Geführte Radreisen

Fest der Farben im Osten Kanadas

Für die einen ist es die unvergleichliche Farbenpracht und endlose Weite einer ungezähmten Natur, für die anderen die Faszination einer der multikulturellsten und doch so harmonischen Regionen der Erde. Lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit dieser Landschaft, dem europäisch anmutenden Flair der Städte, rollenden Hügeln und bestens ausgebauten Fahrradwegen. Zusammen mit der beispiellosen Gastfreundschaft der Kanadier, einer Prise Romantik und den alten Sagen der Inuit und Ureinwohner wird diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Stadt per Rad New York Stadt per Rad ParisStadt per Rad Berlin und Potsdam

Reiseablauf

1. Tag: Anreise
Ankunft 16.30 Uhr in Toronto. Per Transfer nach Nia­gara Falls. Der Sonnenuntergang ist ein angemessener Rahmen für einen abendlichen Bummel und ersten Blick auf die beleuchtete Anmut der Wasserfälle. Wer mag, kann bei einem Helikopterflug die einzigartigen Wasserfälle im Abendlicht genießen (fakultativ).

2. Tag: Niagara – mehr als nur Wasserfälle ca. 20 km
Der Tag beginnt mit einer Bootsfahrt zu den herabstürzenden Wassermassen der Niagarafälle – wahrhaft ein atemberaubender Beginn einer einzigartigen Reise! Am Ende der Bootstour warten die Fahrräder auf uns. Es geht entlang des Niagaraflusses durch eine flache Parklandschaft zur Eisweinprobe auf dem Weingut der Familie Peller. Der Nachmittag gehört dem bezaubernden Städtchen Niagara-on-the-Lake, mit seinen verträumten Cafés und Geschäften. Anschließend per Shuttle ins nahe Toronto, wo uns das Abendessen im Hotel erwartet.

3. Tag: Downtown Toronto ca. 25 km
Toronto entdeckt man am besten mit einem Einheimischen. Unser Führer, Terrence, ist waschechter „Torontonian“. Die Stadt ist ein Schmelztiegel der Kulturen, wie man es vielleicht nirgends sonst auf der Welt findet. Mit über 140 gesprochenen Sprachen und einem steten Zufluss an Einwanderern wartet die faszinierende Weltstadt auf uns! Gegensätze bestimmen das Bild: China Town und der Financial District, die perfekte Filmkulisse des Distillery District mit seinem Kopfsteinpflaster und viktorianischen Lagerhäusern oder Kensington Market mit seiner modernen Esskultur und den Bohemiens. Und dann ist da noch die Graffiti Alley, die wir uns von einem lokalen Künstler zeigen lassen.

4. Tag: Die wahre Seele der Stadt ca. 30 km
Den Einheimischen zufolge sind die Parkanlagen, die endlosen Wälder, die Rasenflächen, die kleinen Bäche, Schluchten und Flusstäler die Seele Torontos. Und so radeln wir heute in diese grünen Lungen der Stadt, ins Don Valley entlang des Don Rivers und zur Riverdale Farm. Über Parliament Street und Queens Quay geht es zur Bay Street und dem Toronto Ferry Terminal. Die Toronto Islands sind eine Oase der Ruhe, nur wenige Minuten per Fähre von der betriebsamen Metropole entfernt. Auf dem Rückweg besuchen wir Allen Gardens, eine über 100 Jahre alte, beindruckende Gewächshausanlage mitten im Zentrum Torontos.

5. Tag: Tausend Inseln
Am Morgen bringt uns ein Bus zum Thousand Island National Park. Nach dem Mittagessen erkunden wir unter erfahrener Führung das Städtchen Gananoque mit seinen Künstlern, kleinen Werften, der Brauerei und gemütlichen Cafés. Durch die unvergleichliche Schönheit der Inseln geht es per Boot zum Boldt Castle. Wir genießen die Atmosphäre auf dem Schiff, umgeben von atemberaubender Natur, bevor es zurück geht zu unserem Hotel.

6. Tag: Sankt-Lorenz-Strom ca. 35 km
Am Morgen treffen wir Shea, unseren einheimischen Radführer. 30 Kilometer entlang des Sankt-Lorenz- Stroms stehen auf dem Programm. Der Waterfront Trail durch den Thousand Island National Park ist ein Erlebnis für sich! Das Mittag­essen genießen wir entlang der Strecke und schließlich warten Kaffee und Kuchen in Brockville auf uns. Per Bus geht es am Nachmittag nach Ottawa, in die Hauptstadt Kanadas.

