Individuelle Radreisen

Mecklenburgische Seen
Die großen Seen und der Müritz-Nationalpark

Wildnis hautnah erleben Sie auf dieser Radreise an den großen Seen der Mecklenburgischen Seenplatte und im Müritz-Nationalpark! Genießen Sie Entspannung pur in der Weite und Ruhe der Seenlandschaft. Hier an den Mecklenburgischen Seen finden Mensch und Tier noch einen Rückzugsort und eine Landschaft von ursprünglicher Schönheit. Das größte Seengebiet Deutschlands bettet sich ein in herrliche Wälder, rauschende Riedflächen und unergründliche Moorgebiete, durchzogen von kleinen Bach- und Flussläufen. Und inmitten dieser Herrlichkeit liegt die Müritz, der größte See Deutschlands mit seiner unendlich scheinenden Wasserfläche. Rund um die Mecklenburgischen Seen verteilen sich mecklenburgische Schlösser, prächtige Gutshäuser und kleine, verschlafene Städtchen. Viel gibt es auf Ihrer Radreise rund um die Seen zu entdecken: Rheinsberg, Neustrelitz, den zauberhaften Hafenort Waren und schließlich Malchow mit Kloster und Altstadt. Während Ihrer Radreise lädt das erfrischende Nass der Mecklenburgischen Seenplatte Sie allerort zu vergnüglichen Badepausen ein.

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Mecklenburgische Seen, 6 Tage Auf Luthers Spuren zwischen Berlin und Leipzig, 7 Tage Sternradeln Potsdam und Havelseen

Reiseablauf

1. Tag: Auftakt in Waren
Anreise nach Waren, romantisch an der Müritz gelegen und umgeben vom Müritz-Nationalpark. Sie entdecken die „Perle der Müritz“ und ihren Hafen auf einem individuellen Rundgang. Das Naturerlebniszentrum Müritzeum mit Deutschlands größtem Süßwasseraquarium lohnt einen Besuch.

2. Tag: Kölpinsee und Fleesensee ca. 36 km
Radübergabe und Infogespräch. Kölpin- und Fleesensee begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Malchow. Nach kurzer Fahrt durch Feld und Wald erreichen Sie das Wisentgehege am Damerower Werder. Sie lernen die Urrinder bei der Fütterung aus nächster Nähe kennen und umrunden den Fleesensee bis Malchow. Die schöne Altstadt mit Drehbrücke, Stadtwindmühle und Kloster lohnt einen Bummel. Sehenswert ist auch der duftende Blütengarten des Ehepaars Bargfried.

3. Tag: Der Plauer See ca. 31 km
In einer großen Runde erkunden Sie heute die Landschaft um den Plauer See. Der Bärenwald bei Bad Stuer ist eine besondere Attraktion. Etwas weiter wartet der Wangeliner Bauerngarten. Der größte Kräutergarten Mecklenburgs, der Garten der Zauberpflanzen und der Schmetterlingsgarten locken mit herrlicher Pracht. Der Plauer Stadtwald geleitet Sie vorbei an Burgsee und Gaazer See nach Plau. Ein Rundgang durch das Fischerstädtchen mit seiner Festung aus dem 13. Jahrhundert ist sehr empfehlenswert. Per Schiff geht es über den Plauer und Petersdorfer See zurück nach Malchow.

4. Tag: An der Müritz ca. 28 - 36 km
Eingebettet in die Wälder der Seenplatte hat sich an den Müritzufern ein Naturparadies erhalten. Mit Blick auf die gewaltige Wasserfläche radeln Sie durch die naturschöne Landschaft nach Röbel. Die Hafenstadt mit mittelalterlichem Ortskern und den bunten Fachwerkhäusern liegt malerisch um den Binnensee gruppiert. Die Müritz-Promenade bis zum Jachthafen bietet sich für einen gemütlichen Bummel an.

