Geführte Radreisen

Bornholm
Perle der Ostsee

Begleiten Sie uns auf eine außerordentlich „hyggelige“ Radreise nach Bornholm! „Hyggelig“ sagen die Dänen, wenn sie etwas gemütlich finden - und genau das ist das kleine Eiland mitten in der dänischen Ostsee. Mit seinen ungezählten Sonnenstunden und dem milden Inselklima ist Bornholm geradezu ein Paradies für Radreisende. Auf kaum einer anderen Ostseeinsel geht es so ruhig, gemütlich und gelassen zu wie auf Bornholm. Gesellig und herzlich sind die Bornholmer und mit ihren kleinen, herrlich bunten Häuschen, ihren liebevoll gestalteten Gärten und fein dekorierten Fenstern rühren sie immer wieder unsere romantische Seele. Feigenbäume schmücken manch geschützte Ecke auf Bornholm und verleihen dieser Radreise einen fast südlichen Charme. Neugierig auf die großartige Natur Bornholms, erkunden wir urwaldartig anmutende Wälder, Heidelandschaften, Steilküsten und Spalttäler – und lassen uns von feinsandigen Ständen zu erfrischenden Rad- und Badepausen einladen. Ebenso wenig wie mit seiner Natur, geizt Bornholm mit kulturellen Reizen: Die faszinierenden Rundkirchen, die zahlreichen Galerien des Kunsthandwerks und die mächtige Burgruine Hammershus zählen ohne Frage dazu. Und natürlich kann man Bornholm nicht verlassen, ohne einmal die Bornholmer Spezialität, den delikaten „Bornholmer“, einen frisch aus dem Rauch kommenden Hering, in einer der kleinen Fischräuchereien probiert zu haben … Nutzen Sie also die langen skandinavischen Sommertage und kommen Sie mit uns auf eine entspannte Radreise über die Sonneninsel Bornholm!

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Radreise Dänemark Radreise Südschweden Radreise Rügen, Hiddensee & Usedom

Reiseablauf

1. Tag: Anreise und Spaziergang durch Rønne
Bis zum Vormittag Anreise nach Sassnitz. Am Bahnhof Sassnitz treffen wir uns und besteigen gemeinsam die Fähre nach Bornholm. Drei Stunden dauert die erfrischende Schifffahrt bis zum Hafen von Rønne. Eine Bornholmerin macht uns während einer Stadtführung mit der sehenswerten Altstadt der Inselhauptstadt Rønne vertraut. Wir bummeln durch die verwinkelten Gassen bis hin zur stolzen Pfarrkirche St. Nicolai, die den Hafen dominiert. Dann beziehen wir unser strandnahes Hotel in Rønne (3 Übernachtungen).

2. Tag: Die Südküste ca. 38 km
Wir radeln nach Nylars. Hier finden wir Bornholms Rundkirche mit der reinsten Form und den ältesten Kalkmalereien der Insel. Aakirkeby, die einstige Hauptstadt, und Pedersker mit seiner romanischen Kirche lohnen eine Pause. Bei Boderne erreichen wir die Südküste und einen schönen Sandstrand, eingebettet in die Dünen und die Heidelandschaft des Südens. Mit vielen Bademöglichkeiten fahren wir am Meeressaum bis Arnager. Wir beschauen uns das steinzeitliche Ganggrab, bevor uns der Weg zurück nach Rønne führt.

3. Tag: Rundkirchen, Steilküsten und die Festung ca. 56 km
Per Rad geht es über die Inselorte Nyker, Olsker und die Schlossheide zur großen Festungsruine Hammershus im Norden der Insel. Die Burg thront an der Steilküste über dem Meer. Nachmittags streifen wir die Nordküste und gelangen zu den beeindruckenden Felsen von Jons Kapel, der spektakulärsten Klippenpartie Bornholms. Ein Spaziergang über dem brausenden Meer und die 100 Stufen hinunter an den Strand sind ein Erlebnis besonderer Art.

4. Tag: Spalttäler und Paradieshügel ca. 48 km
Hotelwechsel – wir radeln zunächst nach Vestermarie und von dort in den Wald von Almindingen. Auf einem ausführlichen Spaziergang wandern wir durch das Ekkodalen – mit seinen mächtigen Felswänden und dem üppigen Bewuchs das schönste Spalttal der Insel. Für seinen Artenreichtum ist der Moorsee Bastemose über die Grenzen hinaus bekannt. Den Ausblick vom Vogelbeobachtungsturm werden wir besonders genießen. Am Nachmittag fahren wir über die Paradieshügel nach Svaneke, ein dänisches Kleinod mit schmuckem Hafen. Unser angenehmes Hotel, der ehemalige Kaufmannshof Siemsens Gaard, liegt idyllisch direkt am kleinen Hafen und beherbergt uns für die nächsten drei Nächte.

5. Tag: Die schönsten Strände ca. 36 km
Ein Tag wie aus dem Bilderbuch erwartet uns. Heute geht es an der Ostsee entlang zu den breiten, feinkörnigen Sandstränden im Süden der Insel nach Dueodde. Es ist Zeit für ein Strand- und Badeerlebnis mit Muße. Auf dem Weg lockt die Schokoladenmanufaktur in Snogebæk mit allerlei Köstlichkeiten. Am Nachmittag bietet sich ein Stopp bei einer Windmühle mit Granitschleiferei an.

6. Tag: Gudhjem und die Helligdom-Klippen ca. 40 km
Durch seine einzigartige Lage gilt Gudhjem als schönster Ort Bornholms. Die bunten Häuser ziehen sich terrassenförmig den Hang hinauf. Das mediterrane Flair des Ortes hat zu allen Zeiten Künstler wie den berühmten Maler Oluf Høst angezogen. Wir genießen die Atmosphäre von Gudhjem bei einer ausgedehnten Pause am kleinen Fischereihafen mit Räucherei. Dann radeln wir weiter zu den Helligdom-Klippen. Das Getöse des Meeres in den engen Spalten der Klippen lassen wir hinter uns. Auf einsamen Wegen radeln wir zur Østerlarskirke. Sie ist die mächtigste der vier Bornholmer Rundkirchen. Sieben äußere Stützpfeiler geben dem imponierenden Bauwerk Halt.

7. Tag: Rückreise
Am Morgen findet der Transfer nach Rønne zum Fährhafen statt. Gemeinsam fahren wir per Schiff und Transfer zum Bahnhof Sassnitz, wo wir uns verabschieden.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Geführte Radreise Bornholm,
7 Tage - 218 km
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 08.07.18 - 14.07.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 29.07.18 - 04.08.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 19.08.18 - 25.08.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen

Bornholm – Perle der Ostsee 2018

1. An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende

Treffpunkt und Reisebeginn

Treffpunkt: Bahnhof Sassnitz
Vor dem Bahnhofsgebäude
Uhrzeit: 11:00 Uhr


Gemeinsam mit dem Landpartie-Reiseleiter fahren Sie per Transfer zum Fährhafen Sassnitz-Mukran und von dort um 12:00 Uhr mit der Fähre nach Rønne auf Bornholm, das Sie um 15:10 Uhr erreichen.


Beginn und Treffpunkt der Reise liegen so, dass nur wenige Gäste Sassnitz am selben Tag erreichen. Alternativ zu einer Anreise per Nachtzug haben Sie die Möglichkeit, eine Vorübernachtung in Sassnitz über uns zu buchen. Vom Bahnhof geht es dann per Transfer zum Fähranleger Sassnitz-Mukran am Sonntagvormittag.


Beispiele für Bahnverbindungen finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.

Reiseende


Die Reise endet nach dem Transfer vom Fährhafen Sassnitz-Mukran am Samstagvormittag am Bahnhof Sassnitz gegen 11:45 Uhr. Beispiele für Bahnverbindungen finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.


Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter Tel.: 0180 6996633 (20 ct pro Minute aus dem Festnetz der DTAG).

 

2. Essen und Trinken

In beiden Hotels gibt es typisch dänische Früh­stücksbüffets. Eine Besonderheit ist der süß-sauer marinierte Hering. Die abendlichen Menüs sind stets dreigängig. Die Gerichte sind nach Landesart, einige Male gibt es zum Hauptgang Fisch.
Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

 

3. Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Deutschland, und Dänemark benötigen Sie als EU-Bürger einen gültigen Personalausweis. Für Gäste, die nicht aus einem EU-Land kommen, können andere Bestimmungen gelten. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat.

 

4. Fahrrad und techn. Service

Von uns werden leicht laufende Tourenräder für alle Gäste bereitgestellt. Folgende Modelle stehen zur Wahl:

  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse (Aufpreis)


Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt.
Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile.
Die Landpartie-Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns  mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad). Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

 

5. Geld und Kreditkarten

Dänemark hat sich nicht der Euro-Zone angeschlossen. Bitte denken Sie daran, bereits von zu Hause einige dänische Kronen mitzubringen. Unsere Radelroute führt nicht an vielen Banken vorbei. Sie haben voraussichtlich am Montag, Donnerstag und Freitag die Möglichkeit Geld zu wechseln, können in Rønne, Svaneke oder Neksø aber auch mit der EC-Karte Kronen am Automaten abheben.

 

6. Helm

Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie, wie unsere Reiseleiter, beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08 / 2015 bereit.

 

7. Hotels

Wir wohnen in zwei verschiedenen Häusern für jeweils drei Übernachtungen. Das Hotel in Rønne liegt etwas außerhalb der Stadt direkt an der Ostseeküste. Im bezaubernden Svaneke ist unser Hotel ein ehemaliger Handelshof, der sich zur See und zum Hafen hin öffnet und einen herrlichen Blick über das blaue Meer nach Osten bietet. Nachstehend finden Sie die Internetadressen und Telefonnummern. Eventuelle Abweichungen zu einzelnen Terminen teilen wir Ihnen mit Ihren Reiseunterlagen ca. 3-4 Wochen vor Reisebeginn in Form einer verbindlichen Hotelliste mit.

1. – 3. Tag: Hotel Green Solution House
www.greensolutionhouse.dk, Tel.: +45 56951913

4. – 6. Tag: Hotel Siemsens Gaard
www.siemsens.dk, Tel.: +45 56496149

 

8. Kleidung und Gepäck

Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Viele Gäste mühen sich häufig mit schwerem Gepäck, weil sie zu viel mitnehmen. Falls Sie zum ersten Mal mitradeln: oft reicht die Hälfte dessen aus, was Sie eigentlich mitnehmen wollten. Das gilt insbesondere für dicke Pullover etc., die Sie aller Voraussicht nach kaum benötigen werden. Für den Sonnenschein empfehlen wir bequeme, leichte Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Radeltages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. Viele schwören auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere steigen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens in luftiger Kleidung aufs Rad. Wer sie mag, findet in einer speziellen Radhose ein nützliches Kleidungsstück für die Radeltage. Feste Sandalen oder Turnschuhe sind zu empfehlen, noch besser festes Schuhwerk. Auch am Abend ist unsere Devise: möglichst bequem. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck.


Tagsüber können Sie Ihr Handgepäck in einer wasserdichten Landpartie-Fahrradtasche verstauen, die am Gepäckträger des Fahrrades eingehängt wird. Ihr "großes" Gepäck fährt selbstverständlich mit unserem Begleitfahrzeug. Die Fahrradtasche wird Ihnen am Startpunkt der Reise ausgehändigt und für die gesamte Reise überlassen. In dieser Tasche oder auf dem Gepäckträger sollten Sie auf jeden Fall stets Ihre Regenbekleidung mitführen, auch wenn Sie morgens von der Sonne geweckt werden.

Ihr Gepäck wird ohne Beschränkung hinsichtlich Anzahl und Umfang der Gepäckstücke während Ihrer Landpartie-Radreise transportiert. Wir bitten Sie jedoch, keine Gepäckstücke über 20 kg Einzelgewicht mitzubringen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Denn unser Gepäcktransport ist Handarbeit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

9. Klima und Wetter

Wir haben die Termine so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. Bornholm trägt zu Recht den Beinamen die Sonneninsel. Es erwartet Sie ein mildes, fast mediterran anmutendes Klima in den Sommermonaten. Die Monate Mai und Juni sind noch etwas frühlingshaft mit frischeren Temperaturen. Klassische Bademonate sind Juli und August.


10. Literaturhinweise
Bornholm, diese herrliche Insel inmitten der Ostsee, besticht vor allem durch ihre Vielseitigkeit. Traumhafte Sandstrände mit Sanduhrqualität im Süden, bizarre Felsenküsten im Norden, sanft geschwungene Ackerlandschaft und überraschend große Waldflächen. Dazu kleine, einladende Orte und interessante romanische Kirchen mitten auf dem Lande. Die Burgruine Hammershus, Fischräuchereien mit ihren charakteristischen Schloten und die geheimnisvollen Rundkirchen sind die Wahrzeichen der Insel. Unsere Reisebegleiter und örtlichen Führer werden Sie vor Ort über viele interessante Sehenswürdigkeiten, Begebenheiten und Aspekte informieren und mit landeskundlichem Hintergrundwissen anreichern.

Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • MERIAN live! Dänemark. Jan Scherping. Travel House Media.
  • Marco Polo Reiseführer Bornholm. Bernd Schiller. MairDuMont Verlag.
  • Dänemark: Wander- und Radführer Bornholm. Reinhard Kummer. Conrad Stein Verlag.


Spezielle Literatur:

  • Ditte Menschenkind. Martin Andersen Nexø. Aufbau Verlag.
  • Pelle, der Eroberer. Martin Andersen Nexø. Aufbau Verlag.


11. Pausen und Picknicks
Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen von uns zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gerne mitbringen. Empfehlenswert ist trotz unseres Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellen wir eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises.
Rechnen Sie mit € 9-10,- pro Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

12. Pkw-Anreise
Sie erreichen den Fährhafen Sassnitz-Mukran über die A20, Ausfahrt 24 Stralsund / Insel Rügen, weiter auf der B96 und B196 bis zum Fährhafen Sassnitz-Mukran. Hier gibt es ausreichend Parkraum (€ 5,-pro Tag bzw. € 12,- für Langzeitparker. Bitte beachten Sie, dass die Parkgebühren mit Münzgeld am Automaten zu zahlen sind; Stand November 2017.
Ausführliche Infos erhalten Sie unter: Fährhafen Sassnitz-Mukran Tel.: 038392/55-200

13. Radeln in der Gruppe
Sie radeln mit der Landpartie in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

14. Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen von uns aus Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz für uns ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein.
Das Landpartie-Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln. Das gemeinsame Radeltempo richtet sich jedoch stets nach den Radlerinnen und Radlern ohne Elektrounterstützung.

15. Regenwetter - was nun?
Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

16. Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung des Kataloges finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen werden. Wir radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Trotz der Moränenhügel und Felsenklippen, welche die Landschaft auf dieser Reise teilweise prägen, ist die Route noch als einfach zu charakterisieren. Die Wege sind, von wenigen Passagen abgesehen, ausgezeichnet befestigt. Wer zwischendurch einmal aussetzen möchte, hat hin und wieder die Möglichkeit, nur Teilstrecken mitzuradeln oder einen individuellen Pausentag einzulegen.

17. Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen mit der Teilnehmerliste sowie die gebuchten Bahnfahrkarten, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

18. Reiseversicherung
Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Fahrradversicherung, Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck etc.). Nähere Informationen dazu finden Sie auch im Katalog auf Seite 132.

19. Sie oder Du?
Eine Radreise ist eine vergnügliche Angelegenheit. Das gemeinsame Erleben führt erfahrungsgemäß dazu, dass viele Gäste nach spätestens zwei bis drei Tagen wie selbstverständlich vom "Sie" zum "Du" übergehen. Von unserer Seite möchten wir dabei keinerlei Vorgaben machen. Wir schlagen jedoch vor, die anderen Reiseteilnehmer von Beginn an mit dem Vornamen anzusprechen. Sie werden merken, dass dies einfach gut zum Charakter der Reise passt.
20. Trinkgeld
Der Bedienservice ist in Dänemark im Preis enthalten. Guter Service wird wie in Deutschland durch ein Trinkgeld belohnt. Für die Stadtführungen etc. durch örtliche Führer sollten Sie bei Zufriedenheit ein Trinkgeld vorsehen. Die Reiseleiter übernehmen gerne das Sammeln des Trinkgeldes und übergeben es im Namen der Gruppe.

