Geführte Radreisen

Schottland
Shortbread und Whisky

Natur erleben, Kultur begreifen – das ist das Motto dieser Radreise nach Schottland. Sollten Sie England kennen, vergessen Sie nicht: Scotland is different! Sie lernen schottische Eigenheiten kennen, in Geschichte, Religion und Brauchtum, über Bauformen bis hin zum Kulinarischen. Eine erlebnisreiche Radreise, in deren Mittelpunkt die einmalige Landschaft der schottischen Highlands steht. Unsere Radreise führt uns in malerische Flusstäler und riesige Heideflächen in den Grampians. Herbe und atemberaubende Formen in den Western Highlands erleben Sie mit dem Rad auf einsamen Nebenstraßen und nehmen dabei unvergessliche Eindrücke von Ihrer Radreise nach Schottland mit nach Hause. Das schottische Wetter hat nicht gerade einen trockenen Ruf, den es aber teilweise zu Unrecht trägt. Das Bonmot „You don’t like our weather? – Just wait a minute!“ deutet an, dass man sich auf eine gewisse Wechselhaftigkeit einstellen sollte, andererseits aber auch jeden Tag mit herrlich sonnigen Ab­schnitten rechnen darf. Und noch eine Schottlanderfahrung: Man befindet sich weit nördlich und kann im Sommer wunderbar lange und helle Abende genießen ...

Diese Rad- und Wanderreisen könnten Sie auch interessieren:
Radreise KanalinselnRadreise SüdenglandE-Bike-Reise IrlandWanderreise Cornwall

Reiseablauf

1. Tag: Stirling Castle
Wir treffen uns gegen Mittag in Edinburgh am Flughafen. Per Bus gelangen wir ins nahe gelegene Stirling, wo wir die historisch bedeutsame Burg der Stadt besichtigen. Wir wohnen zentral im Golden Lion, das schon im 17. Jahrhundert als Hotel bekannt war.

2. Tag: Robin Hood mit Kilt ca. 45 km
Ein kurzer Transfer bringt uns nach Callander am Fuße der westlichen Highlands, wo die Räder für uns bereitstehen. An den Ufern von Loch Venachar gelangen wir zu den Trossachs und weiter zum Loch Katrine, der Heimat des schottischen Volkshelden Rob Roy. Auf autofreier Strecke genießen wir die paradiesisch wilde Landschaft bis hin zum Loch Lomond. Mit einem Boot werden wir ans andere Ufer gebracht. Von dort gelangen wir per Transfer durch das bizarre Rannoch-Hochmoor in das berühmte Glencoe, das in einer Gegend mit fast alpinem Charme liegt (2 Übernachtungen).

3. Tag: Von Loch zu Loch ca. 55 km
Nach einer kurzen Fährfahrt führt die heutige Etappe am Fuße der beeindruckenden Berge auf einfach zu radelnder Strecke entlang der Ufer von Loch Linnhe und Loch Eil, mit Blick auf den Ben Nevis, den höchsten Berg Großbritanniens. Das Ziel ist Glenfinnan am langgestreckten Loch Shiel. Per Transfer gelangen wir zurück zu unserem Hotel in Glencoe.

4. Tag: Nessie und das Great Glen ca. 52 km
Ein Transfer bringt uns ins Great Glen, wo wir entlang des Kaledonischen Kanals bis Fort Augustus radeln. Mit einem Boot wagen wir uns auf den berüchtigten Loch Ness hinaus. Nachmittags geht es per Transfer auf die Passhöhe am Carn an t-Suidhe. Wir genießen die Abfahrt per Rad bis kurz vor Foyers. Bald sind wir wieder am flachen Seeufer und folgen Loch und River Ness bis nach Inverness (2 Übernachtungen).

5. Tag: Macbeth & Bonnie Prince Charlie ca. 46 km
Per Kleinbus erreichen wir die Hochfläche von Culloden Moor, den Schauplatz der letzten Feldschlacht auf britischem Boden, und besichtigen die dortige Ausstellung. Von dort geht es mit dem Rad zum Cawdor Castle, wo Shakespeare zufolge dereinst Macbeth residierte. Wir besichtigen die Burg und picknicken im Park. Auf reizvoller Strecke geht es sodann zu den prähistorischen Gräbern von Clava und zurück nach Inverness.