7. Tag: Ottawa – Hauptstadt mit Geschichte ca. 32 km
Der Tag beginnt am gotischen Parlamentsgebäude mit der traditionellen Wachablösung. Dann erwartet uns Hans, unser deutschsprachiger Führer. Per Rad erkunden wir Ottawas Parkanlagen, Museen und verträumte Wege entlang des Rideau Kanals. Eine Kaffeepause in Little Italy und der traditionelle „Biberschwanz“, ein regionales Gebäck, sind ein Muss für jeden Besucher. Wenn Hans erzählt, kommt auch die Geschichte nicht zu kurz: Vom Indianervolk der Algonquin über den ersten europäischen Siedler Étienne Brûlé bis zur heutigen Zeit weiß er kompetent zu berichten. Anschließend Zeit zur freien Verfügung.

8. Tag: Gatineau Park und Spa ca. 25 km
Wir starten Richtung Gatineau Park. Neben uns Menschen fühlen sich hier über 100 vom Aussterben bedrohte Pflanzen- und Tierarten zu jeder Jahreszeit wohl. Nach einer leicht ansteigenden Tour entlang des Gatineau Rivers geht es zum Pink Lake zum Mittagspicknick. Wir treffen uns mit Daniel Richer, einem Geschichtenerzähler der Aborigine, der über Kultur und Traditionen seines Volkes berichtet. Am Nachmittag wartet das wunderschön in die Landschaft integrierte Nordik Spa (fakultativ) auf uns. Dann geht es per Shuttle oder Rad zurück nach Ottawa.

9. Tag: Le Petit Train du Nord ca. 65 km
Bis in die 60er Jahre brachte der „kleine Zug des Nordens“ Touristen vom nahen Montréal in die Laurentides, eine Landschaft nördlich von Montréal. Heute ist die Eisenbahnstrecke ein Fahrradweg und ein Paradies für Radler. Unsere einheimische Führerin ist Audrey. Mit ihr radeln wir auf ebener Strecke durch urwüchsige Landschaft umgeben von Wäldern, Wasser und Bergen zur gedeckten Holzbrücke von Labelle. Kleine Ortschaften und romantisch restaurierte Bahnstationen laden zur Kurzweil ein. Am Nachmittag erreichen wir unser Tagesziel Val David.

10. Tag: Von Bären und Bibern ca. 29 km
Der Tag beginnt mit einer beschaulichen Tour nach Prevost, wo am Mittag der Shuttle wartet, um uns zu unserem Hotel Pourvoirie in Lac Blanc zu bringen. Der Nachmittag hält Besonderes bereit: Pierre ist Zeit seines Lebens Trapper und Naturführer. Mit ihm geht es auf Bären- und Bibersafari im Reservat Faunique Mastigouche mit seinen 1500 Quadratkilometern, 400 Seen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Eine Kanufahrt bringt uns zu einer Feuerstelle, wo wir bei allerhand Geschichten der Inuit ein traditionelles Abendessen am Lagerfeuer genießen

11. Tag: Québec City
Heute Morgen geht es um Entspannung pur! Am Mittag bringt uns ein Transfer nach Québec City, Hauptstadt und Seele der Provinz. Die Stadt kann auf über 400 Jahre Geschichte zurückblicken – einen Vorgeschmack bietet unsere Unterkunft, ein ehemaliges Augustinerkloster aus dem 17. Jahrhundert. Und so schließt sich der Kreis, der am Morgen mit Entspannung begann, mit der heilenden Tradition der Augustinerinnen im Hotel Monastery.

12. Tag: Vieux-Québec ca. 25 km
Wer mag, nimmt sein Frühstück traditionell schweigend ein. Danach wird’s lebendig. Es geht per Rad durch das historische Québec. Als eine der ältesten nordamerikanischen Siedlungen ist das Vieux-Québec mit seiner Stadtmauer UNESCO Weltkulturerbe. Das Kopfsteinpflaster, die Häuser aus dem 17. und 18. Jh. und das über allem thronende Schloss Frontenac muten europäisch an. Zum Mittag probieren wir Poutine, die Spezialität Québecs (fakultativ). Der späte Nachmittag ist zur freien Verfügung.

