Silvesterreisen

Silvester in Krakau
Kultur- und Wanderreise

Auf dieser Silvesterreise entdecken wir Krakau, die alte königliche Hauptstadt. Hier schlägt seit über 1000 Jahren das Herz Polens. Gemeinsam besuchen wir die einzigartigen Kapellen im Salzbergwerk Wieliczka und bestaunen die fantastischen Felsformationen des Ojcow Nationalparks. Wir spazieren durch den Wolsky Park und besuchen die Benediktinerabtei Tyniec mit Reservat und Landschaftspark Skolczanka. Tägliche Wanderungen und Spaziergänge kombinieren sich auf dieser Silvesterreise ideal mit der kulturellen Pracht Krakaus und der traditionellen, polnischen Gastfreundschaft. Das Silvesterfest beginnen wir mit einem Klavierkonzert mit Werken von Chopin und einem anschließenden festlichen Menü. Den Jahreswechsel erleben wir auf dem großen Tuchmarkt, wo traditionell die große Krakauer Silvesterfeier stattfindet. Auf der 6-tägigen Reise wohnen wir komfortabel im modernen Hotel Andel’s, nur wenige Gehminuten vom berühmten Tuchmarkt entfernt. Geräumige Zimmer, Sauna und ein zuvorkommender Service bieten eine gute Grundlage für unsere winterlichen Erkundungen. Die Anreise ist einfach. Per Fluganreise mit der Lufthansa von München erreichen Sie Krakau schnell und bequem. Zubringerflüge von deutschen und schweizer Flughäfen buchen wir gerne für Sie. Kommen Sie mit zu einer einzigartigen Kultur- und Wanderreise über den Jahreswechsel!

Diese Silvesterreisen könnten Sie auch interessieren:
Silvester in PotsdamSilvester auf Madeira Silvester in StockholmSilvester auf der Via SacraSilvester an der DonauSilvester in BarcelonaSilvester am Meer

Reiseablauf

Donnerstag, 28.12.2017: Anreise
Am Mittag landen Gäste mit gebuchtem Gruppenflug in Krakau. Ein Transfer bringt Sie zum Hotel. Am Abend werden wir in einem kleinen, gastlichen Altstadtrestaurant in angenehmer Atmosphäre zum Menü erwartet.

Freitag, 29.12.2017: Krakau und Kazimierz
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen Krakaus, der prachtvollsten Stadt Polens. Wir beginnen den Rundgang durch die Altstadt am großen Marktplatz. Der 40.000 m2 große Platz ist gesäumt von reich verzierten Patrizierhäusern, dem Rathausturm, der kleinen romanischen Kirche St. Adalbert und der gotischen Marienkirche. Mit seinen Tuchhallen im Mittelpunkt gilt er als einer der schönsten Marktplätze Europas. Den Marienaltar von Veit Stoss in der Marienkirche und die älteste Universität Polens, an der schon Nicolaus Kopernikus studierte, entdecken wir auf dem vormittäglichen Rundgang. Wieder zurück in Krakau steht am Nachmittag ein Bummel durch das schönste Altstadtviertel der Stadt auf dem Programm. Wir entdecken das ehemals jüdische Viertel Kazimierz. Das Abendessen genießen wir heute im Restaurant „Klezmer-Hois“ mit traditioneller Klezmermusik.

Samstag, 30.12.2017: Tynice und Handwerkskunst
Das Benediktiner Kloster von Tynice ist eines der ältesten Klöster Polens. Noch heute wird das ursprünglich romanische Kloster von Mönchen bewohnt. Morgens bringt uns ein Bus nach Tynice an der Weichsel. Wir unternehmen einen ausgedehnten Spaziergang durch die waldreiche Hügellandschaft des Skolczanka Reservates. Vier Aussichtspunkte versprechen weite Blicke auf die Landschaft. Schließlich wandern wir direkt am Ufer der Weichsel zurück zum Kloster nach Tynice, wo uns ein Mönch durch die beeindruckende Anlage aus dem 11. Jahrhundert führt. Mittags werden wir im Kloster bewirtet. Nach der Mittagseinkehr führt unser Weg zur Residenz der polnischen Könige, der Wawel. Der über 1000 Jahre alte Burghügel über der Altstadt hat neben königlichem Schloss und Dom die Sigismundkapelle, die schönste Renaissancekapelle nördlich der Alpen zu bieten. Im Nationalmuseum erwartet uns sodann Dariusz Czyz. Bereits im zarten Alter von 5 Jahren hat er sich dem Bau der Krakauer Weihnachtskrippen verschrieben. Schon sein Großvater war Meister dieser Handwerkskunst. Herr Czyz führt uns ein in diese Krakauer Wintertradition der Weihnachtskrippen. Ein Abendessen an Bord des Restaurantschiffs „Stefan Batory“ auf der Weichsel rundet den Tag erfreulich ab; 7 km, ca. 2 ½ Stunden Gehzeit.