6. Tag: Speyside Whisky ca. 35 km
Nach einem morgendlichen Transfer führt uns der „Whisky Trail“ durch die weltweit bedeutendste Region der Whiskyproduktion direkt in deren Zentrum. In der renommierten Glenfiddich-Destillerie lassen wir uns die Herstellung erläutern und verkosten einen „Dram“ mit dem dazugehörigen Shortbread. Anschließend lenken wir unsere Räder durch die länd-liche Idylle bis nach Huntly, wo wir in einem Castle logieren.

7. Tag: River Dee und River Don ca. 69 km
Die Grampians sind durch ihre malerischen Flüsse und etwas verschnörkelten Castles des sogenannten baronialen Stils geprägt. Über Leith Hall und den Monarch Hill gelangen wir in das Tal des River Don. Auf dem Wege in das Dee-Tal erreichen wir das eigenwillige Craigievar Castle, wo wir den schönen Ort und unser Picknick genießen. Unser Ziel ist das beschauliche Ballater am Ufer des River Dee.

8. Tag: Royal Deeside und der Stone of Scone ca. 15 km
Im Dee springen noch die Lachse und wir radeln zumeist mit Blick auf den Fluss und die umliegende Heidelandschaft bis zum Sommersitz der königlichen Familie nach Balmoral Castle. Ein Bus bringt uns hinauf zum Pass von Braemar und weiter nach Scone Palace, der mittelalterlichen Krönungsstätte der schottischen Könige. Weiter geht es über den Firth of Forth nach Edinburgh. Von unserem zentral gelegenen Hotel bietet sich ein abendlicher Bummel durch die Kulturmetropole Schottlands an.

9. Tag: Königliches Edinburgh
Morgens erkunden wir bei einer Stadtführung zu Fuß die schottische Hauptstadt und durchmessen die Royal Mile bis hinauf zum Edinburgh Castle. Gegen Mittag erfolgt für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket der Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt, wo wir am Nachmittag eintreffen.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Radreise Schottland,
9 Tage - 317 km
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 26.06.18 - 04.07.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 17.07.18 - 25.07.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen

 

Schottland – Shortbread und Whisky 2018

 

 

 

 

 

An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende


Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket

Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen mit Lufthansa ab Frankfurt, Abflugterminal 1, direkt nach Edinburgh. Bitte beachten Sie, dass der Check-in-Schalter 40 Minuten vor dem Abflug schließt. Die Flugzeiten des Gruppenfluges finden Sie im beigelegten PDF-Dokument.

 

Treffpunkt: Flughafen Edinburgh
Am Ausgang hinter der Gepäckausgabe
Uhrzeit: 12:45 Uhr

Dort erwarten Sie Ihre Reiseleiter mit dem Landpartie-Fahrzeug für Ihr Gepäck. Vom Flughafen aus geht es dann mit einem Transfer direkt nach Stirling.

Hinweis: Wenn Sie Zusatznächte vor Reisebeginn oder nach Reiseende gebucht haben, sind die als Gruppentransfer ausgewiesenen Flughafentransfers nicht im Leistungsumfang enthalten.

 

Individuelle Anreise nach Edinburgh

Treffpunkt: Flughafen Edinburgh
Am Ausgang hinter der Gepäckausgabe
Uhrzeit: 12:45 Uhr

Dort erwarten Sie Ihre Reiseleiter mit dem Landpartie-Fahrzeug für Ihr Gepäck. Vom Flughafen aus geht es dann mit einem Transfer direkt nach Stirling.

 

Reiseende

Die Reise endet an Tag 9 nach der Stadtführung in Edinburgh. Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket findet der Transfer zum Flughafen Edinburgh passend zum Gruppenflug statt. Die Flugzeiten des Gruppenfluges finden Sie im beigelegten PDF-Dokument.

Zubringerflüge von anderen deutschen Flughäfen nach Frankfurt fragen wir gerne für Sie an. Die Flugzeiten und Details für gebuchte Anschlussflüge erhalten Sie entsprechend Ihrer individuellen Flugbuchung mit Ihren Reiseunterlegen (Flugplanänderungen vorbehalten).

 

Check-in

Bei Lufthansaflügen können Sie bereits 23 Stunden vor Abflug, unter www.lufthansa.de, einchecken, Ihren Sitzplatz auswählen und Ihre Bordkarte ausdrucken. Selbstverständlich lässt sich dies auch direkt am Flughafen erledigen. Bitte nutzen Sie dort einen der Check-in-Automaten und geben Sie anschließend Ihr Gepäck an einem der Gepäckschalter auf. Flugzeiten und Flugnummer entnehmen Sie bitte den beigelegten Ticketinformationen in Ihren Reiseunterlagen. Es gelten stets die jeweils gültigen Ortszeiten.

