• NEU mit Elektrorad: <br />Radreise Hamburg - St. Petersburg<br />Hamburg - Danzig, 14 Tage - 660 km
  • NEU mit Elektrorad: <br />Radreise Hamburg - St. Petersburg<br />Hamburg - Danzig, 14 Tage - 660 km

NEU mit Elektrorad:
Radreise Hamburg - St. Petersburg
Hamburg - Danzig, 14 Tage - 660 km

Geführte Radreisen

ADFC-Elektrorad-Reise
Hamburg - St. Petersburg
Teil 1: Hamburg - Danzig

NEU - ab 2017 mit Elektroschwung: Ab 2017 bieten wir Ihnen die 3 Etappen der ADFC-Radreise von Hamburg nach St. Petersburg als reine Elektrorad-Reisen an. So erleben Sie eine entspannte Tagesgestaltung, gemeinsames Genussradeln mit etwas längeren Tagesetappen sowie viel Sehens- und Entdeckenswertes unterwegs.

Für Gäste, die die Reise bereits mit „normalem“ Rad in Hamburg begonnen haben, gibt es 2017 auf der 2. Etappe Danzig-Riga sowie auf der 3. Etappe Riga – St. Petersburg die Möglichkeit, auch ohne Motorunterstützung zu fahren. So können Sie in gewohnter Weise weiterradeln und das Ziel St. Petersburg wie geplant erreichen. Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern!


Was für eine Radreise - von Hamburg nach St. Petersburg! Quer durch Europas interessanteste Region: 6 Länder und ihre Kulturen, die schönsten Strände der Ostsee, einzigartige Naturräume in einer atemberaubenden Vielfalt und große Kultur soviel das Herz begehrt. Danzig, Königsberg, Riga, Tallinn und St. Petersburg sind dabei nur die strahlendsten Edelsteine im Reigen ehrwürdiger Hansestädte auf der Route. Die Nehrungsküsten der Ostsee mit Fischland, Usedom, dem Stettiner sowie dem Kurischen Haff sind weltweit einzigartig – wir erleben sie auf dieser Radreise in ganzer Schönheit. Die Nationalparks des Baltikums und die Landschaft des Königsberger Gebietes mit der berühmten Bernsteinküste halten Landschafts- und Naturerlebnisse bereit, wie sie selten geworden sind. Unsere Radreise führt uns durch unterschiedlichste Regionen und Landschaften. Wir treffen die Menschen, die dort wohnen und erfahren, was sie bewegt und wie sie leben. Ab 2017 radeln wir mit Elektroschwung und haben so noch mehr Zeit für das Wesentliche.

Der erste Teil der Radreise, die wir auf 3 Jahre verteilt radeln, führt uns von Hamburg nach Danzig. Im zweiten Teil radeln wir von Danzig über Königsberg und die Kurische Nehrung nach Riga. Und die dritte Etappe bietet mit den Nationalparks des Baltikums sowie Tartu, Tallinn und St. Petersburg noch einmal Außergewöhnliches. Damit es allen Reiseteilnehmern möglich ist im nächsten Jahr weiter zu radeln, erhalten sie ein Vorreservierungsrecht für die anschließende Etappe.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des ADFC Hamburg:
Radreise von Hamburg nach St. Petersburg

Ausgezeichnet von GEO Saison:
Goldene Palme 2012 in der Kategorie "Aktiv- und Genießerreisen"

6 Länder - 3 Etappen - ein Traum:
ADFC Radreise Hamburg - St. Petersburg, Teil 2: von Danzig nach RigaADFC Radreise Hamburg - St. Petersburg, Teil 3: von Riga nach St. Petersburg

Reiseablauf

1. Tag: Aufbruch an der Elbe/ Hamburg - Lauenburg - Gudow ca. 75 km
Am Vormittag treffen wir uns am Bahnhof Hamburg-Bergedorf. Wir radeln in die Elbniederung Vierlande, Hamburgs ländliche Region. Das hohe Elbufer beschert uns die ersten kleineren Hügel, während wir uns Lauenburg nähern. In Gudow, im Naturpark Lauenburgische Seen, beherbergt uns der recht einfache Landgasthof Meincke.

