jersey, mit 118 m² die größte der Kanalinseln, radeln Sie vorrangig auf den „Green Lanes“, kleinen verkehrsberuhigten Straßen und Wegen, auf denen Fußgänger und Radler stets Vorrang haben und für Fahrzeuge eine Höchstgeschwindigkeit von 15 mph (24 km/h) gilt.

Hélène Berthe zeigt Ihnen auf der 8-tägigen Entdeckungsreise „Gärten im Meer - Jersey, Guernsey und Sark“ vom 16.07. – 23.07. die zauberhafte Welt der Kanalinseln.

Schroffe Steilküsten und lauschige Buchten, gemütliche Strand-Picknicks und landestypische Einkehren, steinzeitliche Gräber und stattliche Burgen sowie parkähnliche Landschaft und liebevoll gepflegte Cottage-Gärten erwarten Sie. Kommen Sie mit!

Genuss und Gartenkunst


Genuss: Jersey Cows und Jersey Royals

Wie auf allen Inseln spielen in der Küche auf Jersey, Guernsey und Sark Fisch und Meeresfrüchte eine große Rolle. Wunderbar frisch bereichern Austern, Jakobsmuscheln, Taschenkrebse und Krabben die Küche der Kanalinseln. Auf Jersey verwöhnen darüber hinaus zwei weitere Spezialitäten Ihren Gaumen.

Überall auf der Insel begegnen Ihnen die typischen braunen "Jersey Cows", eine der ältesten Rinderrassen der Welt. Und mit einer Risthöhe von nur ca 130 cm auch eine der kleinsten. Doch was diese kleinen, sanften braunen Kühe so besonders macht ist die Milch, die sie geben. Mit einem Fettgehalt von 5 -6 % ist sie außergewöhnlich gehaltvoll und wird auf der Insel zu ganz köstlichem und besonders schmackhaftem Käse, zu rahmiger Butter, der berühmten „Clotted Cream“ und zu wunderbar sahnigem Eis verarbeitet. Auch die zweite Köstlichkeit, die „Jersey Royals“ sollten Sie unbedingt probieren. Die kleinen, leicht nierenförmigen Frühkartoffeln sind der ganze Stolz der hiesigen Landwirte. Ihren unvergleichlichen Geschmack erhalten sie nicht zuletzt durch das milde Klima des Golfstroms, den besonderen Boden auf der Insel und die Düngung mit Meeresalgen. Mit goldener Jersey-Butter und frischer Minze als Pellkartoffeln genossen, sind sie eine wahre Delikatesse.

Gartenkunst bei Judith Quérée

Durch das ozeanische, gemäßigte Klima auf den Kanalinseln und begünstigt vom warmen Golfstrom finden Sie auf Jersey, Guernsey und Sark eine besonders üppige Vegetation. Diese besten klimatischen Voraussetzungen und die jahrhundertelange Tradition der englischen Gartenkunst führen dazu, dass es auf den Inseln vielzählige kleine und größere Gartenparadiese zu entdecken gibt.

Judith Quérée ist Herrin über eines dieser Gartenparadiese. Etwas nördlich von St. Ouen Village in Leoville liegt ihr Haus inmitten ihres üppigen Cottage-Gartens am Ende einer kleinen, schmalen Sackgasse. Auf dem Weg dahin begrüßt Sie bereits ein liebenswerter Esel, kunstvoll aus Drahtgeflecht erschaffen und keck über den Zaun blickend. Er lässt bereits erahnen, dass es hier einen individuellen Liebhaber-Garten zu bestaunen gibt. Der Eindruck wird bereits beim Eintreten in Judith Quérées Gartenreich bestätigt. Seit fast 40 Jahren hegt und pflegt sie gemeinsam mit ihrem Mann Nigel einen bunten Garten Eden rund um das zauberhafte Wohnhaus, ein mehr als 300 Jahre altes Backstein-Cottage. Über 2500 Pflanzen hat Judith Quérée im Laufe der Jahrzehnte hier angepflanzt. Besonders liegen der begeisterten Gärtnerin ihre über 250 Clematis-Pflanzen am Herzen. Blütenreich und in verschiedensten Farbschattierungen ranken Sie der Sonne entgegen.

Liebevoll arrangiert ziehen auch die vielen Deko-Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Draht, Eisen und Stein die Blicke auf sich. Für Gäste öffnet Judith Quérée gerne ihren Garten, führt sie mit Begeisterung durch ihr farbenprächtiges Reich und verrät so manchen Tipp und Trick für den eigenen Garten zuhause. Welch einmaliger Ort, um einen entspannten Nachmittag auf Jersey zu verbringen!

Wollen Sie noch mehr über Judith Quérées Garten erfahren? Dann lesen Sie unseren Landpartie-Tagebuch-Beitrag „Wundergarten und Wühlmäuse“.

Rezept für klassische Scones


Bei einem entspannten Nachmittag auf den Kanalinseln darf eines natürlich nie fehlen: „Cream Tea“, ein kleiner Imbiss bestehend aus einer guten Tasse Tee mit Milch, ein oder zwei köstlichen Scones, "Clotted Cream" aus der rahmigen Milch der Jersey Cows und fruchtiger Erdbeerkonfitüre. Solch eine gemütliche Teepause klappt auch zuhause ganz hervorragend mit selbstgebackenen Scones. Probieren Sie dieses Rezept für die wunderbar köstlichen Tee-Brötchen:

Klassische Scones

Zutaten:
250 g Mehl
1/2 TL Salz
1 EL Zucker
2 gestrichene TL Backpulver
1/2 TL Natron
30 g Butter
150 ml Milch
Mehl zum Ausrollen
Etwas Sahne (ersatzweise Milch oder Kondensmilch) zum Bestreichen

Zubereitung:

Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Natron in einer Schüssel vermengen. Das Fett in Flöckchen dazugeben. Nach und nach die Milch zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank ca. 15 Minuten kalt stellen. Dann auf einer bemehlten Fläche etwa 2 cm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform oder einfach einem Glas (ca. 6 cm Durchmesser) ausstechen. Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und 5 Minuten ruhen lassen. Dann mit der Sahne (oder Milch / Kondensmilch) bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 220°C Ober- Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 – 15 Minuten backen.

Die Scones auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen und am besten noch leicht warm mit "Clotted Cream" und Erdbeerkonfitüre servieren. "Clotted Cream" bekommen Sie entweder in British Shops oder gut sortierten Supermärkten. Man kann als Ersatz auch auf Mascarpone oder Crème double zurückgreifen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Header: © knape - iStock.com
Bild 1: © Alan-Lagadu - iStock.com
Bild 2: © Die Landpartie
Bild 3: © nicolamargaret - iStock.com

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

Der Donau-Radweg | Die Landpartie

Der Donau-Radweg

Die Donau

313 Kilometer / 9 Tage

Hier geht es zur Reise
E-Bike Reise Sardinien - Italiens einzigartige Insel | Die Landpartie

E-Bike Reise Sardinien - Italiens einzigartige Insel

Italien

228 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Der Lahnradweg | Die Landpartie

Der Lahnradweg

Der Westen Deutschlands

200 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise
Radreise in Deutschland: Münchner Seen Runde | Die Landpartie

Radreise in Deutschland: Münchner Seen Runde

Der Süden Deutschlands

315 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen