Zum Lutherjahr 2017: Zwei neue Radreisen im Programm

14.03.2017

Beide Reisen führen zu zahlreichen Wirkungsstätten des Reformators und lassen Geschichte wieder lebendig werden. Kombiniert mit landschaftlich schönen Strecken entlang verschiedener Flusstäler und geschichtsträchtiger Städte wie Berlin, Potsdam, Wittenberg, Leipzig oder Halle sorgen die sieben oder achttägigen Touren für eine Zeitreise zwischen damals und heute.

Geführte Radreise: „Sächsische Flussfahrt - Auf Luthers Spuren“
Erster Treffpunkt der neuen geführten Radreise „Sächsische Flussfahrt – Auf Luthers Spuren“ ist Wittenberg. Auf einem Stadtrundgang lernen die Gäste den Ausgangsort der Reformation mit den berühmten Cranachhäusern, dem Luthergarten, dem Lutherhaus und der letzten Ruhestätte des Reformators kennen, bevor es zum Hotel nach Wörlitz geht. Rund 47 Kilometer Tagesstrecke stehen am zweiten Tag auf dem Programm. Angefangen im Wörlitzer Park, den es per Rad, mit einer Kahnfahrt und einem geführten Rundgang zu erkunden gibt. Danach geht es auf den Rädern entlang der Elbe in langen Schleifen zurück nach Wittenberg. Dort sorgt das monumentale 360-Grad-Panorama-Bild „Luther 1517“ des Künstlers Yadegar Asisi in zahlreichen lebendig gemalten Szenen für einen Zeitsprung in Luthers Leben vor 500 Jahren.

Entlang lieblicher Fluss-Auen und Prachtbauten nach Leipzig
Wieder zurück in Wörlitz geht es am Tag drei der Reise durch die reizvollen Elbtalauen bis in die Renaissancestadt Torgau, in der eine Führung Einblick in das Thema „Luther und die Fürsten“ gewährt. Das wildromantische Muldetal sowie Prachtbauten wie das  Jagdschloss Thallwitz, das Tudorschloss Püchau und Schloss Trebsen stehen am vierten Tag auf dem Programm, der mit einer Zugfahrt in Leipzig endet.
Die Geburtsstadt von Richard Wagner und Karl Liebknecht mit ihren interessanten Stadtvierteln, dem monumentalen Völkerschlachtdenkmal, dem Naherholungsgebiet Wildpark und dem Cospudener See gilt es einen ganzen Tag lang zu Fuß und per Rad zu erkunden. Nur unterbrochen durch ein stärkendes Picknick im sogenannten „Neuseenland“. Durch den Auenwald und entlang der Flüsse Elster, Luppe und Saale geht es am sechsten Reisetag nach Halle. Hier, am Sitz der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, einer der ältesten Universitäten Deutschlands, endet die ereignisreiche Tour.

Die Reise „Sächsische Flussfahrt - Auf Luthers Spuren“ dauert eine Woche mit Tagesetappen von 25 bis 65 Kilometern. Sie ist ab 1.095 Euro pro Person im Doppelzimmer für Termine vom 11. bis 17. Juni, 30. Juli bis 5. August, 20. bis 26. August sowie 27. August bis 2. September 2017 buchbar. https://www.dielandpartie.de/radreise-deutschland-elbe-luther.html

Individuell radeln auf Luthers Spuren
Ausgangsort für zwei neue individuelle Radreisen mit sieben oder acht Tagen ist der Prenzlauer Berg in Berlin-Mitte. Hier findet die Radübergabe statt bevor der restliche Tag ganz dem Entdecken der Hauptstadt gilt oder die Ausstellung „Der Luthereffekt – 500 Jahre Protestantismus in der Welt“ im Deutschen Historischen Museum auf das Reisethema einstimmt. Der Grunewald, die Havel, Potsdam und der Schwielowsee liegen an der Strecke sowie das mittelalterliche Jüterborg und natürlich die Stadt der 95 Thesen: Wittenberg. Die Dübener Heide als eines der größten Waldgebiete Sachsen-Anhalts, aber auch die Leipziger Bucht sind Teil von beiden Reisen. Während die siebentägige Reise „Auf Luthers Spuren - 500 Jahre Reformation zwischen Berlin und Leipzig“ ab 575 Euro pro Person im Doppelzimmer gebucht werden kann, ist die achttägige Reise mit Endpunkt in Halle „Auf Luthers Spuren – 500 Jahre Reformation zwischen Berlin, Leipzig und Halle“ ab 645 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Der Reisezeitraum für beide Reisen ist vom 29. April bis zum 01. Oktober 2017 (Starttage: Samstag, Sonntag). Für diese Touren stehen auch GPS-Daten zur Verfügung. https://www.dielandpartie.de/radreise-luther-berlin-leipzig.html und https://www.dielandpartie.de/radreise-luther-berlin-halle.html.

Landpartie-Leistungen: individuell und geführt
Eingeschlossen in den Reisepreis der individuellen Landpartie-Reisen sind die Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels der gebuchten Kategorie, das Frühstücksbuffet, Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ohne Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke, eine bestens ausgearbeitete Streckenführung, das Anpassen der Leihräder, detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen, eine 7-Tage-Service-Telefonnummer mit Pannendienst sowie die persönliche Begrüßung und ein Infogespräch mit dem Landpartie Ansprechpartner vor Ort, ebenso meist ein Landpartie Plus-Programm.  https://www.dielandpartie.de/leistungen.html
Im Leistungspaket der geführten Landpartie-Reisen sind alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben, umfangreiches Frühstück, ausgewählte dreigängige Abendmenüs, Landpartie-Tourenrad und technischer Service, praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck, sämtliche Eintritte und Führungen sowie Transfers per Bahn, Bus oder Schiff inklusive. Der Gepäcktransport und -service sowie alle anfallenden Kurtaxen sind ebenso im Preis enthalten, ebenso zwei qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleiter auf dem Rad. Weitere Information und Buchungen unter www.dielandpartie.de

Zum Lutherjahr 2017: Zwei neue Radreisen im Programm
Zum Lutherjahr 2017: Zwei neue Radreisen im Programm
Zum Lutherjahr 2017: Zwei neue Radreisen im Programm


Artikel Download Artikel & Bilder Download

2017
2016
2015
2014
2013
2012
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.