13. Tag: Montréal City ca. 30 km
Nach kurzer Busreise erreichen wir Montréal, Hauptstadt der Künste, guten Essens und unbändiger Lebensfreude. Unsere Radtour könnte nicht vielseitiger sein! Mit dem gebürtigen Österreicher Sebastian entdecken wir das Montréal des 18. Jahrhunderts, den verträumten Canal de Lachine, romantische Cafés auf dem Plateau Mont-Royal und die beeindruckende Basilika Notre-Dame. Am Mittag kehren wir in eine traditionelle Bagel-Bäckerei ein, bevor wir auf dem Bauernmarkt lokale Gaumenfreuden genießen. Am Abend feiern wir unser traditionelles Abschiedsessen.

14. Tag: North Circuit ca. 15 km
Die Viertel des Plateaus nördlich von Downtown Montréal sind ein würdiger Abschluss unserer Reise. Namen wie Mile-End und Little Italy lassen an den „alten Kontinent“ denken. Ruhige Gässchen, Straßenkunst und lokale Märkte – es kann kaum authentischer sein an unserem letzten Vormittag in dieser multikulturellen Metropole. Unser Rückflug geht gegen 17:30.

15. Tag: Abreise
Wir landen am frühen Morgen in Frankfurt.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise NEU: Radreise Kanada, 15 Tage - 331km verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
   26.08.18 - 09.09.18 Einzelzimmer nicht verfügbar Doppelzimmer nicht verfügbar halbe Doppelzimmer nicht verfügbar
   16.09.18 - 30.09.18 Einzelzimmer nicht verfügbar Doppelzimmer nicht verfügbar halbe Doppelzimmer nicht verfügbar
   30.09.18 - 14.10.18 Einzelzimmer nicht verfügbar Doppelzimmer nicht verfügbar halbe Doppelzimmer nicht verfügbar
   01.09.19 - 15.09.19 in Vorbereitung
   14.09.19 - 28.09.19 in Vorbereitung
   21.09.19 - 05.10.19 in Vorbereitung
   28.09.19 - 12.10.19 in Vorbereitung
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Staatsangehörigkeit:
Telefon:
Telefon mobil:
E-Mail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen

Gäste-Info für Ihre geführte Landpartie-Radreise - Fest der Farben im Osten Kanadas 2018

1. An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende

Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket

Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen mit Lufthansa ab Frankfurt, Abflugterminal 1, direkt nach Toronto. Bitte beachten Sie, dass der Check-in-Schalter 40 Minuten vor dem Abflug schließt. Die Flugzeiten des Gruppenfluges finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.

Treffpunkt: Flughafen Toronto
Am Ausgang hinter der Gepäckausgabe
Uhrzeit: 17:30 Uhr

Dort erwartet Sie Ihr Reiseleiter. Vom Flughafen aus geht es dann direkt zum Hotel in Niagara Falls.

Wenn Sie Zusatznächte vor Reisebeginn oder nach Reiseende gebucht haben, sind die Transfers ab/bis Flughafen nicht im Leistungsumfang enthalten.



Individuelle Anreise nach Toronto

Treffpunkt: Flughafen Toronto
Am Ausgang hinter der Gepäckausgabe Uhrzeit: 17:30 Uhr
Dort erwartet Sie Ihr Reiseleiter. Vom Flughafen aus geht es dann direkt zum Hotel in Niagara Falls.