5. Tag: Naturerlebnis Kleinseenplatte ca. 53 km
Bis Vipperow radeln Sie am Müritzufer mit vielen Bademöglichkeiten. Sie erreichen mit Lärz den Rand der Kleinseenplatte. Fließe und Kanäle verbinden hier zahllose Seen. Romantische Badestellen und kleine Ortschaften wie aus einer anderen Zeit tauchen unvermittelt auf und laden zur Rast. Dann erreichen Sie Rheinsberg mit seinem prachtvollen Schloss am Grienericksee.

6. Tag: Havelseen und Großer Stechlin ca. 45 - 56 km
Sie starten zu den schönsten Seen Mecklenburgs durch wunder­baren Mischwald hin zum Großen Stechlin. Das glasklare Wasser dieses Sees ist außergewöhnlich. Dann rollen Sie entlang des Ellenbogensees nach Priepert und durch eine romantische Wasserlandschaft nach Wesenberg am Woblitzsee. Durch ein urwüchsiges Waldgebiet, vorbei am Zierker See erreichen Sie Neustrelitz, die ehemalige Residenz der mecklenburgischen Herzöge.

7. Tag: Der Müritz-Nationalpark ca. 60 - 63 km
In Boek informiert das Nationalparkhaus über dieses einmalige Stück Deutschlands. Durch dichten Wald, vorbei an Seen und Mooren, radeln Sie nach Federow. Am Rande des Nationalparks erreichen Sie das Hafenstädtchen Waren an der Müritz. (Die Strecke kann um 30 km durch eine 15-minütige Bahnfahrt verkürzt werden.)

8. Tag: Auf Wiedersehen
Abreise oder individuelle Verlängerung.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Radreise Mecklenburgische Seen,
8 Tage - 275 km
verbindlich buchen.

Termin:
Hotelkategorie:
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
Telefon mobil:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen

Mecklenburgische Seen - Die Großen Seen und der Müritz – Nationalpark 2018

 

1. An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende
Treffpunkt und Reisebeginn

hre Reise beginnt an Ihrem Starthotel Waren. Ihre Zimmer sind am Anreisetag ab 15:00 Uhr bezugsfertig.
Die Radübergabe für Leihräder und das Infogespräch erfolgten am nächsten Morgen. Den genauen Treffpunkt teilen wir Ihnen mit den Detailinformationen ab 4 Wochen vor Reisebeginn mit.
Beispiele für Bahnverbindungen finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.

 

Reiseende
Die Reise endet in Waren. Bitte beachten Sie, dass die Hotelzimmer in der Regel bis 11:00 Uhr des Abreisetages zur Verfügung stehen.
Gäste die die Rückreise per Bahn antreten, finden Beispiele für Bahnverbindungen im beigefügten PDF-Dokument.
Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter Tel.: 0180 6996633 (20 ct pro Min. aus dem Festnetz der DTAG).

2. Ansprechpartner vor Ort
Mit den Detailinformationen ab 4 Wochen vor Reisebeginn teilen wir Ihnen die Details zum  Servicetelefon und Ihrem Ansprechpartner vor Ort mit.

 

3. Eigenes Fahrrad
Wir empfehlen Ihnen vor Reisebeginn einen Check durch Ihren Fahrradhändler vornehmen zu lassen. Bitte vergessen Sie nicht, passende Ersatzteile mitzubringen.


4. Erlebnispaket
Beobachten Sie See- und Fischadler live am Bildschirm im Nationalpark-Informationszentrum in Federow und unternehmen Sie eine geführte Wanderung zu den Nahrungs- und Brutplätzen der Tiere im Nationalpark Müritz – spannende Beobachtungen warten auf Sie!

Das Erlebnispaket umfasst: 1 Ü/F in Waren, Eintritt Adlersafari/Nationalpark Müritz, inkl. Rad wie gebucht/Aufpreis E-Bike € 20,–


5. Essen und Trinken
In unseren Partnerhotels gibt es üppige Frühstücksbüfetts für einen guten Start in den Tag.
Wenn Sie die Reise mit Halbpension gebucht haben, erwarten Sie abendliche 3-Gang-Menüs, bei denen Sie stets die Wahl zwischen einem Fleisch-, einem Fisch- und einem vegetarischen Gericht haben. Neben den schmackhaften, abwechslungsreichen Speisen aus den Hotelküchen werden Sie in den Übernachtungsorten und unterwegs eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten entdecken.

