Südengland auf dem Sattel

15.06.2015

Begünstigt vom milden Klima des Golfstroms erstrecken sich in Südengland die schönsten Parks und Gärten Europas. Von den weißen Klippen von Dover im Osten bis zum Naturparadies New Forest im Westen und vom ehrwürdigen Oxford im Norden bis zur Isle of Wight im Süden führt die Landpartie-Radreise in diesen Gartenzauber. Einige der Höhepunkte auf der Tour sind der klassische Landschaftsgarten Stourhead Garden, der zauberhafte Willows Garden des Ehepaars Walker und der üppige Sissinghurst Castle Garden.

Besuch bei Virginia Woolf´s Freundin und Scones mit Cream Tea
Ehrwürdige Städte wie Oxford, Markstädte wie Devizes sowie der Kennet-and-Avon-Canal mit unvergesslichem Panoramablick, die Renaissance-Stadt Bath und der mystische Tempel der Steinzeit Stonehenge bieten neben historischen Besonderheiten auch ganz viele kulinarische Traditionen.
Doch das besondere britische Landleben spielt sich in den wundervollen Gärten ab, wie beispielsweise in Sissinghurst und Stourhead, die zu den schönsten ihrer Art weltweit zählen. In Sissinghurst legte die Schriftstellerin Vita Sackville-West, eine enge Freundin Virginia Woolfs, im Jahr 1930 gemeinsam mit ihrem Mann, dem Diplomaten und Schriftsteller Sir Harold Nicolson, in jahrelanger Kleinarbeit eine der schönsten Gartenanlagen Englands an. Das rund fünf Hektar große Grundstück beherbergt zehn Themengärten. Mannshohe Eibenhecken trennen die einzelnen „Rooms“ genannten Gartenteile voneinander ab. Im Frühsommer, wenn die alten englischen Rosensorten blühen, erstrahlt der Garten in voller Pracht. Berühmt ist Sissinghurst jedoch vor allem für seinen Weißen Garten mit prachtvollen Büschen, Sträuchern und Blumen – natürlich ganz in Weiß.

In New Forest, einen der letzten großen Wälder Englands, begrüßt Elizabeth Walker die Teilnehmer zu einem Erfrischungsstopp. „Willows Garden“ heißt ihr kleines Gartenreich, das sie seit 2005 mit ihrem Mann betreibt und im Rahmen der National Garden Scheme Organisation (NGS) für Besucher öffnet. Alle Einnahmen hieraus gehen komplett an Wohltätigkeitsorganisationen.

Kulinarische Ziele bilden die Picknicks in der kleinen Farm „The Ginger Piggery“ im atemberaubenden Wylye Valley, unter Bäumen auf dem Weg nach Lyndhurst oder das typisch britische Vergnügen auf der Isle of Wight in einem Farmcafé: Cream Tea, eine Teestunde mit frischen Scones, Sahne und hausgemachter Erdbeerkonfitüre (Extrakosten).

Die zehntägige Radreise „Südengland – Magie der Gärten“ kostet ab 1.865 Euro pro Person im Doppelzimmer. Buchbare Termine sind: 28.06.-07.07.2015, 13.07.-22.07.2015 und 08.08.-17.08.2015. Detaillierte Routeninformationen: https://www.dielandpartie.de/radreisen-england.html

Landpartie-Leistungen
Im Leistungspaket der geführten Landpartie-Reisen sind alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben, umfangreiches Frühstück, ausgewählte dreigängige Abendmenüs,     Landpartie-Tourenrad und technischer Service, praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck, sämtliche Eintritte und Führungen sowie Transfers per Bahn, Bus oder Schiff inklusive. Der Gepäcktransport und -service sowie alle anfallenden Kurtaxen sind ebenso im Preis enthalten.  Eine qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad und ein zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs begleiten die Teilnehmer. Das Anreisepaket nach Dover kann per Gruppenflug zu vergünstigten Preisen dazu gebucht werden.

Weitere Information und Buchungen unter https://www.dielandpartie.de/radreisen.html.

Südengland auf dem Sattel
Südengland auf dem Sattel
Südengland auf dem Sattel


Artikel Download Artikel & Bilder Download

2017
2016
2015
2014
2013
2012
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.