Silvester, 31.12.2017: Die Kapellen von Wieliczka
Das Salzbergwerk von Wieliczka (UNESCO-Weltkuturerbe) ist eine Welt für sich. Unser kompetent geführter Spaziergang durch zum Teil 700 Jahre alten, kilometerlange Tunnel unter Tage lässt uns staunen. Drei Kapellen mit Salzskulpturen, Salzseen und ein Sanatorium, verbunden durch ein Labyrinth von Kammern, Gängen und Galerien erschließen sich uns auf dem einzigartigen Rundgang. Nach der erbaulichen Mittagseinkehr machen wir uns noch einmal auf den Weg. Ziel unserer einstündigen Wanderung ist Las Wolski, ein wunderbares Waldgebiet vor den Toren Krakaus. Am Abend besuchen wir ein Klavierkonzert mit Werken von Frédéric Chopin, bevor uns ein festliches Silvestermenü erwartet. Dann begrüßen wir das neue Jahr auf einer der schönsten Silvesterfeiern Polens. Auf dem großen Krakauer Markt feiern die Einwohner der Stadt unter freiem Himmel bei Musik und Feuerwerk ein rauschendes Fest; 4 km, ca. 1 ½ Stunden Gehzeit.

Neujahr, 01.01.2018: Der Ojcow Nationalpark
Der kleine, im Pradniktal gelegene Nationalpark beeindruckt uns durch seine fantastischen Felsformationen, um die sich so manche Sage rankt. Mit bis zu 100 m tiefen Karsttälern, Höhlen und unzugänglichen Schluchten bietet der Nationalpark Zuflucht für eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Fasziniert folgen wir dem Weg der Adlerhorste und lernen auf einer 3-stündigen Wanderung den Nationalpark von seiner schönsten Seite kennen. Auf der Rückfahrt besichtigen wir von außen das Renaissance-Schloss Pieskowa, das auf einem markanten Kalksteinfelsen errichtet wurde. Nach einem Neujahrskonzert in der historischen Peter und Paul Kirche genießen wir das Abendessen in einem typischen Restaurant mit polnischen Spezialitäten; 8km, ca. 3 Stunden Gehzeit.

Dienstag, 02.01.2018: Auf Wiedersehen in Krakau
Nach einem gemütlichen Frühstück bleibt noch etwas Zeit, Krakau auf eigene Faust zu erkunden und in Ruhe einen letzten Kaffee zu trinken. Am Vormittag erfolgt für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket der Transfer zum Flughafen Krakau.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Silvesterreise - Silvester in Krakau verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 28.12.17 - 02.01.18 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde

Termin

Silvester Krakau   28.12.17 - 02.01.18
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1035,- pro Person im DZ
235,- EZ-Zuschlag
485,- Anreisepaket
ab / bis Frankfurt
Zubringerflüge auf Anfrage
60,- Zug zum Flug


Zusatzübernachtung Hotel Andel"s Krakau:

pro Person im DZ ab € 80,- / EZ ab € 125,-

Leistungen

  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Andel"s Krakau inkl. Frühstück
  • 4 dreigängige Abendessen
  • feierliches Silvestermenü
  • sämtliche Wanderungen, Transfers und Besichtigungen wie im Programm beschrieben
  • Klavierkonzert am Silvesterabend
  • Landpartie-Reiseleitung ab/bis Krakau

Route

  • Donnerstag, 28.12.2017:
    Anreise
  • Freitag, 29.12.2017:
    Krakau und Kazimierz
  • Samstag, 30.12.2017:
    Tynice und Handwerkskunst
  • Silvester, 31.12.2017:
    Die Kapellen von Wieliczka
  • Neujahr, 01.01.2018:
    Der Ojcow Nationalpark
  • Dienstag, 02.01.2018:
    Auf Wiedersehen in Krakau

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt - Wir fliegen ab München nach Krakau. Hier werden wir abgeholt und fahren bequem per Bus nach Krakau. Am 02.01. holt uns ein Bus wieder im Hotel ab und bringt uns zum Flughafen Krakau, von dem aus wir wieder zurück nach München fliegen.

Das Anreisepaket umfasst:
Linienflug von München nach Krakau und zurück, Transfer vom und zum Flughafen Krakau.

Zubringerflüge von allen deutschen, schweizer und österreichischen Flughäfen auf Anfrage buchbar. Aufpreis innerhalb Deutschlands sowie aus der Schweiz und Österreich auf Anfrage. Ebenso buchbar ist der Anschluss per Bahn als Zug zum Flug Ticket. Selbstverständlich können Sie auch individuell anreisen.

Detaillierte Informationen zur Hin- und Rückreise finden Sie in den Landpartie-Reiseinformationen, die Sie mit der Reisebestätigung erhalten.

Reiseleitung

Jakub Marchwian

Jakub Marchwian

Jakub Marchwian studiert Medizin an der TU Berlin. Während seines Studiums lernte er Krakau kennen und lieben. Seitdem zieht es ihn immer wieder hierher zurück - in seine Lieblingsstadt Krakau. Lassen Sie sich von seiner Begeisterung für Krakau anstecken ...

Das Hotel

  • Krakau: Hotel Andel`s
    Das moderne, komfortable Hotel mit internationalem Standard liegt knapp zehn Gehminuten vom Hauptplatz der Krakauer Altstadt entfernt. Geräumige, helle und modern eingerichtete Zimmer, eine ruhige Lage und eine Ausstattung zum Wohlfühlen mit kostenfreier Saunanutzung und umfangreichem Frühstücksbuffet bilden die ideale Ausgangsbasis für unsere Streifzüge in und um Krakau.

Die Wanderungen

Auf der Reise unternehmen wir leichte Wanderungen und Spaziergänge in gemütlichem Tempo. Die Gehzeiten variieren je nach Besichtigungsprogramm täglich zwischen 2 und 3 Stunden. Bei mehrstündigen Spaziergängen und Wanderungen ist jeweils eine Einkehrpause eingeplant. Leichte, eingelaufene Wanderschuhe oder festes Schuhwerk, das auch für Wandern im Schnee geeignet ist, sind empfehlenswert.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.