 

6. Fahrrad und techn. Service
Von uns werden leicht laufende Tourenräder für alle Gäste, die ein Leihrad gebucht haben,  bereitgestellt. Folgende Modelle stehen zur Wahl:

  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt: Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse
  • Elektroräder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung und Rücktrittbremse


Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege.
Die Landpartie-Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bereits mit der Reiseanmeldung Ihre Körpergröße durchzugeben und uns mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad). Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad. Zum Sichern Ihres Rades während einer Radelpause sind die Landpartie-Tourenräder mit einem leicht zu bedienenden Rahmenschloss ausgestattet. Den Schlüssel erhalten Sie bei der Radübergabe.
Wenn Sie ein Elektrorad gebucht haben, so steht Ihnen ein Damenrad mit tiefem Einstieg zur Verfügung. Ein leistungsfähiger Akku sorgt für die verlässliche Unterstützung auch auf längeren Strecken. Die Details der Handhabung teilen wir Ihnen mit den Detailinformationen sowie persönlich bei der Radübergabe mit.


7. GPS-Daten
Für Ihre Reise stehen GPS-Daten zum Download bereit. Die Daten sind im gängigen GPX-Format aufbereitet und nutzbar auf allen gängigen GPS-Geräten sowie Smartphones, die mit einer entsprechenden App ausgerüstet sind. Wir übersenden die Datei nach Buchung mit den Reiseinformationen per E-Mail. Bitte geben Sie bei Interesse Ihre E-Mail-Adresse an.


8. Helm
Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08/2015 bereit.

9. Hotels
Die Hotels bilden immer den gelungenen Abschluss Ihres erlebnisreichen Tages. Damit das so ist, und Sie sich bei Ihren Gastgebern auch wohl fühlen, haben wir für Sie Hotels in der Landpartie-Romantik-Kategorie (komfortable Hotels mit besonderem Flair) oder Hotels in der Komfort-Kategorie (gute, komfortable Hotels oder Gasthöfe meist mit 3-Sterne-Standard) ausgewählt.
Mit den Detailinformationen ab 4 Wochen vor Reisebeginn erhalten Sie die Adressen und Telefonnummern der gebuchten Hotels in der von Ihnen gewählten Hotelkategorie.
Bitte beachten Sie, dass eventuell anfallende kommunale Bettensteuern, Kur- oder Kulturabgaben vor Ort direkt an den Hotelrezeptionen zahlbar sind.
Diese teils sehr kurzfristig von den Kommunen erhobenen Abgaben sind nicht im Reisepreis enthalten.

10. Kleidung und Gepäck
Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Viele Gäste mühen sich häufig mit schwerem Gepäck, weil sie zu viel mitnehmen. Falls Sie zum ersten Mal mitradeln: oft reicht die Hälfte dessen aus, was Sie eigentlich mitnehmen wollten. Das gilt insbesondere für dicke Pullover etc., die Sie aller Voraussicht nach kaum benötigen werden. Für den Sonnenschein empfehlen wir bequeme, leichte Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Radeltages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. Viele schwören auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere steigen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens in luftiger Kleidung aufs Rad. Wer sie mag, findet in einer speziellen Radhose ein nützliches Kleidungsstück für die Radeltage. Feste Sandalen oder Turnschuhe sind zu empfehlen, noch besser festes Schuhwerk. Auch am Abend ist unsere Devise: möglichst bequem. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck.
Tagsüber können Sie Ihr Handgepäck in einer wasserdichten Landpartie-Fahrradtasche verstauen, die am Gepäckträger des Landpartie-Tourenrades eingehängt wird. Ihr „großes“ Gepäck wird selbstverständlich von Hotel zu Hotel transportiert. Die Landpartie-Fahrradtasche wird Ihnen zusammen mit dem Fahrrad ausgehändigt. Darin oder auf dem Gepäckträger sollten Sie stets Ihre Regenbekleidung mitführen, auch wenn Sie morgens von der Sonne geweckt werden.