Reiseende

Am Abreisetag erleben wir nördlich von Downtown Montréal die Stadtviertel des Plateaus. Anschließend geht es gemeinsam zurück zum Hotel. Für individuell abreisende Gäste endet die Reise im Hotel. Sie haben die Möglichkeit, den im Anreisepaket enthaltenen Transfer passend zum Gruppenflug vom Hotel Montréal zum Flughafen separat hinzu zu buchen. Der Preis für Gäste die nicht das Anreisepaket gebucht haben und am Gruppentransfer am Abreisetag teilnehmen möchten, beträgt € 24,00 pro Person.
Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket endet die Reise mit dem Transfer zum Flughafen Montréal. Die Flugzeiten des Gruppenfluges finden Sie im beigefügten PDF-Dokument.Zubringerflüge von anderen deutschen Flughäfen nach Frankfurt fragen wir gerne für Sie an. Die Flugzeiten und Details für gebuchte Anschlussflüge erhalten Sie entsprechend Ihrer individuellen Flugbuchung mit Ihren Reiseunterlegen (Flugplanänderungen vorbehalten). Check-in
Bei Lufthansaflügen können Sie bereits 23 Stunden vor Abflug, unter www.lufthansa.de, einchecken, Ihren Sitzplatz auswählen und Ihre Bordkarte ausdrucken. Selbstverständlich lässt sich dies auch direkt am Flughafen erledigen. Bitte nutzen Sie dort einen der Check-in-Automaten und geben Sie anschließend Ihr Gepäck an einem der Gepäckschalter auf. Flugzeiten und Flugnummer entnehmen Sie bitte den beigelegten Ticketinformationen in Ihren Reiseunterlagen. Es gelten stets die jeweils gültigen Ortszeiten.
Wichtige Hinweise zum Gepäck
Bei Lufthansa darf pro Person ein Gepäckstück mit max. 23 kg ohne Zuschlag mitgenommen werden. Zwischen 23 kg und 32 kg ist ein Zuschlag zu entrichten. Ihr Handgepäck darf nicht größer als 55 cm x 40 cm x 23 cm und nicht schwerer als 8 kg sein. Des Weiteren dürfen Flüssigkeiten nur eingeschränkt mit an Bord genommen werden.
Weitere Informationen zu den Lufthansa Gepäckbestimmungen finden Sie unter: www.lufthansa.com/de/de/Gepaeck-Uebersicht.

Zug-zum-Flug-Ticket
Sie haben die Möglichkeit, ein Zug-zum-Flug-Ticket, wie im Katalog angegeben, vom Heimatbahnhof zum Abflughafen und zurück, zu buchen. Bitte beachten Sie, dass wir das Zug-zum-Flug Ticket nur bis 40 Tage vor Reisebeginn zu dem im Katalog genannten Preis buchen können. Bei kurzfristiger Bestellung ab 40 Tage vor Anreise berechnen wir eine Umbuchungsgebühr von 30,- € pro Vorgang.
Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter Tel.: 0180 6996633 (20 ct pro Min. aus dem Festnetz der DTAG).

Pkw-Anreise zum Flughafen
Wenn Sie per Pkw zum Flughafen Ihrer Wahl anreisen, bieten wir Ihnen für Übernachtungen an den Flughäfen Hotels und Dauerparkplätze auf Anfrage an.

2. Besonderheiten
Es gibt die Möglichkeit, am Anreisetag einen abendlichen Helikopterflug über die Niagarafälle für zu buchen (ca. 10 Minuten). Der Flug kostet € 99,00 pro Person - bei schlechtem Wetter fällt er aus und wird dementsprechend zurückerstattet.

Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Anreise mit, wenn Sie den Flug buchen möchten.

3. Essen und Trinken
Kanadas Essen ist genauso vielfältig und abwechslungsreich wie das Land selbst. Ein reichhaltiges Frühstück sorgt für einen guten Start in den Tag: Warme und kalte Speisen kommen zusammen auf den Tisch. Ein typisches Frühstück in Kanada besteht aus Schinken, Eiern, Bratkartoffeln, Toast, Marmelade und Honig. Je nach Reisetag und Wetterlage kehren wir mittags ein, nehmen Lunchpakete mit oder treffen uns zu einem Picknick im Grünen. Bei den abendlichen Menüs werden Sie die Vielfalt der Spezialitäten der multikulturellen Essensfreuden in Ostkanada kennenlernen. In Ontario sind typische Gerichte meistens mit Fleisch, z.B. Steak oder Wild und als Beilage werden gerne Folienkartoffeln oder Kartoffeln in der Form von Pommes serviert. Die Region um Québec ist berühmt für ihre französische Küche mit Köstlichkeiten aus dem Meer oder auch die berühmte „Poutine“, eine kanadische Spezialität aus Pommes frites, Käse und Bratensauce. Unvergleichlich ist auch der kanadische Ahornsirup, der laut den Quebecer in Kombination mit jedem Lebensmittel schmeckt.
Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.
4. Einreisebestimmungen
Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können für max. sechs Monate visumsfrei nach Kanada einreisen. Reisepass allgemein erforderlich, muss während des Aufenthalts gültig sein (sollte jedoch möglichst noch mindestens 6 Monate ab der Ausreise gültig sein).