2. Tag: Nach Mecklenburg/ Gudow - Schwerin ca. 70 km
Wir verlassen das Herzogtum Lauenburg nach Mecklenburg und passieren dabei das Biosphärenreservat um den Schaalsee. An der ehemaligen Grenze wartet Frau Riedl, die uns ein Stück am Seeufer und im Ort Zarrenthin begleitet und Interessantes über ihre Heimat berichtet. Am kleinen Hafen picknicken wir. Auf dem Radfernweg Hamburg – Rügen radeln wir zur Landeshauptstadt am Schweriner See. Übernachtung im Hotel Speicher am Ziegelsee.

3. Tag: An die Ostsee/ Schwerin – Wismar ca. 45 km
Am Morgen besichtigen wir das imposante Schweriner Schloss, heute Sitz des Landtags. Entlang der Ufer des Ziegel- und Großen Schweriner Sees erreichen wir das Dorf Mecklenburg, die Keimzelle des Landes, bevor wir nach Wismar radeln. Die Altstadt ist Teil des UNESCO-Welterbes. Nach einem Bummel durch die Hansestadt geht es per Rad zum Land-gasthof Schäfereck in Groß Strömkendorf.

4. Tag: Seebäder unter sich/ Wismar – Warnemünde – Rostock ca. 66 km
Wir folgen dem Ostseeküsten-Radweg. Wir genießen die hügelige, wald- und talreiche Küstenlandschaft auf unserer Fahrt nach Kühlungsborn und weiter nach Heiligendamm. Das Seebad ist ein klassizistisches Gesamtkunstwerk aus Bade- und Logierhäusern. Ruhig führt der Weg am Meer nach Nienhagen und durch die weite Landschaft weiter nach Warnemünde. Wir übernachten im Ringhotel Warnemünder Hof.

5. Tag: Die Nehrungsküste/ Rostock – Warnemünde – Barth ca. 50 km
Per Schiff überqueren wir die Warne. Dann erwartet uns die faszinierende Nehrung: Fischland und Darß. Mit 45 km feinem Sandstrand, dem Vogelparadies der Boddenküste, riesigen Schilfflächen und eindrücklichem Küstenwald ist die Halbinsel ein einmaliges Landschaftserlebnis. Wir queren den Bodsteder Bodden, Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, per Schiff und radeln auf dem Festland weiter nach Barth in unser Hotel Speicher Barth.

6. Tag: Nach Stralsund ca. 44 km
Am Morgen geht es am Barther Bodden entlang mit weiten Blicken auf’s Wasser. Unser Picknick genießen wir auf dem Lande bevor wir ufernah nach Stralsund weiterfahren. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Hansestadt, die Teil des UNESCO-Welterbes ist und uns kompetent gezeigt wird. Anschließend ist Zeit, die maritime Atmosphäre der Stadt auf eigenen Wegen zu genießen.

7. Tag: Usedom und Stettiner Haff ca. 65 km
Morgens fahren wir per Bahn nach Wolgast. Über die Brücke gelangen wir nach Usedom. Die lange, fast gerade Strandlinie verführt zu Badepausen. Wir entdecken die kaiserlichen Bäder Bansin und Heringsdorf. Kurz hinter Ahlbeck radeln wir über die Grenze nach Polen. Dann queren wir per Bus und Fähre die Oder, bevor es am Stettiner Haff nochmals auf die Elektroräder nach Kamien Pomorski/Cammin geht. In der alten Bischofsstadt übernachten wir im Hotel „Pod Muzami".

8. Tag: Von der Oder an die Ostsee/ Kamién Pomorskí – Kołobrzeg/Kolberg ca. 65 km
Bevor wir Kamién Pomorski/Cammin verlassen, bestaunen wir die Kathedrale des Ortes. Vor allem der Kreuzgang ist sehenswert! Auf einer ruhigen Strecke radeln wir zum Meer. Nach dem Picknick am Strand führt unser Weg entlang der weiten Ostseestrände Pommerns nach Niechorze. Am Nachmittag erreichen wir das Hotel Skanpol in Kołobrzeg/Kolberg. Ein Abendspaziergang durch die kleine Hansestadt rundet den Tag ab.