Der Gepäcktransport von Hotel zu Hotel findet zwischen 10:00 und 16:00 Uhr statt.

Ihr Gepäck wird ohne Beschränkung hinsichtlich Anzahl und Umfang der Gepäckstücke während Ihrer Landpartie-Radreise transportiert. Wir bitten Sie jedoch, keine Gepäckstücke über 20 kg Einzelgewicht mitzubringen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Denn unser Gepäcktransport ist Handarbeit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

11. Landpartie-Plus
In Ihrem Reisepreis bereits enthalten ist eine Schiff-Fahrt von Plau am See nach Malchow. Die Schiffe verkehren im Zeitraum vom 01.05. – 15.09.2018.

12. Literaturhinweise
Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • Baedeker Allianz Reiseführer Mecklenburg-Vorpommern. Baedeker Verlag
  • Mecklenburgische Seenplatte- Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.
  • Bernd Wurlitzer: DuMont Kunst Reiseführer Mecklenburg-Vorpommern. DuMont Reiseverlag

Spezielle Literatur:

  • Rheinsberg: Das Schloß, der  Park, Kronprinz Fritz und Bruder Heinrich. Andrew Hamilton. Taschenbuch
  • Sandra Bartocha: Müritz-Nationalpark: Hommage an eine Landschaft
  • Kurt Tucholsky: Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte. Reclam.


Interessante Internetseiten:


www.mecklenburgische-seenplatte.de
www.mueritz.de
www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de
www.rheinsberg.de
www.neustrelitz.de
www.waren-mueritz.de
www.stadt-malchow.de
www.plau.de
www.gotthun.m-vp.de
www.nationalpark-mueritz.de
www.spsg.de
www.schiffahrt-mueritz.de
www.seenplatte-ferien.de/mueritz-nationalpark-service


13. Pannenservice
Sie bekommen ein Pannenset, um ggf. eine Reifenpanne selbst beheben zu können. Sollte einmal eine größere Reparatur unterwegs nötig sein, so steht Ihnen über eine Servicenummer ein Mitarbeiter der Landpartie zur Verfügung. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit der Hilfe unseres Pannenservices rechnen. Er ist entweder persönlich zur Stelle oder hält die Kontaktdaten für eine nahe gelegene Reparaturwerkstatt bereit.

14. Pkw-Anreise
Die Autobahn A 19 ist nur 30 km entfernt. Waren (Müritz) erreichen Sie über die Abfahrten: AS 18 Röbel oder AS 17 Waren (Müritz). Die genaue Wegbeschreibung zu Ihrem Anreisehotel erhalten Sie mit den Detailinformationen vor Reisebeginn. Eine detaillierte Auskunft zur Parkplatzsituation am Anreisehotel erhalten Sie ebenfalls mit den Detailinformationen.

 

15. Regenwetter - was nun?
Was machen Sie bei Regenwetter, werden Sie vielleicht fragen. Glücklicherweise regnet es an der Seenplatte selten anhaltend. Den Schauer warten Sie, einen trockenen Platz suchend, ab und radeln anschließend weiter. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, gibt es fast immer eine Allwetteralternative mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxi, um zu Ihrem Etappenziel zu gelangen.

16. Reiseprogramm und Anforderungen
Das Radelprogramm ist so gestaltet, dass Sie es ohne Konditionsprobleme genießen können, wenn Sie etwas Radelpraxis mitbringen. Die Tagesetappen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Landpartie Katalog. Die Radelroute ist vom Profil als weitgehend flach, teils leicht hügelig zu charakterisieren. Die Wege-qualität ist gut. Sie radeln überwiegend auf bestens ausgebauten Strecken, die stellenweise durch Natur- und Schotterwege ergänzt werden.


17. Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen mit dem ausführlichen Karten- und Informationsmaterial sowie Fahrkarten wie gebucht, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn, nach Eingang Ihrer Reisezahlung.

18. Reiseversicherung
Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Fahrradversicherung, Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck etc.). Nähere Informationen dazu finden Sie auch im Katalog auf Seite 94.