Wichtige Hinweise zum Gepäck

Bei Lufthansa darf pro Person ein Gepäckstück mit max. 23 kg ohne Zuschlag mitgenommen werden. Zwischen 23 kg und 32 kg ist ein Zuschlag zu entrichten. Ihr Handgepäck darf nicht größer als 55 cm x 40 cm x 23 cm und nicht schwerer als 8 kg sein. Des Weiteren dürfen Flüssigkeiten nur eingeschränkt mit an Bord genommen werden.

Weitere Informationen zu den Lufthansa Gepäckbestimmungen finden Sie unter: http://www.lufthansa.com/de/de/Gepaeck-Uebersicht.

 

Zug-zum-Flug-Ticket

Sie haben die Möglichkeit, ein Zug-zum-Flug-Ticket, wie im Katalog angegeben, vom Heimatbahnhof zum Abflughafen und zurück, zu buchen. Bitte beachten Sie, dass wir das zug-zum-Flug Ticket nur bis 40 Tage vor Reisebeginn zu dem im Katalog genannten Preis buchen können. Bei kurzfristiger Bestellung ab 40 Tage vor Anreise berechnen wir eine Umbuchungsgebühr von 30,- € pro Vorgang.

Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter
Tel.: 0180 6996633 (20 ct pro Min. aus dem Festnetz der DTAG).

 

PKW-Anreise zum Flughafen

Wenn Sie per PKW zum Flughafen Ihrer Wahl anreisen, bieten wir Ihnen für Übernachtungen an den Flughäfen Hotels und Dauerparkplätze auf Anfrage an.

 

Essen und Trinken

Die schottische Küche unterscheidet sich deutlich von der mitteleuropäischen. Vieles wird jenen bekannt vorkommen, die schon in England unterwegs waren, doch gibt es darüber hinaus eine ganze Reihe regionaler Spezialitäten, von denen wir im Laufe der Reise einige kennenlernen werden.

Am deutlichsten sind die Unterschiede zu hiesigen Gepflogenheiten beim Frühstück. Zwar setzen sich die sogenannten Cereals (Müsli, Cornflakes, etc.) und Obst immer stärker durch, charakteristisch ist aber das klassische "Scottish breakfast" mit Porridge, Ei in allen denkbaren Variationen, gebratenen Tomaten und Schinken, Speck, bzw. Würstchen. Sie können die einzelnen Komponenten wählen, denn es gibt entweder Büffets oder Frühstück "à la carte". Keine Wahl besteht hinsichtlich des Brotes. Hier ist der bekannte, zu Dreiecken halbierte Toast obligatorisch – weiß oder Vollkorn.

Ein mittägliches Picknick im Grünen, mit den kulinarischen Besonderheiten der schottischen Küche, ist an allen Radeltagen - außer in Edinburgh - geplant. Dies bietet sich angesichts der schönen Landschaft geradezu an. Am Abend gibt es jeweils ein Drei-Gänge-Dinner, in aller Regel mit mehreren Wahlmöglichkeiten zwischen Fisch und Fleisch.

 

Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

 

 

Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Schottland benötigen EU-Bürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für Gäste, die nicht aus einem EU-Land kommen, können andere Bestimmungen gelten. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat.

 

Fahrrad und techn. Service

Von uns werden leicht laufende Tourenräder für alle Gäste bereitgestellt. Folgende Modelle stehen zur Wahl:

  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse (Aufpreis)

 

Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile.

Die Landpartie-Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns  mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad). Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

 

Geld und Kreditkarten

Großbritannien hat sich nicht der Euro-Zone angeschlossen. Bitte denken Sie daran, bereits von zu Hause einige Britische Pfund mitzubringen. Unsere Radelroute führt nicht an vielen Banken vorbei. In Edinburgh, Stirling und Inverness können Sie mit EC-Karte und Geheimnummer am Geldautomaten zu günstigen Konditionen Geld abheben.

Auf der Reise wird Ihnen bald auffallen, dass das Britische Pfund nur an der Börse existiert. Banknoten dagegen sind entweder Englisch oder schottisch. Sie können in Schottland ohne weiteres mit Britischen Pfund bezahlen, wohingegen schottische Pfundnoten in England teilweise abgelehnt werden. Das Preisniveau ist in Großbritannien höher als bei uns. So ist beispielsweise Malzwhisky, u. a. aufgrund der sehr hohen Spiritussteuer, in Großbritannien nicht günstiger als in Deutschland.