Bitte beachten Sie: Zur Einreise nach Kanada wurde Anfang August 2015 das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen vor der Abreise zwingend eine elektronische Einreiseerlaubnis einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada ein- oder durchreisen zu können. Das offizielle Informationsblatt zur ESTA-Registrierung finden Sie beiliegend (https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/visit-canada/eta/apply-de.htm). Wenn Sie nicht über einen Internetzugang verfügen, rufen Sie uns bitte an.

5. Fahrrad und techn. Service
Während Ihrer Reise werden Sie auf unterschiedlichen Rädern von örtlichen Verleihfirmen unterwegs sein. Wir haben die Fahrräder vor Ort gesichtet, getestet und nach den folgenden Kriterien ausgewählt

  • Tiefer Einstieg auf Wunsch, damit Sie bequem auf- und absteigen können
  • Mindestens 8 Gänge für Ihren Schaltkomfort
  • Gute Bremsen für Ihre Sicherheit
  • Bequeme, eher aufrechte Sitzposition
  • Angenehmer Fahrkomfort

Alle Fahrräder sind ohne Rücktrittbremse ausgestattet.
Die Sättel sind gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt.
Die Fahrräder stehen in unterschiedlichen Rahmengrößen zur Verfügung.
Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen.
E-Bikes stehen ebenfalls in begrenzter Zahl und vor Ort buchbar zum Preis von Can $ 30,- pro Tag zur Verfügung. Sämtliche E-Bikes sind mit tiefem Einstieg.
6. Geld und Kreditkarten
Kanadas Währungssystem benutzt Dollars (CAD) und Cents. Außer 1-Cent, 5-Cent und 25-Cent Stücken gibt es 1- und 2-Dollar-Stücke, die liebevoll "Loonie" und "Twonie" genannt werden. Papiergeld gibt es in unterschiedlichsten Farb- und Gestaltungsvarianten; am gebräuchlichsten sind 5-$-Noten (blau), 10-$-Noten (purpurn), 20-$-Noten (grün), 50-$-Noten (rot), 100-$-Noten (braun) und 1000-$-Noten (purpurn). Am besten wechseln Sie Ihr Geld in einer anerkannten Wechselstube oder in einer Bank. Wir empfehlen die Mitnahme einer gängigen Kreditkarte wie Visa, MasterCard und American Express Kreditkarten. Diese werden fast überall, auch für kleinere Beträge, akzeptiert.
Mit jeder dieser Karten können Sie am Geldautomaten (automated banking machine) bei Banken oder andernorts in Städten, Dörfern oder Flughäfen Geld abheben. Die meisten Anbieter verlangen für Bargeldabhebungen im Ausland eine Gebühr.

7. Helm
Helme werden von sämtlichen Radverleihern bereitgestellt. Das Tragen eines Helmes ist auf dieser Reise verpflichtend. Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie Ihren eigenen Helm mitbringen oder einen Leihhelm von vor Ort benutzen möchten.

8. Ihre Hotels
1. Tag Old Stone Inn Niagara Falls
http://oldstoneinnhotel.com, Tel.: +1 905-357-1234

2. - 4. Tag Novotel Toronto Centrehttp://www.novotel.com/de/hotel-0931-novotel-toronto-centre/index.shtml
Tel.: +1 416-367-8900

5. Tag The Gananoque Inn & Spa
https://www.gananoqueinn.com, Tel.: +1 613-382-2165

6. - 8. Tag Delta Hotels Ottawa City Centre
http://www.marriott.com/hotels/travel/yowdm-delta-hotels-ottawa-city-centre/, Tel.: +1 613-237-3600

9. Tag Auberge du Vieux Foyer Val-David
http://aubergeduvieuxfoyer.com, Tel.: +1 819-322-2686

10. Tag Pourvoirie du Lac Blanc Saint-Alexis-des-Monts
http://www.pourvoirielacblanc.com, Tel.: +1 819-265-4242

11. - 12. Tag Hotel le Monastère des Augustine Québec
https://monastere.ca/en, Tel.: +1 418-694-1639

