IconFacebook
IconNewsletter abonnieren
IconGäste Login
IconOnline bewerten
IconKataloge anfordern

Wawel-Drache

Momentan sind wir telefonisch von 10:00 bis 15:00 Uhr für Sie erreichbar: 0441 / 57 06 83-10

Die Landpartie: Wawel-Drache

Baltikum, Polen & Balkan

Kultur

Wawel-Drache

Krakau als ehemalige Hauptstadt des Königreichs Polen hat einiges an Sagen und Geschichten zu bieten. Eine der bekanntesten ist sicherlich die Legende vom Wawel-Drachen, welcher angeblich in einer Höhle unter der Stadt gehaust haben soll.

Der Legende zufolge trieb der Drache die Bewohner zur Herrschaftszeit des sagenumwobenen Stadtgründers Krak zur Verzweiflung. So zerstörte er ihre Häuser und Äcker und fraß mit Vorliebe junge Mädchen. Allein die monatliche Opferung eines solchen vor der Höhle des Drachen konnte diesen in Schach halten. Schon bald waren jedoch alle Mädchen bis auf die Prinzessin geopfert worden, und so entschloss sich der Herrscher, demjenigen die Hand seiner Tochter zu gewähren, der den Drachen besiegte. Schon bald meldete sich ein tapferer Schusterlehrling. Dieser bot dem Drachen ein vergiftetes Schaf dar, welches dieser gierig verschlang. Daraufhin bekam er so großen Durst, dass er über die Maßen viel Wasser aus der Weichsel trank, bis schließlich sein Bauch platzte. Der Lehrling heiratete die Prinzessin – und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute… Der aufmerksame Krakau-Besucher wird die Skulptur des auf Polnisch als „Smok Wawelski“ bekannten Ungeheuers in der Nähe der Wawel-Kathedrale entdecken. Alle paar Minuten speit der Drache Feuer – und wer ungeduldig ist, kann dem Drachen eine SMS schicken, um das Spektakel sofort zu erleben.

Bildnachweis: Eirne - Wikimedia & Unsplash Instant

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Cookies ablehnen