 

Helm

Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie, wie unsere Reiseleiter, beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08 / 2015 bereit.

 

Hotels

Unsere Hotels in Schottland sind recht gediegen und teilweise echte Geheimtipps. Tradition wird überall groß geschrieben. In Stirling, Inverness und Edinburgh wohnen wir in Stadthotels. Alle übrigen Häuser befinden sich abseits jedweden Rummels, jedes auf seine Art sehr schön gelegen. Hier die Anschriften für den Fall, dass Sie erreichbar bleiben möchten. Eventuelle Abweichungen teilen wir Ihnen mit den Reiseunterlagen in Form einer verbindlichen Hotelliste mit.

 

1. Tag: Golden Lion Hotel

www.thegoldenlionstirling.com, Tel.: +44-1786-475351

 

2. + 3. Tag: Clachaig Inn

www.clachaig.com/p/v/accommodation, Tel.: +44-1855-812030

 

4. + 5. Tag: Best Western Palace Hotel + Spa

www.invernesspalacehotel.co.uk, Tel.: +44 1463 223243

 

6. Tag: The Castle Hotel

www.castlehotel.uk.com, Tel.: +44-1466-792696

 

7. Tag: Glen Lui Hotel

www.glen-lui-hotel.co.uk, Tel.: +44-1339755402

 

8. Tag: BW Bruntsfield Hotel Edinburgh

www.thebruntsfield.co.uk, Tel. : +44 131 229 1393

 

Kleidung und Gepäck

Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Viele Gäste mühen sich häufig mit schwerem Gepäck, weil sie zu viel mitnehmen. Falls Sie zum ersten Mal mitradeln: oft reicht die Hälfte dessen aus, was Sie eigentlich mitnehmen wollten. Das gilt insbesondere für dicke Pullover etc., die Sie aller Voraussicht nach kaum benötigen werden. Für den Sonnenschein empfehlen wir bequeme, leichte Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Radeltages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. Viele schwören auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere steigen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens in luftiger Kleidung aufs Rad. Wer sie mag, findet in einer speziellen Radhose ein nützliches Kleidungsstück für die Radeltage. Feste Sandalen oder Turnschuhe sind zu empfehlen, noch besser festes Schuhwerk. Auch am Abend ist unsere Devise: möglichst bequem. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck.

Tagsüber können Sie Ihr Handgepäck in einer wasserdichten Landpartie-Fahrradtasche verstauen, die am Gepäckträger des Fahrrades eingehängt wird. Ihr "großes" Gepäck fährt selbstverständlich mit unserem Begleitfahrzeug. Die Fahrradtasche wird Ihnen am Startpunkt der Reise ausgehändigt und für die gesamte Reise überlassen. In dieser Tasche oder auf dem Gepäckträger sollten Sie auf jeden Fall stets Ihre Regenbekleidung mitführen, auch wenn Sie morgens von der Sonne geweckt werden.

 

Ihr Gepäck wird ohne Beschränkung hinsichtlich Anzahl und Umfang der Gepäckstücke während Ihrer Landpartie-Radreise transportiert. Wir bitten Sie jedoch, keine Gepäckstücke über 20 kg Einzelgewicht mitzubringen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Denn unser Gepäcktransport ist Handarbeit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Klima und Wetter

Wir haben die Termine so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. Generell herrschen im Osten und im Westen Schottlands durchaus unterschiedliche Wetterbedingungen. Der Osten ist wesentlich beständiger und insgesamt trockener, während das Wetter im Westen sich ausgesprochen launisch zeigt. Dauerregen ist (im Sommerhalbjahr!) jedoch auch hier eher die Ausnahme. Was den Wind angeht, haben wir, von einigen exponierten Strecken abgesehen, insgesamt wenig zu befürchten. Oftmals bieten die Berge Schutz, in den östlichen Grampians auch die dichte Vegetation. Sie sollten bei Ihrer Schottland-Reise immer auch für etwas kühlere Tage eingerichtet sein.

 

Linksverkehr

Auf der britischen Insel wird bekanntlich links gefahren. Erfahrungsgemäß gewöhnt man sich als Radfahrer erstaunlich schnell daran, insbesondere auf zweispurigen Straßen. Aufpassen sollten Sie jedoch besonders dann, wenn Sie nach einer Pause aufs Rad steigen – da lässt die Macht der Gewohnheit grüßen! Auch bei einspurigen Straßen heißt es Achtung, da man als Mitteleuropäer intuitiv dazu neigt, entgegenkommenden Fahrzeugen fälschlicherweise nach rechts auszuweichen.