13. Tag Delta Hotels by Marriott Montrealhttp://www.marriott.de/hotels/travel/yuldb-delta-hotels-montreal/?redirectToLegacy=true
Tel.: +1 514-286-1986

9. Kleidung und Gepäck Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Viele Gäste mühen sich häufig mit schwerem Gepäck, weil sie zu viel mitnehmen. Falls Sie zum ersten Mal mitradeln: oft reicht die Hälfte dessen aus, was Sie eigentlich mitnehmen wollten. Für den Sonnenschein empfehlen wir bequeme, leichte Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Radeltages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. Viele schwören auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere steigen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens in luftiger Kleidung aufs Rad. Wer sie mag, findet in einer speziellen Radhose ein nützliches Kleidungsstück für die Radeltage. Feste Sandalen oder Turnschuhe sind zu empfehlen, noch besser festes Schuhwerk. Auch am Abend ist unsere Devise: möglichst bequem. Badesachen gehören bei jeder Landpartie ins Gepäck.
Tagsüber können Sie Ihr Handgepäck in einer wasserdichten Landpartie-Fahrradtasche verstauen, die am Gepäckträger des Fahrrades eingehängt wird. Ihr "großes" Gepäck fährt selbstverständlich mit unserem Begleitfahrzeug. Die Fahrradtasche wird Ihnen am Startpunkt der Reise ausgehändigt und für die gesamte Reise überlassen. In dieser Tasche oder auf dem Gepäckträger sollten Sie auf jeden Fall stets Ihre Regenbekleidung mitführen, auch wenn Sie morgens von der Sonne geweckt werden.

10. Klima und Wetter
Wir haben die Termine so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. In den Provinzen Ontario und Québec herrscht größtenteils ein kontinentales Klima. Jedes Jahr im Spätsommer bis in den Herbst hinein verfärben sich die Blätter der Bäume an der Ostküste Kanadas in den unterschiedlichsten Farbtönen. Die beste Reisezeit für eine Indian Summer Reise sind generell die Monate September und Oktober. Die verschiedenen Jahreszeiten sind sehr ausgeprägt. Während unserer Reisezeit können Sie sich auf sonnige und milde Tagestemperaturen (September: 17-25 °C / Oktober: 14-19 °C) und kühlere Nachttemperaturen (September: 10-16 °C/ Oktober: 8-12 °C) einstellen. Bitte beachten Sie, dass auch Nachtfröste in dieser Jahreszeit keine Seltenheit sind. Nicht nur wegen der kühleren Abende und Nächte sollten Sie daher ausreichend Kleidung auch für kühle Tage dabeihaben.

11. Literaturhinweise
Unsere Reisebegleiter und örtlichen Führer werden Sie vor Ort über viele interessante Sehenswürdigkeiten, Begebenheiten und Aspekte informieren und mit landeskundlichem Hintergrundwissen anreichern. Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • MARCO POLO Reiseführer Kanada Ost, Montreal, Toronto, Québec: Reisen mit Insider-Tipps. Karl Teuschl
  • DuMont Bildatlas Kanada Osten: Verschiedene Welten. Ole Helmhausen und Christian Heeb
  • Baedeker Reiseführer Kanada Osten. Ole Helmhausen (Autor),‎ Helmut Linde (Autor)

Spezielle Literatur:

  • Kanada erleben - Ontario: 33 Geschichten aus dem Land der großen Seen. Gunhild Hexamer
  • Aus hartem Holz. Annie Proulx
  • Der Report der Magd. Margaret Atwood


Interessante Websites:
https://www.ontariotravel.net/ger/home https://www.quebecregion.com/en/ https://de-keepexploring.canada.travel/


12. Netzspannung
Für Kanada benötigen Sie einen speziellen Adapter für die Stromversorgung Ihrer Geräte. Diese zweipoligen, streifenförmigen Kontakte erhalten Sie in Deutschland im Elektrofachhandel oder bei speziellen Outdoor-Ausrüstern, sowie in Kanada jedem Elektro-Shop. Ob Ihre Netzgeräte für das kanadische Netz (110 V) ausgerichtet sind, erkennen Sie an dem Aufdruck auf den Netzteilen. Geräte mit dem Aufdruck "110-230V, 50-60Hz" funktionieren sowohl in Europa als auch in Kanada.