19. Zusatzübernachtungen
Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Partnerhotels vor Ort, die wir gern wie im Katalog angegeben für Sie buchen.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann rufen Sie uns gerne an:

Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH
Am Schulgraben 6
26135 Oldenburg


www.dieLandpartie.de


isabell.hattendorf@dielandpartie.de
Tel.: +49 (0)441-570683-12
Fax: +49 (0)441-570683-19


Wir wünschen Ihnen eine schöne und erlebnisreiche Reise!


Stand November 2017, Änderungen vorbehalten


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

Mecklenburgische Seenplatte

Zeitraum: 29.04. – 30.09.2018
Starttag: Sonntag
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Kategorie Romantik 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 795,- 1130,- 205,-
Zusatznacht Waren 80,- 130,-
Erlebnispaket Adlersafari 95,- 145,-
Kategorie Komfort 8 Tage/ 7 Nächte
Preis pro Pers. in € DZ EZ HP
Reisepreis 595,- 780,- 135,-
Zusatznacht Waren ab 45,- ab 70,-
Erlebnispaket Adlersafari 65,- 90,-

Saisonzuschlag:
01.06. - 31.08.2018: € 40,- p.P.

Ausschlaggebend für die Berechnung des Saisonzuschlages ist der Starttag.


Extras:
  • Tourenrad 8-Gang/Rücktritt oder 24-Gang-Schaltung inkl. Fahrradtasche: € 70,-
  • Landpartie-E-Bike 8-Gang/Rücktritt: € 170,-
  • Kinderermäßigung im Zustellbett bis 14 Jahre 25 % bei zwei vollzahlenden Erwachsenen
  • Parkplatz auf Anfrage (zahlbar vor Ort)
  • Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung: ab € 34,-
  • Zahlbar vor Ort: Kurtaxe/Bettensteuer

Leistungen

  • Übernachtungen in sorgfältig ausgewählten Hotels der gebuchten Kategorie
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel ohne Beschränkung der Anzahl Ihrer Gepäckstücke, max. 20 kg pro Gepäckstück
  • Bestens ausgearbeitete Streckenführung
  • Anpassen der Leihräder
  • Detaillierte Karten, Routeninformationen und Reiseunterlagen pro Zimmer
  • 7-Tage-Service-Telefonnummer mit Pannendienst
  • Landpartie Plus: Schifffahrt Plau - Malchow (vom 01.05. - 15.09.2018)
  • Persönliche Begrüßung und Infogespräch
  • GPS-Daten zum Herunterladen verfügbar

Route

  • 1. Tag:
    Auftakt in Waren
  • 2. Tag: ca. 36 km
    Kölpinsee und Fleesensee
  • 3. Tag: ca. 31 km
    Der Plauer See
  • 4. Tag: ca. 28 - 36 km
    An der Müritz
  • 5. Tag: ca. 53 km
    Naturerlebnis Kleinseenplatte
  • 6. Tag: ca. 45 - 56 km
    Havelseen und Großer Stechlin
  • 7. Tag: ca. 60 - 63 km
    Der Müritz-Nationalpark
  • 8. Tag:
    Auf Wiedersehen

mit E-Bike

Sie wollen Ihre Radreise mit Elektroschwung genießen? Dann können Sie das
Landpartie-E-Ebike für € 170,- buchen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Landpartie-E-Bike.

Natürlich ist uns Ihr eigenes E-Bike auf Ihrer Radreise gern willkommen.

Bahnanreise

Zu allen deutschen An- und Abreisebahnhöfen bieten wir Ihnen eine vergünstigte Bahnfahrt zu einem günstigen Festpreis ohne Zugbindung an: Bahnfahrt 2. Kl. ab jedem deutschen Bahnhof je Richtung ab € 34,-.

Erlebnispaket

... für besondere Reisemomente!
Beobachten Sie See- und Fischadler live am Bildschirm im Nationalpark-Informationszentrum in Federow und unternehmen Sie eine geführte Wanderung zu den Nahrungs- und Brutplätzen der Tiere im Nationalpark Müritz – spannende Beobachtungen warten auf Sie!