Als Fußgänger gilt besondere Vorsicht beim Überqueren von Straßen! Schauen Sie sicherheitshalber einmal mehr nach rechts und grundsätzlich immer nach beiden Seiten.

 

Literaturhinweise

Unsere Reisebegleiter und örtlichen Führer werden Sie vor Ort über viele interessante Sehenswürdigkeiten, Begebenheiten und Aspekte informieren, insbesondere landeskundliches Hintergrundwissen.

Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • Schottland. Andreas Neumeier, Michael Müller Verlag.
  • Marco Polo Reiseführer Schottland. Martin Müller, Verlag Mair DuMont.
  • GEO Special 4/2012: Schottland. Verlag Gruner + Jahr.
  • Schottland (Reise-Handbuch). Susanne Tschirner, DuMont Reiseverlag.

 

Spezielle Literatur:

  • Whisky, Seetang und karierte Röcke - Schottische Geheimnisse. Ralf Sotschek. Picus Verlag.
  • Malt Whisky Guide.. Walter Schobert. Hädecke Verlag.
  • Jenseits des Tweed. Theodor Fontane. Verlag tredition.
  • Macbeth. William Shakespeare. Reclam Verlag, u. a.

 

Netzspannung

Die Netzspannung in Schottland beträgt 230 V. Es werden Steckdosen des Typs G verwendet. Für viele Gäste ist dies von Belang, falls sie elektrische Geräte wie Rasierapparate, Haartrockner oder ähnliches (z. B. Ladegerät für Mobiltelefon) mitnehmen. Dann sollten Sie sich unbedingt einen Adapter für britische Steckdosen besorgen. Zum Standard unserer Hotelzimmer gehört in aller Regel ein Haartrockner. Ist dies einmal nicht der Fall, so können Sie einen Haartrockner auch bei der Rezeption ausleihen.

 

Pausen und Picknicks

Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen von uns zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist trotz unseres Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellen wir eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises.

Rechnen Sie mit € 8-9,- pro Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

 

Radeln in der Gruppe

Sie radeln mit der Landpartie in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

 

Radeltempo

Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen von uns aus Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz für uns ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein.

Das Landpartie-Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln. Das gemeinsame Radeltempo richtet sich jedoch stets nach den Radlerinnen und Radlern ohne Elektrounterstützung.

 

Regenwetter - was nun?

Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden.

Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

 

Reiseprogramm und Anforderungen

Bereits in der Reisebeschreibung des Kataloges finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Wir radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein Die Route ist landschaftsbedingt etwas anspruchsvoller als andere Landpartie-Reisen, doch haben wir bei der Planung großen Wert darauf gelegt, dass die Mitreise für jedermann vergnüglich wird. Eine gewisse Vorbereitung ist allerdings sehr zu empfehlen. Wer zwischendurch einmal aussetzen möchte, hat hin und wieder die Möglichkeit, nur Teilstrecken mitzufahren.

An den meisten Tagen gibt es neben herrlichen, relativ leicht zu radelnden Abschnitten auch einige Steigungen, bei denen manchmal geschoben werden muss. Die Wege sind, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, sehr gut befestigt. Auf einigen wenigen Teilabschnitten ist mit verhältnismäßig starkem Verkehr zu rechnen, überwiegend bleiben wir aber vom Autoverkehr vollkommen unbehelligt. Sie treffen das Begleitfahrzeug zwei- bis dreimal täglich, so dass Sie ggf. auch einmal umsteigen können.

 

Reiseunterlagen

Die Reiseunterlagen mit der Teilnehmerliste sowie die gebuchten Bahnfahrkarten, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

 

Reiseversicherung

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Fahrradversicherung, Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck etc.). Nähere Informationen dazu finden Sie auch im Katalog auf Seite 132 oder auf unseren Informationsseiten.

 

Sie oder Du?

Eine Radreise ist eine vergnügliche Angelegenheit. Das gemeinsame Erleben führt erfahrungsgemäß dazu, dass viele Gäste nach spätestens zwei bis drei Tagen wie selbstverständlich vom "Sie" zum "Du" übergehen. Von unserer Seite möchten wir dabei keinerlei Vorgaben machen. Wir schlagen jedoch vor, die anderen Reiseteilnehmer von Beginn an mit dem Vornamen anzusprechen. Sie werden merken, dass dies einfach gut zum Charakter der Reise passt.