13. Pausen und Picknicks
Ein begleitender Bus wird außerhalb der Städte eingesetzt. Während unserer Städtetouren kehren wir mittags in landestypischen Markthallen ein oder genießen Kleinigkeiten unterwegs (zahlbar vor Ort). Bei den Treffen gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen.

14. Radeln in der Gruppe
Sie radeln mit der Landpartie in einer kleinen Gruppe von maximal 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

15. Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen von uns aus Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz für uns ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein.

16. Regenwetter - was nun?
Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand.

17. Die Reisebegleiter
Das Begleiter-Team besteht aus einem/einer deutschsprachigen Reiseleiter/-in, der außerhalb der Städte von einem Bus unterstützt wird. Zusätzlich gibt es viele Begegnungen mit Einheimischen von vor Ort und lokalen Führern.

18. Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Wir radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Die Tagesetappen betragen zwischen 20 und 65 über den Tag verteilte Radelkilometer.

19. Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen mit der Teilnehmerliste sowie die gebuchten Bahnfahrkarten, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

20. Reiseversicherung
Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Fahrradversicherung, Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck etc.). Nähere Informationen dazu finden Sie auch im Katalog auf Seite 132.

21. Sie oder Du?
Eine Radreise ist eine vergnügliche Angelegenheit. Das gemeinsame Erleben führt erfahrungsgemäß dazu, dass viele Gäste nach spätestens zwei bis drei Tagen wie selbstverständlich vom "Sie" zum "Du" übergehen. Von unserer Seite möchten wir dabei keinerlei Vorgaben machen. Wir schlagen jedoch vor, die anderen Reiseteilnehmer von Beginn an mit dem Vornamen anzusprechen. Sie werden merken, dass dies einfach gut zum Charakter der Reise passt.

22. Trinkgeld
Der Service in Restaurants ist in Kanada anders als in Europa nicht im Preis enthalten. 15 % des Verzehrs sind als Entlohnung des Services obligatorisch. Anders als in Deutschland erhalten kanadische Serviceangestellte nur einen sehr geringen Basislohn und sind deshalb auf das Trinkgeld angewiesen. Trinkgeld ist auch obligatorisch für Hotelpagen (pro Gepäckstück $ 1,-), Zimmermädchen ($ 1-10,-/Tag), Portiers ($ 1,- für das Herbeirufen des Taxis) sowie Servicepersonal in Theatern etc. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Reiseleiter.

23. Verständigung
Die Landpartie-Reiseleitung spricht deutsch und kann Ihnen beim Übersetzen helfen. Auf der Reise werden wir von unterschiedlichen örtlichen Reiseleitern begleitet. Toronto entdecken wir zum Beispiel an zwei Tagen mit dem gebürtigen englischsprachigen „Torontonian“ Terrence. Während der Führungen und Unterhaltungen in der Gruppe übersetzt die Landpartie-Reiseleitung. In vielen Situationen wird es sicher ein buntes, mehrsprachiges Miteinander geben. Die beiden Amtssprachen Kanadas sind Englisch und Französisch. Obwohl in Ontario überwiegend Englisch gesprochen wird, geben nahezu eine halbe Million Menschen Französisch als Muttersprache an. Tatsächlich ist Ontarios französischsprechende Gemeinde die größte in ganz Kanada außerhalb von Québec.  In Québec ist die Amtssprache Französisch, doch auch hier kommen Sie -vor allem in den Städten- mit Englisch weiter.

24. Zeit zur eigenen Muße
Unsere Reisen haben durchweg ein recht kompaktes Programm, bei dem keine Langeweile aufkommt. Wir haben aber auch daran gedacht, dass Sie zwischendurch immer wieder etwas Zeit haben, Eigenes zu entdecken.

25. Zeitverschiebung
Toronto und Montreal gehören zur Eastern Standard Time Zeitzone und liegt damit 6 Stunden hinter der Mitteleuropäischen Zeit.

26. Zusatzübernachtungen
Wenn Sie bereits am Vorabend anreisen oder Ihren Aufenthalt individuell verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Partnerhotels in Toronto oder Montreal die wir gerne für Sie buchen.

