Den Sommer verlängern – im Süden auf dem Rad

07.08.2013

Was haben Portugal, Loire und Südtirol im September gemeinsam? Während die Natur hierzulande ihr farbenprächtiges Herbstkleid langsam entfaltet, lacht die Sonne im Süden mit angenehmen Temperaturen bis zu 26 Grad. Die ideale Reisezeit, um den Sommer zu verlängern und fern von Touristenströmen Land und Leute kennenzulernen. Das gelingt am besten per Rad. Die Landpartie, einer der führenden Radreiseveranstalter Europas, hat alle drei Reiseziele in geführten Touren im Angebot.

Per Pedale durch Portugal

Fahrradfahren in Portugal ist zwar nicht so populär wie in Deutschland, aber wenn gut geplant, bietet das Land an der Atlantikküste faszinierende Erlebnisse. So ist die achttägige geführte Radreise des Veranstalters Die Landpartie „Lissabon und Alentejo – die wahre Seele Portugals“ gerade für diejenigen interessant, die Europas südwestlichste Ecke erstmals erradeln.

Auf insgesamt 261 Kilometern führt die Radreise von Lissabon, der romantischen Stadt am Tejo, über die Halbinsel Setúbal an die Küste und in den südlichen Alentejo. Von den teils kilometerlangen Sandstränden der Costa Azul mit ihren geschützten Feuchtgebieten, geht es in das Land der Burgen und Wehrdörfer. Neben dem UNESCO-Weltkulturerbe Évora und der Königsresidenz Estremoz findet sich hier im Alentejo die ländliche und wahre Seele Portugals. Die Routen führen durch flaches, teils hügeliges Gelände. Geradelt wird auf ruhigen Landstraßen, gut befestigten Wegen sowie in Küstennähe. Das Besondere auf der Tour: Neben Picknick am Leuchtturm oder unter Korkeichen übernachten die Radler luxuriös in einigen Pousadas, wunderschön in Burgen, Klöstern und Königspalästen eingerichteten Hotels. Die Radreise kostet ab 1295 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbarer Termin: 22. bis 29. September 2013. Der detaillierte Reiseverlauf und sämtliche Leistungen sind abrufbar unter https://www.dielandpartie.de/radreisen-portugal.html

Verträumte Landschaften an der Loire

Königsschlösser und verträumte Flusslandschaften sind das Thema der Landpartie-Radreise an der Loire, dem kleinen Paradies im Herzen Frankreichs. Auf der achttägigen Tour lernen die Teilnehmer den ältesten erhaltenen Wandteppichzyklus Frankreichs – die „Apokalypse" von Angers – kennen, erleben die Leidenschaft von Saumur – Sekt und Pferdesport – und besuchen Fontevraud, eine der größten Abteien Frankreichs, in der Eleonore von Aquitanien und ihr Sohn Richard Löwenherz  begraben liegen. Weitere Programmhighlights sind der kleine Ort Crissay-sur-Manse, eines der schönsten Dörfer Frankreichs, der Renaissancegarten in Villandry sowie das wasserumgebene Schloss Chenonceau, bekannt als „Schloss der Frauen“. Das mächtigste und prunkvollsten Schloss an der Loire, das Jagdschloss Chambord, und das weltberühmte Königsschloss von Blois, häufig als das Versailles der Renaissance bezeichnet, sind Adelspaläste, die auf der Tour nicht fehlen dürfen. Die Radreise kostet ab 1165 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbarer Termin: 8. bis 15. September. Der detaillierte Reiseverlauf und sämtliche Leistungen sind abrufbar unter https://www.dielandpartie.de/radreisen-loire-frankreich.html.

Alpentäler und Tiroler Bauernstuben

Wo Italien beginnt und Österreich noch nicht endet, startet die siebentägige Landpartie-Radreise durch Südtirol. Besonders im September, wenn die Erntezeit von Äpfeln und Trauben beginnt, ist die nördlichste Provinz Italiens eine Reise wert. Mit 18.000 Hektar ist Südtirol das größte geschlossene Obstanbaugebiet Europas.

Ob mit dem Nachtwächter von Brixen durch die mittelalterlichen Gassen der ältesten Stadt Tirols oder auf 1.300 Meter Meereshöhe hoch über Bozen bei Familie Oberrauch im Oberpfaffstaler – die Teilnehmer erleben das authentische Sütirol. Bevor die Etsch in Richtung Meran führt, beseelt ein Picknick in den Obstgärten und eine Führung im Obstbaumuseum bei Lana. Im Passaiertal, laut Franz Kafka eine der schönsten Landschaften, erfahren die Radler einiges über den Tiroler Volkshelden Andreas Hofer. Oberhalb vom Meran wird die Familie Pinggera besucht: in der vierten Generation Bauern, Winzer und seit einigen Jahren Gastgeber der denkmalgeschützten Burschenschänke auf dem Schnalshuber-Hof. Die gesamte Strecke per Rad, größtenteils flach, beträgt 217 Kilometer, die in gemütlichem Tempo bewältigt werden. Die Radreise kostet ab 1045 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbare Termine:  1. bis 7. September und 15. bis 21. September. Der detaillierte Reiseverlauf und sämtliche Leistungen sind abrufbar unter https://www.dielandpartie.de/radreisen-suedtirol-italien.html.

Leistungen

Zu den Leistungen aller drei geführten Radreisen zählen alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben, Frühstück, ausgewählte Drei-Gang Abendmenüs, ein Landpartie-Tourenrad mit technischem Service, eine praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck sowie Gepäcktransport und -service. Sämtliche Eintritte und Führungen sowie Transfers per Bahn, Schiff, Bus oder Taxi, anfallende Kurtaxen, Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes sind ebenso im Preis inklusive. Eine qualifizierte und ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad und ein zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs sorgen sich um das Wohl der Teilnehmer.

Zur Landpartie Radeln und Reisen GmbH

Die Landpartie, einer der führenden und bewährten Radreiseveranstalter Europas, wurde im Jahr 1982 von der Familie Delion gegründet. 1997 war das Unternehmen der erste Veranstalter für Radreisen im Baltikum. Im Jahr 2007 fand ein Generationswechsel mit der Übernahme durch die jetzigen Geschäftsführer Inge Hauer und Thorsten Haase statt. Ein Jahr später wurde das Gruppenreiseprogramm mit individuellen Radtour-Angeboten ergänzt, die unter anderem auch im Programm von ZEIT REISEN angeboten werden. Vertriebspartner sind neben der TUI-LT, DERTOUR, Ameropa und Wikinger Reisen verschiedene namhafte Radreiseveranstalter wie die Donautouristik und Velotours. Alle Gruppenreisen, sowie die individuellen Radreisen an Weser, Oder/Neiße und Spree, auf Bornholm und an Nord- und Ostseeküste, im Spreewald, an der Havel und der Ilm sowie der Mecklenburgischen Seenplatte und Sternradeln am Bodensee werden von der Landpartie direkt veranstaltet. Weitere Infos und Buchungen: www.dielandpartie.de

Den Sommer verlängern – im Süden auf dem Rad
Den Sommer verlängern – im Süden auf dem Rad
Den Sommer verlängern – im Süden auf dem Rad


Artikel Download Artikel & Bilder Download

2017
2016
2015
2014
2013
2012
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.