 

Trinkgeld

Sehr wenige Restaurants verlangen einen Servicezuschlag. Wird der Service nicht extra berechnet, ist es üblich ein Trinkgeld in der Höhe von 10-15 % der Rechnung zu hinterlassen. Trinkgeld wird hingegen üblicherweise nicht in einem Pub hinterlassen, außer wenn man dort eine Mahlzeit zu sich genommen hat und diese mit einer guten Bedienung verbunden war.

 

Verständigung

In Schottland werden drei Sprachen gesprochen: Englisch, Lowland Scots und Schottisch-Gälisch. Fast alle Schotten sprechen Standardenglisch. Ungefähr 30 Prozent der Bevölkerung spricht daneben fließend Scots (Schottisch). Etwas mehr als ein Prozent der Bevölkerung gibt als Muttersprache Schottisch-Gälisch an, eine keltische Sprache, die mit dem Irischen verwandt ist. Dennoch beherrschen fast alle Schottisch-Gälisch-Sprecher auch fließend Englisch.

 

Zeit zur eigenen Muße

Unsere Reisen haben durchweg ein recht kompaktes Programm, bei dem keine Langeweile aufkommt. Wir haben aber auch daran gedacht, dass Sie zwischendurch immer wieder etwas Zeit haben, Eigenes zu entdecken.

 

Zusatzübernachtungen

Wenn Sie bereits am Vorabend anreisen oder Ihren Aufenthalt individuell verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen unser Partnerhotel in Edinburgh, welches wir gerne für Sie buchen.

 

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann rufen Sie uns gerne an:

 

Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH
Am Schulgraben 6
26135 Oldenburg

www.dieLandpartie.de

Manuela.Stoll@dieLandpartie.de
Tel.: +49 (0)441-570683-15
Fax: +49 (0)441-570683-19

Wir wünschen Ihnen eine schöne und erlebnisreiche Reise!

Stand: November 2017 - Änderungen vorbehalten


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

Schottland 1   26.06. - 04.07.2018
Schottland 2   17.07. - 25.07.2018

= Stattfindegarantie
Termin findet garantiert statt

Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1675,- pro Person im DZ
345,- EZ-Zuschlag
445,- Anreisepaket
ab / bis Frankfurt
Auf Anfrage Zubringerflüge
60,- Zug zum Flug (Hin- und Rückreise) 2.Klasse
120,- Zug zum Flug (Hin- und Rückreise) 1.Klasse
inklusive Landpartie-Reiserad 8-Gang
50,- Landpartie-Reiserad 24-Gang
170,- Elektrorad 8-Gang mit Rücktritt


Zusatzübernachtung:
in Edinburgh
pro Person im DZ ab € 95,- / EZ ab € 170,-

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-Reiserad und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Route

  • 1. Tag:
    Stirling Castle
  • 2. Tag: ca. 45 km
    Robin Hood mit Kilt
  • 3. Tag: ca. 55 km
    Von Loch zu Loch
  • 4. Tag: ca. 52 km
    Nessie und das Great Glen
  • 5. Tag: ca. 46 km
    Macbeth & Bonnie Prince Charlie
  • 6. Tag: ca. 35 km
    Speyside Whisky
  • 7. Tag: ca. 69 km
    River Dee und River Don
  • 8. Tag: ca. 15 km
    Royal Deeside und der Stone of Scone
  • 9. Tag:
    Königliches Edinburgh

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt. Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug mit Lufthansa Frankfurt / Main–Edinburgh und Edinburgh–Frankfurt / Main sowie den Flughafentransfer als Gruppentransfer am 9. Reisetag. Zubringerflüge auf Anfrage buchbar. Ebenso buchbar ist der Anschluss per Bahn als Zug-zum-Flug-Ticket.

Reiseleitung

Lars Nennemann

Lars Nennemann

Seit vielen Jahren ist der gebürtige Berliner als Reiseleiter für Radreisen unterwegs. Dem studierten Kommunikationswirt ist es ein Anliegen, Ihnen die vielfältigen kulturellen Besonderheiten der Reiseregion auf inspirierende Weise näher zu bringen. Als Kenner der Geschichte und Gegenwart Europas ist er sowohl ein versierter Reiseleiter als auch ein kenntnisreicher Gesprächspartner auf Ihrer Reise.

Schwierigkeitsgrad

Wir radeln in Küstennähe, zumeist jedoch windgeschützt. Wir nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch Hügel- oder Bergland mit regelmäßigen kleinen Steigungen. Größere Steigungen überbrücken wir mit Transfers.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.