27. Sind noch Fragen offen geblieben? Dann rufen Sie uns gerne an:
Die Landpartie Radeln und Reisen GmbHAm Schulgraben 626135 Oldenburg
www.dieLandpartie.de
Nicole.Lehmann@dieLandpartie.de Tel.: +49 (0)441-570683-13Fax: +49 (0)441-570683-19
Wir wünschen Ihnen eine schöne und erlebnisreiche Reise!
Stand Januar 2018, Änderungen vorbehalten


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

Kanada 3   26.08. - 09.09.2018 Der Termin ist leider ausgebucht
Kanada 1   16.09. - 30.09.2018 Der Termin ist leider ausgebucht
Kanada 2   30.09. - 14.10.2018 Der Termin ist leider ausgebucht
Kanada 1/19*   01.09. - 15.09.2019
Kanada 2/19*   14.09. - 28.09.2019
Kanada 3/19*   21.09. - 05.10.2019
Kanada 4/19*   28.09. - 12.10.2019

= Stattfindegarantie
Termin findet garantiert statt

Der Termin ist leider ausgebucht = Der Termin ist leider ausgebucht


*Für alle Reisetermine 2019 können Sie sich bereits jetzt telefonisch vormerken lassen! Preise für 2019 ab Mitte September verfügbar.
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
3995,- pro Person im DZ
auf Anfrage Saisonzuschlag Kanada 3
795,- EZ-Zuschlag
150,- Saisonzuschlag Kanada 1
ab 895,- Anreisepaket ab / bis Frankfurt
170,- Saisonzuschlag Anreisepaket Kanada 2
Auf Anfrage Saisonzuschlag Anreisepaket Kanada 3
Auf Anfrage innerdeutsche Zubringerflüge
60,- Zug zum Flug 2. Klasse
120,- Zug zum Flug 1. Klasse
ca. 20,- E-Bike unterwegs, buchbar vor Ort (pro Tag)

Leistungen

  • 13 Übernachtungen im DZ in guten Hotels
  • Gutes reichhaltiges, landestypisches Frühstück
  • 13 Abendessen meist als dreigängige Menüs (einzelne Buffets oder lokale ethnische Spezialitäten)
  • Leihrad mit mindestens 8 Gängen und Freilauf
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte, Führungen und Besichtigungen laut Programm
  • Sämtliche Transfers laut Programm(ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, deutschsprachige Landpartie-Reiseleitung
  • Begleitbus während der Fahrradtouren außerhalb der Städte
  • Zusätzlich kenntnisreiche, lokale Führer per Rad, teils deutschsprachig, oder mit Übersetzung
  • Gepäcktransport und -service
  • Trinkwasser während der Radtouren

Route

  • 1. Tag:
    Anreise
  • 2. Tag: ca. 20 km
    Niagara – mehr als nur Wasserfälle
  • 3. Tag: ca. 25 km
    Downtown Toronto
  • 4. Tag: ca. 30 km
    Die wahre Seele der Stadt
  • 5. Tag:
    Tausend Inseln
  • 6. Tag: ca. 35 km
    Sankt-Lorenz-Strom
  • 7. Tag: ca. 32 km
    Ottawa – Hauptstadt mit Geschichte
  • 8. Tag: ca. 25 km
    Gatineau Park und Spa
  • 9. Tag: ca. 65 km
    Le Petit Train du Nord
  • 10. Tag: ca. 29 km
    Von Bären und Bibern
  • 11. Tag:
    Québec City
  • 12. Tag: ca. 25 km
    Vieux-Québec
  • 13. Tag: ca. 30 km
    Montréal City
  • 14. Tag: ca. 15 km
    North Circuit
  • 15. Tag:
    Abreise

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt. Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug Frankfurt a.M. – Toronto und Montréal – Frankfurt a.M. mit Lufthansa. Der Flughafentransfer in Montréal ist als Gruppentransfer im Anreisepaket enthalten. Zubringerflüge sowie Zug-zum Flug-Tickets auf Anfrage buchbar.

Reiseleitung

Ulf Marquardt

Ulf Marquardt

ist Meeresbiologe, Wahl-Hamburger, begeisterter Radler, Surfer und Segler. Auf der "Sea Cloud" hat er die Welt gesehen und freut sich nun darauf, Ihnen die schönsten Ecken davon zu zeigen.

Schwierigkeitsgrad

Wir radeln im Binnenland und bewegen uns auf windgeschützten Strecken. Wir nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Stecken führen durch teils flaches, teils hügeliges Gelände.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.