Geführte Wanderreisen

Wildnis Deutschland

Wahre Wildnis umgibt uns auf dieser Wanderreise in der Schorfheide und auf dem Darß - und wir erleben sie mit allen Sinnen. Wir müssen nicht bis Costa Rica reisen, um Wildnis zu finden. Wildnis ist selten in Deutschland, aber es gibt sie. Und die Begegnung mit dieser Wildnis berührt besonders, weil wir sie nicht mehr vermuten im Kulturland Deutschland. Wo, wenn nicht auf einer Wanderreise, können wir intakte Natur erleben und gleichermaßen zu seelischem Gleichgewicht, zu Inspiration, zu Hoffnung, aber auch zu Ehrfurcht vor der Natur finden? Wir erleben die großen und kleinen, oft stillen Hauptdarsteller dieser letzten Oasen der Natur. Begleitet werden wir auf unserer Wanderreise von Menschen, die sich dem Schutz dieser Orte verschrieben haben. Sie haben viel zu erzählen, zu zeigen und zu geben. Die Wanderreise in Deutschlands Wildnis lebt von den Begegnungen mit Menschen, die genauso berühren wie die Begegnung mit der selten gewordenen Welt, die sie schützen. Es ist eine Wanderreise in die Vergangenheit und Zukunft Deutschlands gleichermaßen. Und es ist eine Reise zu uns selbst ...

Diese Wander- und Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Wanderreise Wege zum Wein an Nahe und AhrWanderreise Schlesien Radreise Rügen, Hiddensee & UsedomRadreise Holstein, Schlei & Ostseeküste

Reiseablauf

1. Tag: Annäherung
Wir treffen uns am Bahnhof Eberswalde. Transfer zu unserem Hotel in der Schorfheide. Unser komfortables Hotel, in dem wir drei Nächte wohnen, liegt mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, direkt am Großen Döllnsee.

2. Tag: Der Fluss der Biber ca. 10 km
Wir machen uns morgens auf in die Schorfheide. Eine besondere Perle der Schorfheide ist das Bollwinfließ. In den vergangenen drei Jahrzehnten verwandelten es die zurückgekehrten Biber zu einer eindrucksvollen Wildnis, indem sie Fließe und Gräben anstauten. Das kleine, wilde Paradies der Biber ist nur über Sandwege zu erreichen. Der Zauber dieser stillen Landschaft ist einmalig und tut der Seele gut. Sie bietet Lebensraum für selten gewordene Tiere und Pflanzen. Zusammen mit einem Ranger der Naturwacht erleben wir diese wundervolle Oase.
Ca. 3 Stunden Wanderzeit.

3. Tag: Der wilde Wald ca. 14 km
Viel mehr Auszeichnungen gehen nicht für einen Wald: Schönstes Biosphärenreservat Mitteleuropas, UNESCO-Welterbe, Nationalpark, Naturschutzgebiet und größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands. Die Schorfheide ist Rückzugsgebiet seltener Tierarten wie Mufflon, Rothirsch oder Wolf. Morgens unternehmen wir eine Wanderung durch den Kernbereich der Buchenwälder der Schorfheide. Auf der Wanderung treffen wir den Förster des Waldes. Er führt uns durch sein Revier. Gegen Abend werden wir zu einem besonderen Abendessen erwartet – die Fütterung des Wolfsrudels der Schorfheide. Das Wildgehege öffnet noch einmal nur für uns seine Tore. Die abendliche Wanderung und das Erlebnis, ein intaktes Wolfsrudel bei der Mahlzeit zu beobachten, verschmelzen zu einer Begegnung mit der Ursprünglichkeit der Natur.
Ca. 4 – 5 Stunden Wanderzeit.

4. Tag: Der Kranichzug ca. 6 km
Transfer nach Zingst. Wir beziehen unser wunderbar gelegenes Hotel Schlösschen Sundische Wiese, in dem wir drei Nächte wohnen. Am Nachmittag brechen wir mit dem Ornithologen Ulrich Lau auf. Wir radeln zunächst einige Kilometer auf der verkehrsfreien Zuwegung zum Pramort. Hier wandern wir auf dem Dammweg mit Blick auf das vorgelagerte Windwatt und die Werderinseln zu verschiedenen Aussichtspunkten. Gegen Abend fallen hier die Kraniche ein. Zu beobachten, wie diese majestätischen Vögel zu Zehntausenden in die flachen Boddengewässer des Nationalparks einschweben, ist eines der großen Wildniserlebnisse Europas. In der stillen Abenddämmerung radeln wir voller Eindrücke zurück.
16 km Rad, 6 km Wandern, ca. 2 Stunden Wanderzeit.

5. Tag: Der wilde Strand ca. 12 km
Transfer nach Prerow. Am Darß erwartet uns Gerd Wolff, der als Sohn des Leuchtturmwärters am Darßer Ort geboren wurde und sein Leben hier verbracht hat. Er ist der intime Kenner dieses Ortes, an dem die Welt noch jung erscheint. Er führt uns durch den Darßwald zum Darßer Weststrand, der zu den schönsten Stränden der Welt gezählt wird. Aber er ist vor allem der einzige wilde Küstenabschnitt der deutschen Ostseeküste. Wind und Wellen gestalten die Landschaft vollständig selbst. Niemand greift ein. Die entwurzelten Bäume des Darßwaldes liegen kreuz und quer. Gerd Wolff zeigt uns auf der Wanderung die atemberaubende Majestät dieser wilden Landschaft. Einen Teil des Rückwegs legen wir mit der Kutsche zurück.
Ca. 4 Stunden Wanderzeit.

6. Tag: Pilze und Hirschbrunft ca. 12 km
Pilze sind die heimlichen Herrscher der Natur. Eine Pilzkennerin holt uns ab zu einer herbstlichen Pilzwanderung. Sie erklärt uns das waldökologische Zusammenspiel, bei dem unterschiedlichste Pilze eine entscheidende Rolle spielen. Die schmackhaftesten nehmen wir mit. Im Hotel wartet der Küchenchef schon auf unsere Pilzbeute. Zum Abendmenü kommen die frisch gesammelten Früchte des Waldes auf den Tisch. Zuvor steht noch einmal ganz großes Theater auf dem Programm. Der Rothirsch, König des deutschen Waldes, ist so beeindruckend wie selten. In der seit über 50 Jahren unberührten, mit Schilf und lichtem Kiefernwald bewachsenen Dünenlandschaft am Darßer Ort lebt noch ein großes Rudel dieser prachtvollen Tiere. Im Herbst hallt gegen Abend das tiefe Röhren der Hirschbullen über die Dünen, wenn sie sich auf den Lichtungen zum ritualisierten Kampf fordern. Mit Gerd Wolff brechen wir auf, um die Brunft der Rothirsche zu erleben.
Ca. 4 Stunden Wanderzeit.

7. Tag: Ausklang
Transfer zum Bahnhof Barth. Morgens verabschieden wir uns von der Wildnis in Deutschland. Wildnis, die den Menschen nicht braucht, aber unendlich bereichert.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Wanderreise Deutschland Darß,
7 Tage
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 16.09.18 - 22.09.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 23.09.18 - 29.09.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 30.09.18 - 06.10.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen

Wildnis Deutschland 2018

 

1. An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende

Treffpunkt und Reisebeginn

Treffpunkt: Bahnhof Eberswalde
Uhrzeit: 16:30 Uhr

Dort werden Sie von Ihrem Landpartie-Reiseleiter erwartet.
Beispiele für Bahnverbindungen bis Eberswalde finden sie im beigefügten PDF-Dokument.

 

Reiseende
Die Reise endet am Samstag um ca. 10:30 Uhr am Bahnhof in Barth.
Beispiele für Bahnverbindungen ab Barth finden sie im beigefügten PDF-Dokument.


Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, in DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter Tel.: 0180-6996633 (20 ct / Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42ct / Min.)

 

2. Essen und Trinken

Die abendlichen Menüs in den Hotels und Restaurants sind generell dreigängig. Sie haben beim Hauptgericht jeweils die Wahl zwischen einem Fleisch-, einem Fisch- und einem vegetarischen Gericht. Eine Ausnahme bildet der dritte Tage, an dem wir abends im Wildpark Schorfheide essen. Dort wird das Abendessen als Büffet dargeboten.

Bitte geben Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise Bescheid, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

 

3. Hotels

Es erwartet Sie auf unserer Reise eine besondere Auswahl. Wir übernachten drei Mal im Hotel Döllnsee Schorfheide, direkt am See gelegen, und drei Nächte im Hotel Schlösschen Sundische Wiese, an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Hier die Adressen der Hotels.

1.- 3. Tag: Hotel Döllnsee-Schorfheide
OT Groß Dölln, Döllnkrug 2
17268 Templin
Tel.: 039882 630
www.doellnsee.de/



4. - 7. Tag: Schlösschen Sundische Wiese
Landstraße 32
18374 Ostseeheilbad Zingst
Tel.: 038232 8180
www.hotelschloesschen.de/

 

4. Kleidung und Gepäck

Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Den erfahrenen Wanderern unter Ihnen erzählen wir sicher nichts Neues. Falls Sie vielleicht mit dieser Reise zum ersten Mal eine mehrtägige Wanderung unternehmen, gilt allgemein: Möglichst bequem und leicht sollte Ihre Kleidung sein. Wir empfehlen Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Wandertages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. So kann es morgens noch empfindlich kühl sein. Viele schwören daher auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere tragen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens luftige Kleidung. Von besonderer Wichtigkeit ist das Schuhwerk. Tritt- und rutschfeste, bis über den Knöchel reichende Wanderstiefel sind unbedingt zu empfehlen. Um Blasen zu vermeiden: Falls Sie sich neue Wanderstiefel kaufen, laufen Sie diese bitte vorher ausgiebig ein! Vorteilhaft ist zudem bequeme Freizeitkleidung, eine wind- und wasserdichte Windjacke mit Kapuze (am besten aus Goretex), ein Pullover oder eine Jacke aus Fleece sowie eine leichte Wanderhose. Sonnenschutz mitzunehmen ist ebenfalls anzuraten. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck. Für die Dinge des persönlichen Bedarfs empfiehlt sich ein kleiner Tagesrucksack.

Wir empfehlen:

  • Gut eingelaufene Wanderstiefel
  • Eventuell ein Alu-Sitzkissen
  • Bequeme und wetterfeste sowie warme Kleidung, für das Wandern in höheren Lagen und bei kühler Witterung
  • Rucksack, mit ca. 25 l Volumen, für das Tagesgepäck
  • Badekleidung
  • Regenbekleidung

 

 

5. Klima und Wetter

Wir haben die Reisetermine so gelegt, dass Sie im Normalfall angenehmes Wandern ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden erwartet.

 

6. Literaturhinweise

Ihr Reisebegleiter und örtliche Führer werden Sie vor Ort über viele interessante Sehenswürdigkeiten, Begebenheiten und Aspekte informieren und mit  landeskundlichem Hintergrundwissen anreichern. Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • Bildatlas Ostseeküste, Mecklenburg-Vorpommern. Robert Fishman. DuMont Reiseverlag.
  • Ostseeküste. Mecklenburg-Vorpommern: Das umfassende Reisehandbuch. Sven Talaron und Sabine Becht von Müller. Michael-Müller-Verlag.
  • DuMont direkt: Ostseeküste - Mecklenburg-Vorpommern. Claudia Banck. DuMont Reiseverlag.


Spezielle Literatur:


  • Weltklasse! 100 Anekdoten aus Mecklenburg-Vorpommern. Jana Sperber. Hinstorff      Verlag.
  • Mecklenburg-Vorpommern: Ein Porträt. Konrad Reich. Hinstorff Verlag.

 

7. Pausen und Picknicks

Mehrmals während einer Wanderung legen wir an schönen Aussichtspunkten oder Stellen mit gemütlichen Sitzgelegenheiten Trinkpausen ein. Mittags gibt es entweder eine urige Einkehr oder wir nehmen ein Lunchpaket zum Picknicken mit. Die Mittagseinkehr bzw. das Lunchpaket ist nicht im Reisepreis enthalten und wird vor Ort bezahlt. Der Reiseleiter sammelt am ersten Reisetag Geld für die Picknickkasse (Umlagekasse).

 

8. Pkw-Anreise

Eberswalde erreichen Sie über die A11 und die B167. In Eberswalde gibt es in direkter  Bahnhofsnähe kostenlose Parkplätze sowie ein bewachtes Parkhaus  in der Bollwerkstraße 1 (Parkhaus Rathauspassage, Innenstadt). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.contipark.de.
Von Barth gelangen Sie mit dem Zug in ca. dreieinhalb Stunden zurück zu Ihrem Auto nach Eberswalde.

Beispiele für Bahnverbindungen bis Eberswalde finden sie im beigefügten PDF-Dokument.

 

9. Reiseleitung

Ihre Landpartie-Wanderreiseleitung ist ortskundig und verfügt über gute Sprach- und Landeskenntnisse.


10. Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung des Kataloges finden Sie detaillierte Hinweise zur Streckenlänge und zu den Anforderungen, die das Gelände und die Wegbeschaffenheit unseres Wanderprogramms voraussichtlich stellen werden. Sie wissen sicher selbst am besten, ob Ihnen 5-12 Wanderkilometer bei bis zu dreieinhalb Stunden Gehzeit Freude bereiten. Die Etappen werden ohne Zeitnot gewandert. Die Wegequalität ist unterschiedlich. Wir wandern  vorwiegend auf flachen Wald- und Feldwegen und Naturpfaden, teilweise auch auf asphaltierten Abschnitten.

11. Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen mit der Teilnehmerliste sowie die gebuchten Bahnfahrkarten, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

12. Reiseversicherung
Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck, etc.).

13. Sie oder Du?
Eine Wanderreise ist eine vergnügliche Angelegenheit. Das gemeinsame Erleben führt erfahrungsgemäß dazu, dass viele Gäste nach spätestens zwei bis drei Tagen wie selbstverständlich vom "Sie" zum "Du" übergehen. Von unserer Seite möchten wir dabei keinerlei Vorgaben machen. Wir schlagen jedoch vor, die anderen Reiseteilnehmer von Beginn an mit dem Vornamen anzusprechen. Sie werden merken, dass dies einfach gut zum Charakter der Reise passt.