Das Erlebnispaket umfasst: 1 Ü/F in Waren, Eintritt Adlersafari/Nationalpark Müritz, inkl. Rad wie gebucht/Aufpreis E-Bike € 20,–

Standortreiseleiter

Dirk Haußels

Dirk Haußels

Dirk Haußels hat Stadtplanung studiert und arbeitet als Journalist für Bauthemen. In seiner Wahlheimat an der Havel fand der passionierte Radsportler die ideale Mischung von Natur, Weite und einer einzigartigen baugeschichtlichen Vielfalt, die er Ihnen kenntnisreich nahebringen möchte.

Die Hotels


Landpartie-Romantik-Kategorie:
Sie übernachten in komfortablen Hotels mit besonderem Flair, zumeist mit 4-Sterne-Standard. Persönliche Gastlichkeit, ein besonderes Ambiente (historisches Gebäude, Lage im Grünen, großer Wellnessbereich) sowie marktfrische Küche sind die Auswahlkriterien für diese Häuser. Hotels der Landpartie-Romantik-Kategorie finden Sie unten stehend beschrieben.

Komfort-Kategorie:
Für Sie ausgewählt haben wir gute, komfortable Hotels in der Regel mit 3-Sterne-Standard.


  • Ihre Hotels der Landpartie-Romantik-Kategorie
    Die genannten Hotels sind Beispiele. Im Einzelfall können nach Verfügbarkeit andere ansprechende 4-Sterne-Hotels gebucht werden.
  • Waren / Müritz: Hotel Kleines Meer
    Am Hafen und am Rande der Altstadt gelegen, ist das Hotel ideal für Ihren Bummel an der Müritz und durch Waren geeignet. In der persönlichen Atmosphäre, die Olaf Steinhage und Kati Strasen schaffen, wird Gastfreundschaft erlebbar. Etwas Besonderes ist die Küche des Hauses von Küchenchef Hendrik Türk. Fisch aus der Müritz, Wild aus den umliegenden Wäldern und Frisches vom Bauern sind seine Grundlagen für fantastische regionale Menüs. Ausgezeichnet mit 13 Punkten im Gault Millau wird die Küche des Hauses Sie begeistern.
  • Göhren-Lebbin: Schloss Fleesensee
    Eleganter Stil und barockes Flair verbinden sich im 1842 erbauten Mecklenburger Landschloss Fleesensee auf besonders schöne Weise. Ein großer Wohlfühlbereich und der Schlossgarten bieten wunderbare Möglichkeiten der Entspannung.
  • Röbel: Hotel Gutshaus Ludorf
    Das Gut Ludorf zählt zu den schönsten Gutsensembles in Mecklenburg. Auf einer Halbinsel in der Müritz gelegen umfasst es die Patronatskirche, das Herrenhaus mit Wirtschaftsgebäuden und den Park. Auf sehr persönliche Weise verstehen es Keril und Manfred Achtenhagen als Gastgeber eine Atmosphäre zum Wohlfühlen zu schaffen. Nicht zuletzt ist das auch ein Verdienst von Küchenchef Thomas Köpke, der besonderen Wert auf regionale und saisonale Produkte legt und absolut zu überzeugen weiß.
  • Rheinsberg: Hotel Seehof
  • Neustrelitz: Hotel Schlossgarten

  • Beispiele Komfort-Kategorie
    Die genannten Hotels sind Beispiele. Je nach Verfügbarkeit können andere ansprechende 3-Sterne-Hotels und Gasthöfe gebucht werden.
  • Waren: Hotel zwischen den Seen
  • Malchow: Der Insulaner
  • Röbel/Gotthun: Müritz-Landhotel Grüner Baum
  • Rheinsberg: Der Seehof
  • Neustrelitz: The Royal Inn Park Hotel Fasanerie

Schwierigkeitsgrad

Sie radeln im Binnenland und bewegen sich auf windgeschützten Strecken. Sie nutzen teils asphaltierte Wege, teils auch Naturstrecken. Die Strecken führen durch überwiegend flaches, teils hügeliges Gelände.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.