• Radreise-Blog
  • Radreise-Blog

Die Landpartie Radeln und Reisen
Radreise-Blog

Reiseleiter und Mitarbeiter der Landpartie berichten von ihren Erlebnissen...
von: Lutz Scharf am: 08.08.2011
Tauschgeschäft an der Müritz

Als Busbegleiter und mobiler Küchen- bzw. Picknickchef auf Radreisen hat man jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit seiner kulinarischen Kreativität freien Lauf zu lassen. Auf der Havel Radreise macht es mir immer wieder große Freude unseren Gästen imposante und abwechslungsreiche Picknicks zu kredenzen. Besonders das große Angebot an regionalen Fischspezialitäten rund um die Müritz lässt das Herz unserer „Radl-Gourmets" stets höher schlagen. Doch kommt es auch manchmal vor, dass sich Versorgungsengpässe beim täglichen Einkauf ergeben, mit den man so gar nicht rechnet ...

So geschehen an der Müritz, wo ich an einer Fischräucherei am Straßenrand noch einige „geräucherte Schmankerl" besorgen wollte. Da lagen sie: herrlich duftende Butterfische, Schillerlocken und Forellenfilets. Im Kopf malte ich mir schon die reich gedeckte Picknicktafel aus, als ich prompt aus meinen Träumen gerissen wurde. Ein kleiner Junge, der vor mir am Verkaufstresen stand, hatte soeben sechs Schillerlocken gekauft! Es waren die letzten sechs!!! Ich schaute mir die Alternativen in den Auslagen an und musste feststellen, dass ich damit unsere Radler nicht satt bekommen würde.

Ich kaufte also dem Räuchereibesitzer sein gesamtes Tagessortiment ab und flitzte dem stolzen Besitzer sechs geräucherter Schillerlocken hinterher. Klar, ich hatte noch andere Köstlichkeiten in unseren Kühlboxen, doch wollte ich an diesem Tage unbedingt die Schillerlocken! Ich fragte also den Bub, was er von einem Tauschgeschäft halte: drei Schillerlocken gegen irgendetwas aus unserem Landpartie-Picknicksortiment. Er willigte ein und schaute sich im Landpartie-Bus um, wo schnell eine große Wassermelone und zwei Packungen Kekse seinen Blick fesselten. Das Tauschgeschäft war perfekt: der kleine Junge - stolz wie Oskar - klemmte die Melone und die Kekse unter seinen Arm und zog von Dannen. Ich – nicht weniger stolz wie Oskar – packte den Fisch in den Bus und machte mich auf zum Picknickplatz, wo wenig später eine hungrige Radler-Meute eine reich gedeckte Fischplatte mit viel Beifall honorierte! Als mobiler Küchenchef wird einem also nicht nur viel Einfallsreichtum beim Zubereiten der Picknicks abverlangt, sondern mindestens genau so viel Kreativität bei der Beschaffung der heiß begehrten Köstlichkeiten...

Ihr

Lutz Scharf
Lutz Scharf

...war viele Jahre Reiseleiter für unsere Radreisen entlang der Havel und der Elbe.

Kommentar von: Anna Finger am: 03.06.2012

Habe gerade diese Seite entdeckt ....

Die nächste Reise mit Lutz als Picknickchef ist gebucht! : ))

 

Liebe Grüße von Anna


Einen Kommentar hinterlassen


Vorname:

Nachname:

E-mail:

Spamschutz-Dieses Feld bitte frei lassen:
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse an. Sie erhaltenen eine
Verifizierungsmail. Nach Bestätigung wird Ihr Kommentar online gestellt.


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.