14. Trinkgeld
In Restaurants und Cafés gelten die Ihnen bekannten Regeln. Für Stadtführungen, etc. durch örtliche Führer sollten Sie bei Zufriedenheit ein Trinkgeld vorsehen. Die Reiseleiter übernehmen gerne das Sammeln des Trinkgeldes und übergeben es im Namen der Gruppe.

15. Wandern in der Gruppe
Wir wandern in kleinen Gruppen von durchschnittlich 14 Personen. Das Wandern in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis.

16. Wandertempo
Unsere Wanderungen sind gemütliche Genusswanderungen. Es gilt: Jeder Gast hat sein eigenes Wohlfühltempo. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein. Bei der Gehzeit legen wir eine durchschnittliche Geschwindigkeit von ca. 3-4 km / Stunde zugrunde. Dieser Wert kann je nach Höhenprofil und Wegbeschaffenheit variieren.

Es gibt Wanderer, die bevorzugt mit Wanderstöcken losgehen und andere, die lieber darauf verzichten. Vor allem beim Wandern bergab können Wanderstöcke zur Entlastung der Gelenke (insbesondere der Knie) beitragen. Lassen Sie sich bei Fragen dazu im Fachhandel beraten.

17. Zeit zur eigenen Muße
Unsere Reisen haben durchweg ein recht kompaktes Programm, bei dem keine Langeweile aufkommt. Wir haben aber auch daran gedacht, dass Sie zwischendurch immer wieder etwas Zeit haben, Eigenes zu entdecken.

18. Zusatzübernachtungen
Wenn Sie Ihren Aufenthalt individuell verlängern möchten, buchen wir gerne auf Anfrage unsere Partnerhotels in Groß Dölln oder Zingst.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann rufen Sie uns gerne an:

Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH
Am Schulgraben 6
26135 Oldenburg


www.dieLandpartie.de

 

Isabell.hattendorf@dieLandpartie.de
Tel.: +49 (0)441-570683-12
Fax: +49 (0)441-570683-19

Wir wünschen Ihnen eine schöne und erlebnisreiche Reise!

Stand November 2017, Änderungen vorbehalten.


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

Wildnis 1   16.09. - 22.09.2018
Wildnis 2   23.09. - 29.09.2018
Wildnis 3   30.09. - 06.10.2018
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1145,- pro Person im DZ
225,- EZ-Zuschlag
ab 34,- Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung
  • Gepäcktransport und -service während der Reise
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern

In Zusammenarbeit mit ZEITREISEN

Route

  • 1. Tag:
    Annäherung
  • 2. Tag: ca. 10 km
    Der Fluss der Biber
  • 3. Tag: ca. 14 km
    Der wilde Wald
  • 4. Tag: ca. 6 km
    Der Kranichzug
  • 5. Tag: ca. 12 km
    Der wilde Strand
  • 6. Tag: ca. 12 km
    Pilze und Hirschbrunft
  • 7. Tag:
    Ausklang

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt. Startpunkt der Reise ist Eberswalde, das mit der Bahn gut zu erreichen ist. Ziel der Reise ist Zingst. Ein Transfer bringt Sie am Reiseende nach Barth, wo Sie als Bahnreisende direkt die Heimreise antreten können. Eine vergünstigte Bahnfahrt mit freier Zugwahl können Sie direkt über die Landpartie buchen.

Reiseleitung

Ute Gottesmann

Ute Gottesmann

Die Neugier auf fremde Länder und Kulturen wurde der Anglistin und Touristikerin bereits in die Wiege gelegt. Als passionierte Radlerin, Bergsportlerin und Pilgerin mit brandenburgischen Wurzeln liebt sie das Reisen. Die Begeisterung für die Natur und ihre hervorragenden botanischen Kenntnisse teilt Ute Gottesmann gerne mit Ihnen auf den Landpartie-Reisen.
Marcel Mischke

Marcel Mischke

begleitet seit vielen Jahren die Radreisen der Landpartie. Am liebsten ist der studierte Designer, Fotograf und Erich-Kästner-Liebhaber in den Regionen der neuen Bundesländer und in der Hauptstadt unterwegs.

Die Hotels

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels, der selben Kategorie gebucht werden.

Schwierigkeitsgrad

Anforderungen und Wegbeschaffenheit
Wir wandern auf meist breiten Wald- oder Feldwegen und gut ausgebauten Pfaden oder an Stränden; Höhenunterschiede bis ca. 150 m.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.