9. Tag: Pommern pur/ Kolobrzg/Kolberg – Łeba ca. 37 km
Morgens fahren wir mit dem Bus nach Ustka. Unsere Radroute führt hier auf einem stillgelegten Bahndamm zur Küste nach Rowy. Durch den Slowinsky Nationalpark und auf der bewaldeten Nehrung zwischen dem Gardnosee und der Küste geht es über Smoldzino nach Kluki, das ein slowinzisches Freilichtmuseum beherbergt. Im Garten eines Holz-Handwerkers wird uns Kaffee und Kuchen serviert. Per Bus fahren wir anschließend in den Küstenort Łeba, wo wir zwei Nächte im Hotel Łeba verbringen werden.

10. Tag: Pausentag in Łeba ca. 20 km
Am Morgen radeln wir zu den berühmten Wanderdünen von Łeba. Unterwegs besichtigen wir ein ehemaliges Raketenabschussgelände der deutschen Wehrmacht aus dem 2. Weltkrieg. Die Wanderdünen erkunden wir zu Fuß. Nach einer erfrischenden Badepause geht es zurück nach Łeba. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

11. Tag: Kloster und Herrensitze ca. 55 km
Wir tauchen ein in die dichten Wälder Polens und radeln durch gemütliche kleine Orte. Nach kurzer Zeit machen wir einen Stopp am Schloss Nowęcin. Am Chociszewskie-See genießen wir unser Picknick. Nachmittags erreichen wir das ehemalige Zisterzienser- und heutige Benediktinerkloster Zarnowiec. Wir lassen uns das Kloster von hier lebenden Nonnen zeigen, bevor wir zu unserem Hotel Schloss Kokowa radeln.

12. Tag: Auf der Halbinsel Hel ca. 55 km
Auf einen stillgelegten Bahndamm radeln wir in Richtung Küste. Am Fischereihafen Wladyslawowo folgen wir dann dem Küstenwald in Richtung Jurata. Hier erwartet uns unser Picknick mit Blick auf den Hafen. Am Nachmittag fahren wir durch lichten Küstenwald über die Halbinsel Hel, bevor wir per Fähre nach Gdynia, den Hafen von Danzig, übersetzen. Das letzte Stück nach Danzig bringt uns ein Bus zu unserem Hotel nahe der Altstadt.

13. Tag: Danzig und Reiseende
Einen Tag haben wir Zeit für die faszinierende Altstadt von Danzig. Auf einem geführten Stadtspaziergang erkunden wir die Langgasse, den Langen Markt, die Frauengasse und die Marienkirche, die größte Backsteinkirche der Welt. Am Nachmittag endet die Reise für Gäste, die in Eigenregie die Rückreise antreten oder individuell verlängern. Gäste mit gebuchtem Rückpaket haben noch Zeit zum Bummeln. Sie haben eine zusätzliche Übernachtung in Danzig im zentral gelegenen Hotel Stare Miasto. Das Abendessen genießen wir gemeinsam in der Danziger Altstadt.

14. Tag: Rückreise per Bahn
Am frühen Morgen besteigen wir den Zug in Richtung Berlin und weiter nach Hamburg. Gegen 16:00 Uhr erreichen wir Hamburg.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise NEU mit Elektrorad:
Radreise Hamburg - St. Petersburg
Hamburg - Danzig, 14 Tage - 660 km
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 25.06.17 - 08.07.17 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 23.07.17 - 05.08.17 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde

Termine

ADFC 1 - 1   25.06. - 08.07.2017
ADFC 1 - 2   23.07. - 05.08.2017
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1845,- Pro Person im DZ
345,- EZ-Zuschlag
225,- Rückreisepaket im EZ
(siehe Hin- und Rückreise)
195,- Rückreisepaket pro Person im DZ (siehe Hin- und Rückreise)
240,- Elektrorad mit 8-Gang-Schaltung inkl. Fahrradversicherung
Zusatzübernachtung:
in Danzig,
pro Person im DZ ab € 65,- / im EZ ab € 95,-
in Hamburg auf Anfrage

Leistungen

  • 12 Übernachtungen in guten Hotels (3 - 4 Sterne) mit reichhaltigem Radlerfrühstück
  • Sämtliche Eintritte, Führungen und Besichtigungen laut Programm
  • Begleitfahrzeug mit Fahrradtransportanhänger ab/bis Hamburg und Fahrer als 2. Begleitperson
  • Qualifizierte Landpartie-Reiseleitung per Elektrorad
  • Sämtliche Transfers per Bus, Bahn oder Schiff laut Ausschreibung, exkl. Flughafentransfers
  • Picknickservice
  • Halbpension mit ausgewählten 3-gängigen Menüs
  • Gepäcktransport und -service
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Insolvenzschutzversicherung

