Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Neue Wanderreise im April 2022: Frühlingsboten vor der Haustür

Telefonisch sind wir von Montag bis Freitag zwischen 09:00 - 17:00 Uhr für Sie da.

Natur kennenlernen mit der Landpartie – „vor der Haustür“ zwischen Harz und Heide
Frühlingsboten vor der Haustür kennen lernen

15.02.2022

Artikel herunterladen

Bilder herunterladen

Neue Wanderreise im April 2022: Frühlingsboten vor der Haustür

Mikroexpeditionen vor der Haustür sind im Trend, bekannt auch als Gummistiefel- und Gebüschsafaris. Neue und spannende Dinge erleben, den Wissenshorizont erweitern und gleichzeitig nachhaltig sein, macht immer mehr Menschen glücklich. Dabei muss man nicht immer in die Ferne schweifen. Vor diesem Hintergrund hat Die Landpartie Radeln und Reisen zum Start in den Frühling die neue Wanderreise „Frühlingsboten vor der Haustür“ aufgelegt. Die Hauptrolle spielt die heimische Kräuter- und Pflanzenwelt. Altes Wissen und überraschend Neues vermittelt dabei Burkhard Bohne, Buchautor und renommierter Pflanzenbotschafter. Weitere spannende Begegnungen mit einem engagierten Koch, einer Streuobstwiesen-Expertin und einem Schäfer eröffnen neue Perspektiven. Die einwöchige Wandertour ist als Entdeckungsreise zwischen Harz und Heide vom 18. bis 24. April 2022 ab 1.435 Euro pro Person hier buchbar. Informationen unter www.dieLandpartie.de, telefonisch unter 0441/570683-0 und bei Facebook: https://www.facebook.com/DieLandpartie/.

„Ob Leberblümchen oder Märzbecher – vielen ist die heimische Pflanzenwelt nicht so geläufig und was die Natur uns noch so alles bietet. Durch die Wanderung „vor der Haustür“ möchten wir unseren Gästen jede Menge Interessantes zu Frühblühern vermitteln, sowohl „verlorengegangenes“ Wissen als auch überraschend Neues. Wir freuen uns sehr, dafür Burkhard Bohne als echten Kenner der Pflanzen, Kräuter und Gärten dabei zu haben, aber auch weitere spannende Persönlichkeiten, die ihre Passion für die heimische Natur mit uns teilen“, so Inge Hauer, Geschäftsführerin der Landpartie Radeln und Reisen.

Unterwegs zwischen Braunschweig und Ziegenberg Gestartet wird in der alten „Löwenstadt“ Braunschweig, wo auf die Reise mit einem mittelalterlichen Stadtbummel und Übernachtung an der Oker eingestimmt wird. Hier geht es anschließend hinein in frühlingsgrüne Wiesen und Wälder mit Daniel Kluge. Der leidenschaftliche Koch stellt fast vergessene Pflanzenarten wieder ins Rampenlicht und nutzt diese für seine leckeren Kreationen. Gemeinsam mit den Landpartie-Gästen werden die aromatischen Waldzutaten für die Zubereitung und den Genuss im Restaurant „Überland“ gesammelt. Am nächsten Tag heißt es, den Blick für Pflanzengesellschaften am Wegesrand weiter zu schärfen. Wie kommunizieren sie untereinander und welche Parallelen gibt es zur humanen Gesellschaft? Dieses Wissen vermittelt Burkhard Bohne im urigen Naturschutzgebiet Rautheimer Forst sowie in seinem selbst angelegten Klostergarten in Riddagshausen. Der Buchautor und Pflanzenbotschafter leitet zudem den Arzneipflanzengarten der TU Braunschweig, gründete die erste Kräuterschule der Stadt und tut alles, um möglichst viele Menschen zu Kräuterliebhaber und Gartenfans zu machen.

Mit Streuobstwiesen-Expertin Sabine Fortak geht es am Nordrand des Höhenzugs Elm durch ein weit über 3.000 Tierarten und viele teils selten gewordene Obstgehölze beherbergendes blühendes Biotop. Neben interessanten Einblicken in die traditionelle und landwirtschaftliche Mehrfachnutzung von Streuobstwiesen für Obsterzeugung, Heugewinnung und Viehzucht gibt es auch Köstliches für den Gaumen – hergestellt aus dem hiesigen Streuobst. Eine Verkostung der besonderen Art erwartet die Wanderer am nächsten Tag im Kloster Wöltingerode am Fuße des Naturschutzgebiets Harly-Berg, das mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt vorher die Sinne zum Naturwandeln anregt. In der Klosterbrennerei werden dann die Liköre und Brände aus 300 Jahre alter Brennereikunst probiert.

Der vorletzte Tag der Wanderreise gebührt dem Ziegenberg bei Blankenburg mit Blick über die schöne Harzlandschaft im Naturpark. Schäfer Frank Kleemann, der mit seiner “Hüteherde” die Grünflächen um den Ziegenberg beweidet, teilt hier seine Begeisterung für die traditionelle und moderne Schäferei. Nach einer Stärkung an den Fischteichen bei Kloster Michaelstein, wird die Wanderung auf dem Panoramaweg um Blankenburg fortgesetzt, bevor beim traditionellen Abschiedsessen in Ilsenburg das gewonnene Wissen ausgetauscht wird.

Die neue Wanderreise „Frühlingsboten vor der Haustür – Entdeckungsreise zwischen Harz und Heide“ wird vom 18. bis 24. April 2022 für mindestens acht Teilnehmer angeboten und ist buchbar ab 1.435 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Halbpension und weiterer Leistungen. Detaillierte Routen- und Preisinformationen: https://www.dielandpartie.de/unsere-reisen/detailseite/&reise=wanderreise-harz

Mehr zur Landpartie Radeln und Reisen über www.dielandpartie.de. Mehr zur Historie: https://www.dielandpartie.de/ueber-uns/historie-der-landpartie/

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen