Facebook IconFacebook
Newsletter IconNewsletter abonnieren
Gäste Login IconGäste Login
Online bewerten IconOnline bewerten
Kataloge anfordernIconKataloge anfordern

Newsletter

Liebe Gäste, Radel- und Wanderfreunde!


Haben Sie sich schon einmal mit dem Thema „Auswandern“ beschäftigt? Ein Land, das bei auswanderungswilligen Deutschen traditionell hoch im Kurs steht, ist Kanada. Doch man muss nicht gleich alle Zelte hierzulande abbrechen, um das zweitgrößte Land der Erde liebzugewinnen. Vielleicht genügt dafür schon die 14-tägige Radreise der Landpartie durch die englischsprachige Provinz Ontario und das Französisch sprechende Québec. Diese bei unseren Gästen stark gefragte Tour möchten wir Ihnen heute näher vorstellen. Außerdem laden wir Sie ein zu einer exquisiten Südfrankreich-Reise, die vom Atlantik bis zum Mittelmeer führt. Und schließlich soll es heute um die Südsee gehen. Genauer gesagt: um die Inselwelt der dänischen Südsee. Zudem haben wir einen wundervollen Reisebericht unseres Landpartie-Teammitgliedes Jose Luis Alvarez auf Lager. Er erzählt uns in einem Interview vom Herzen Spaniens. Lassen Sie sich gerne zu einer der vier außergewöhnlichen Radreisen inspirieren.
Ihre Inge Hauer und das Landpartie-Team



Themen dieses Newsletters sind:

Unterwegs durch das multikulturelle Kanada
Voller Genuss entlang Frankreichs Süden
Per Inselhopping von Flensburg nach Kopenhagen
Einblicke in das sonnige Spanien

Unterwegs durch das multikulturelle Kanada


Venedig, Paris, Hawaii? Nein, es ist das kleine Städtchen Niagara Falls in der kanadischen Provinz Ontario, das schon seit mehr als 200 Jahren den Titel „Honeymoon Capital of the World“ (dt.: Welt-Hauptstadt für Flitterwochen) für sich in Anspruch nimmt. Man muss allerdings nicht frisch verheiratet sein, um dieses Naturwunder an der kanadisch-amerikanischen Grenze besuchen und bewundern zu können. So können auch Sie sich auf unserer zweiwöchigen Tour „Fest der Farben im Osten Kanadas“ von den spektakulären, herabstürzenden Wassermassen des Niagara beeindrucken lassen. Mit Toronto, Montreal, Ottawa und Québec liegen gleich vier der zehn größten kanadischen Städte auf der Route der Landpartie. Dabei ist die Reise alles andere als ein reiner Städte-Trip. Was sie so unvergleichbar macht, ist die Kombination aus Natur und Kultur: Großartige Landschaften wie im „Thousand Islands-Nationalpark“ und im Reservat „Faunique Mastigouche“ auf der einen Seite und das „kanadische Hollywood“ Toronto oder das Welterbe „Vieux Québec“ auf der anderen Seite. Salz in der Suppe dieser Reise aber sind die persönlichen Begegnungen mit den Kanadiern: Dem Stadtführer Terrence, dem indigenen Geschichtenerzähler Daniel Richer oder dem Trapper und Naturführer Pierre. Für die Reisen vom 10. bis 24. September und vom 24. September bis 8. Oktober gibt es noch wenige freie Plätze.

Seien Sie schnell und begleiten Sie uns auf der Tour durch den Osten des zweitgrößten Landes der Erde: Kanada-Landpartie im Fest der Farben

Voller Genuss entlang Frankreichs Süden


Heute die Füße von den Wellen des Atlantiks umspülen lassen und eine Woche später ein erfrischendes Bad im Mittelmeer nehmen – unsere Südfrankreich-Reise macht’s möglich. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Die Tour „Vom Atlantik bis zum Mittelmeer“ ist alles andere als ein Badeurlaub. Zwischen Startpunkt Pointe de Grave an dem einen Weltmeer und Zielpunkt Gruisson Plage an dem anderen liegen vielmehr sieben spannende Tage und knapp 400 Kilometer im Fahrradsattel. Liebhaber südfranzösischer Weine dürften schon allein bei der Aufzählung der Etappenorte leuchtende Augen bekommen: Nach der Ankunft in Bordeaux geht es durch die Anbaugebiete Médoc und Entre-Deux-Mers über St. Emilion und Bergerac bis nach Cahors. Die Wegstrecke führt dabei durch herrliche Landschaften wie die Flusstäler von Dordogne und Lot, das Schlaraffenland des Périgord mit der Trüffelstadt St.-Alvére. Hinzu kommen historisch bedeutsame Orte wie die auf einem Hügel thronende mittelalterliche Festungsstadt Carcassonne. Höhepunkt am Ende der Tour ist die Fahrt entlang des Canal du Midi, Teil des Weltkulturerbes. Auf den Treidelpfaden rechts und links vom Kanal geht es vorbei an den über 300 Jahre alten Schleusenkammern bis letztlich an den Mittelmeerstrand, dem Zielpunkt einer in mehrfacher Hinsicht genussvollen Radreise.

Haben wir Ihre Urlaubslust geweckt? Dann buchen Sie diese E-Bike-Tour mit südfranzösischem Flair: Vom Atlantik bis zum Mittelmeer

Per Inselhopping von Flensburg nach Kopenhagen


Gehören Sie auch zu den Menschen, die beim Stichwort „Südsee“ vor allem an traumhafte Inseln im Stillen Ozean fernab jeglicher Zivilisation denken? Sollte dies der Fall sein, dann dürfen wir Ihre Gedanken in dieser Hinsicht heute vielleicht ein wenig umlenken und Ihre Aufmerksamkeit auf die „Südsee der Landpartie“ lenken. Diese befindet sich nicht auf der südlichen Erdhalbkugel, sondern bei unseren nördlichen Nachbarn. „Südseezauber Dänemark“ haben wir die Radreise genannt, die von Deutschlands nördlichster Stadt Flensburg über 266 Kilometer durch die dänische Inselwelt bis in die Hauptstadt Kopenhagen führt. Als, Ærø, Fünen, Tåsinge, Siø, Langeland, Seeland – wie Perlen an einer Kette reihen sich auf dieser maritimen Tour Insel an Insel. Und jede hat ihren ganz besonderen Reiz. Der Weg führt vorbei an prächtigen Herrensitzen und stolzen Königsschlössern durch verträumte Fischerdörfer, die Hans Christian Andersen-Geburtsstadt Odense und die Musikfestival-Stadt Roskilde bis in das Herz von Kopenhagen. Die Stadt ist nicht nur Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Dänemark, dank ihrer jahrzehntelangen Fahrrad-Vorrang-Politik gilt sie auch als inoffizielle und heimliche Fahrrad-Hauptstadt Europas. Ob sie diesen Ruf zu Recht genießt – das können Sie nach einer Fahrt über die Radschnellwege von Kopenhagen, die so genannten Cykelsuperstiers, selbst am besten beurteilen.

Noch haben wir freie Plätze im August für Sie parat. Genießen Sie dieses „hyggelige Inselhopping“ auf unserer 8-tägigen Fahrradtour von Flensburg nach Kopenhagen.

Einblicke in das sonnige Spanien


Unser Landpartie-Mitarbeiter und gebürtiger Kolumbianer Jose Luis Alvarez fuhr gemeinsam mit einigen von Ihnen auf der Tour „Im Herzen Spaniens - Madrid und die Extremadura“. In einem Interview erzählt er uns von seinen persönlichen Lieblingsmomenten: Die leckersten Tapas, die beeindruckendsten Landschaften und exzellentesten Fotomotive. Tauchen Sie ein in die Welt des temperamentvollen Spaniens und lesen Sie dieses Interview so, als würde Ihnen ein guter Freund von seinen Erfahrungen erzählen.

Träumen Sie mit Jose Luis von den bezauberndsten Orten der iberischen Halbinsel: Zum Radreise Blog


Bilder © Stéphan Poulin - Tourisme Montréal / 981827 - Pixabay / PatPat - AdobeStock / Jose Luis Alvarez - Die Landpartie

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen:

E-Bike-Reise in Portugal: Der portugiesische Jakobsweg | Die Landpartie

Geführte Radreise

E-Bike-Reise in Portugal: Der portugiesische Jakobsweg

Region: Spanien & Portugal

249 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
E-Bike-Reise Icon
Radurlaub Italien: Radreise Südtirol | Die Landpartie

Geführte Radreise

Radurlaub Italien: Radreise Südtirol

Region: Italien

233 Kilometer / 7 Tage

Hier geht es zur Reise
Die Donau mit Rad und Hotelschiff | Die Landpartie

Individuelle Radreise

Die Donau mit Rad und Hotelschiff

Region: Die Donau

174 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise
Der Donau-Radweg | Die Landpartie

Individuelle Radreise

Der Donau-Radweg

Region: Die Donau

292 Kilometer / 8 Tage

Hier geht es zur Reise

Wir verwenden Cookies,

um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Notwendige Cookies akzeptieren Cookies ablehnen