21. Verständigung
Auf Bornholm können Sie sich zumeist völlig problemlos auf Deutsch verständigen, sollten es aber bitte nicht als eine Selbstverständlichkeit betrachten.

22. Zeit zur eigenen Muße
Unsere Reisen haben durchweg ein recht kompaktes Programm, bei dem keine Langeweile aufkommt. Wir haben aber auch daran gedacht, dass Sie zwischendurch immer wieder etwas Zeit haben, Eigenes zu entdecken.

23. Zusatzübernachtungen
Wenn Sie bereits am Vorabend anreisen oder Ihren Aufenthalt individuell verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen unser Partnerhotel in Sassnitz, das wir gerne für Sie buchen.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann rufen Sie uns gerne an:

Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH
Am Schulgraben 6
26135 Oldenburg


www.dieLandpartie.de


isabell.hattendorf@dieLandpartie.de
Tel.: +49 (0)441-570683-12
Fax: +49 (0)441-570683-19

Wir wünschen Ihnen eine schöne und erlebnisreiche Reise!

Stand November 2017, Änderungen vorbehalten.


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

Bornholm 1   08.07. - 14.07.2018
Bornholm 2   29.07. - 04.08.2018
Bornholm 3   19.08. - 25.08.2018
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1425,- Preis pro Person im DZ
215,- EZ-Zuschlag
ab 34,- Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung
inklusive Landpartie-Reiserad 8-Gang
50,- Landpartie-Reiserad 24-Gang
170,- Elektrorad 8-Gang mit Rücktritt


Zusatzübernachtung:
in Sassnitz,
pro Person im DZ ab € 55,- / EZ ab € 70,-

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-Reiserad und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise
  • Fährfahrt Sassnitz - Rønne und zurück

Route

  • 1. Tag:
    Anreise und Spaziergang durch Rønne
  • 2. Tag: ca. 38 km
    Die Südküste
  • 3. Tag: ca. 56 km
    Rundkirchen, Steilküsten und die Festung
  • 4. Tag: ca. 48 km
    Spalttäler und Paradieshügel
  • 5. Tag: ca. 36 km
    Die schönsten Strände
  • 6. Tag: ca. 40 km
    Gudhjem und die Helligdom-Klippen
  • 7. Tag:
    Rückreise

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt. Im Reisepreis enthalten ist die gemeinsame Fährfahrt von Sassnitz nach Bornholm und zurück. Eine vergünstigte Bahnfahrt nach und von Sassnitz buchen wir gerne für Sie. Aufgrund der frühen Fährfahrt ist der Reisebeginn 12:00 Uhr. Für Gäste mit längerer Anreise ist eine Vorübernachtung in Sassnitz zu empfehlen, die wir gerne für Sie buchen.

Reiseleitung

Rainer Brockhausen

Rainer Brockhausen

ist für die Landpartie seit über 20 Jahren unterwegs und unser erfahrenster Reiseleiter. Seine besondere Liebe sind die Reisen in Deutschland, Holland und Italien. Hier begeistert er durch sein schier unerschöpfliches Wissen, das oft ganz eigene Perspektiven eröffnet.
Sven  Franck

Sven Franck

ist im hohen Norden aufgewachsen und erkundet die skandinavische Länder schon seit frühester Kindheit. Diese starke Leidenschaft für Land & Leute lebt er weiterhin mit Wanderrucksack, Campingvan oder Fahrrad aus und freut sich, Sie auf den Reisen für die nicht nur kulinarischen Genüsse von Dänemark, Schweden und Norwegen zu begeistern.

Die Hotels

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels der selben Kategorie gebucht werden.

  • Svaneke: Hotel Siemsens Gaard
    Der Kaufmannshof aus dem Jahre 1650 liegt unmittelbar am kleinen Hafen von Svaneke. Die besondere Lage, die sehr persönliche Atmosphäre und das schöne Anwesen machen den Siemsensgaard zu einem der charmantesten Hotels auf Bornholm. Auf der großen Terrasse mit Blick auf den Hafen lässt sich die vortreffliche, maritime Küche besonders gut genießen.
  • Rønne: Green Solution House

Schwierigkeitsgrad

Wir radeln in Küstennähe, zumeist jedoch windgeschützt. Wir nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Stecken führen durch teils flaches, teils hügeliges Gelände.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.