Route

  • 1. Tag: ca. 75 km
    Aufbruch an der Elbe/ Hamburg - Lauenburg - Gudow
  • 2. Tag: ca. 70 km
    Nach Mecklenburg/ Gudow - Schwerin
  • 3. Tag: ca. 45 km
    An die Ostsee/ Schwerin – Wismar
  • 4. Tag: ca. 66 km
    Seebäder unter sich/ Wismar – Warnemünde – Rostock
  • 5. Tag: ca. 50 km
    Die Nehrungsküste/ Rostock – Warnemünde – Barth
  • 6. Tag: ca. 44 km
    Nach Stralsund
  • 7. Tag: ca. 65 km
    Usedom und Stettiner Haff
  • 8. Tag: ca. 65 km
    Von der Oder an die Ostsee/ Kamién Pomorskí – Kołobrzeg/Kolberg
  • 9. Tag: ca. 37 km
    Pommern pur/ Kolobrzg/Kolberg – Łeba
  • 10. Tag: ca. 20 km
    Pausentag in Łeba
  • 11. Tag: ca. 55 km
    Kloster und Herrensitze
  • 12. Tag: ca. 55 km
    Auf der Halbinsel Hel
  • 13. Tag:
    Danzig und Reiseende
  • 14. Tag:
    Rückreise per Bahn

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt - bei gebuchtem Rückreisepaket erfolgt die Rückreise mit der Bahn 2. Kl. von Danzig über Berlin nach Hamburg. Die Fahrräder werden auf einem Fahrradanhänger nach Hamburg zurück transportiert.

Das Rückreisepaket umfasst:
Zusätzliche Übernachtung am Tag 13 in Danzig im Hotel Mercure Gdansk Stare Miasto**** inkl. Abendessen
Bahnfahrt Danzig – Berlin - Hamburg als Bahnfahrt 2. Kl.
Transport des eigenen Elektrorades ab / bis Hamburg auf dem Spezialanhänger.

Bitte beachten Sie:
Der Fahrradtransport erfolgt in einem offenen Spezialanhänger mit festen Halterungen. Der Transprt von Spezialrädern (z.B. Tandems oder Liegefahrrädern) ist daher nicht möglich. Der Fahrradtransport von Privaträdern im Rahmen der Reise ist ein kostenloser Service. Verladen und Transport erfolgt mit großer Sorgfalt. Für Schäden, die beim Transport an privaten Rädern entstehen, können wir keine Haftung übernehmen.

Zusätzlich zum Reisepreis entstehen vor Ort Kosten für Einkehr tagsüber und Getränke am Abend. Der Begleitfahrzeugfahrer bereitet, wann immer möglich, mittags ein Picknick im Grünen. Die Kosten für das Picknick werden auf alle Radler umgelegt und betragen erfahrungsgemäß etwa € 8,- pro Picknick.

Reiseleitung

Jakub Marchwian

Jakub Marchwian

studiert Medizin an der Charité und BWL an der TU Berlin. Während seines Studiums lernte er Krakau kennen und lieben. Seitdem zieht es den passionierten Wanderer immer wieder in seine Lieblingsstadt zurück.
Dirk Scharf

Dirk Scharf

Der gebürtige Vogtländer hat sich nach dem Studium der Archäologie, Geschichte und Baudenkmalpflege ganz besonders der europäischen Kirchen-und Klostergeschichte verschrieben. Mit seiner Begeisterung für das Radfahren, Wandern und den Bergsport ist der ausgebildete Rettungsschwimmer ein wunderbarer Begleiter auf Ihrer Landpartie.

Die Hotels

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels, der selben Kategorie gebucht werden.

Schirmherrschaft

Wir freuen uns ganz besonders, dass Herr Kurt Bodewig, Bundesverkehrsminister a. D., Vorsitzender des Baltic Sea Forums und maritimer Botschafter der EU-Kommission die Schirmherrschaft für die Radreise von Hamburg nach St. Petersburg übernommen hat! Unterwegs treffen wir auch Aktive, die sich vor Ort für das Rad starkmachen und sich in der Verkehrspolitik engagieren.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.