Acht Tage Zypern zu Fuß entdecken

26.09.2016

Das St. George Hotel ist die erste Station der Wanderer auf ihrer Reise ins Gebirge und zu den Stränden der „Insel der Aphrodite“. 1994 wurde es mit dem Ziel gebaut, Arbeitsmöglichkeiten in Paphos zu schaffen und mit den Einnahmen die Wohltätigkeitsarbeit der Zypriotisch Orthodoxen Kirche zu unterstützen. Noch heute ist die Kirche von Paphos Eigentümerin dieses schönen Hotels direkt an der Küste. Von hier aus startet am zweiten Tag die längste Etappe der Reise. Auf zwölf Kilometern führt sie von der wilden und unberührten Südwestküste mit dem einzigen Brutgebiet für Meeresschildkröten der Insel bis zur Avgas Schlucht mit ihren schmalen, Oleander-gesäumten Pfaden zwischen bizarren Felswänden.

Wo Aphrodite und Adonis baden
Der dritte und vierte Tag stehen im Zeichen der Liebe, denn sowohl das Bad der „Göttin der Liebe“ als auch ihr Geburtsort – der Felsen der Aphrodite – gehören zum Programm. An den Küstenabschnitten des Weges ist immer wieder ein erfrischender  Badestopp möglich, bevor am Ende des vierten Tages Paphos mit seinen berühmten Mosaiken und seinem Archäologiepark wartet.
Dann geht es in die Berge. Durch das Tripylos-Naturreservat mit markanten Zypern-Zedern und seltenen Mufflons führt der Weg bis zu einem Ausguck auf 1400 Metern Höhe mit Weitblick über die dichten dunkelgrünen Wälder bis hin zum Meer. Nach einem Stopp im überbordend mit Gold geschmückten Kloster Kykkos sorgt das zweite Hotel der Reise für eine Überraschung.

Im Bergdorf wie unter Nachbarn wohnen
Die Hotelanlage Casale Panayiotis besteht aus 43 Gästezimmern, die vor ihrer Nutzung als 4-Sterne-Hotel das Zuhause zypriotischer Familie waren. Nach einer Zeit der Landflucht standen die Häuser leer bevor sie liebevoll restauriert wurden. Heute verleihen aufwändig wieder hergestellte Steinwände, hölzerne Balken sowie zypriotische Kunstwerke und traditionelle Handarbeiten wie gehäkelte Vorhänge oder Kissenbezüge jedem einzelnen Zimmer einen ganz besonderen Charme.
So ist dieses Hotel nicht nur Unterkunft sondern auch gelebte Kultur, in der unter anderem auch zwei ortsansässige Bäuerinnen in die traditionelle, handwerkliche Herstellung des Halloumi-Käses, einer zypriotischen Spezialität, einführen. Am Abend wird der frische Käse im Restaurant extra für die Gäste gebraten und als Vorspeise mit köstlichem Feigensenf serviert.

Der mit 1.800 Metern höchste Punkt der Reise steht am sechsten Tag bei einer Panoramawanderung am Olymp auf dem Programm, bevor sich die mit landschaftlichen, kulinarischen und kulturellen Höhepunkten prall gefüllte Schatzkiste dieser Reise am siebten Tag nach dem Besuch einer prachtvoll mit Fresken geschmückten byzantinischen Scheunendachkirche und der schönsten Gratwanderung Zyperns schließt.

Für 2016 sind noch Plätze auf der Reise vom 16. bis 23. Oktober frei. Ebenfalls bereits buchbar sind die zwei Reisen vom 9. bis 16. April 2017 sowie 30. April bis 7. Mai 2017. Das Paket mit umfassenden Leistungen kostet ab 1.095 Euro pro Person im Doppelzimmer bzw. ab 1.145 Euro in 2017.  Das Anreisepaket mit Gruppenflug ab/an Frankfurt kann vergünstigt hinzugebucht werden.  https://www.dielandpartie.de/wanderreise-zypern.html

100 Prozent Landpartie Service
Das Landpartie-Servicepaket bietet einen verlässlichen Rahmen für alle Rad- und Wanderreisen. Dazu gehören beispielsweise alle Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels, die Verpflegung, Landpartie-Tourenrad mit technischem Service, Gepäcktransport, qualifizierte und ortskundige Landpartie-Reiseleitung, Reiseunterlagen mit detaillierten Karten und Routeninformationen, Pannendienst, sämtliche Eintritte und Transfers, anfallende Kurtaxen und mehr. www.dielandpartie.de

Acht Tage Zypern zu Fuß entdecken
Acht Tage Zypern zu Fuß entdecken
Acht Tage Zypern zu Fuß entdecken


Artikel Download Artikel & Bilder Download

2017
2016
2015
2014
2013
2012
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.