Geführte Radreisen

Südschweden -
Sommerparadies im Norden

Mancher lernt Schweden zunächst aus der Ferne lieben, bevor er sich zum ersten Mal auf einer Radreise den üppig blühenden Blumen und gedeihlich reifenden Beeren im heißen schwedischen Sommer gegenüber stellt. Der kurze, aber intensive Sommer in Schweden mit seinen hellen und warmen Nächten ist geradezu ideal für eine beschauliche Radreise und scheint auch der Grund zu sein für die allseits spürbare Hochstimmung in dieser Jahreszeit. Unsere Radreise durch Schweden beginnt in Stockholm, der wunderbar an der Schärenküste gelegenen Hauptstadt des Landes. Über den Mälarsee und das Schloss Gripsholm erreichen wir Südschweden mit Landschaften völlig unterschiedlichen Charakters, die alle ihre ganz eigenen Reize haben. Die Radreise führt uns weiter in die unberührten Wälder Smålands mit ihren vielen einsamen, glasklaren Seen und Badeplätzen. Wir erahnen, wie es auch weiter oben im Nor­den aussieht. Die felsige Schärenlandschaft der Ostsee mit den zahlreichen Inseln ist gerade um Västervik recht beeindruckend. Wir radeln durch Västergötland, Ursprungsregion der schwedischen Nation, die dem Radreisenden einiges mit seinen alten Herrensitzen und Klosteranlagen, freilich auch mit dem hundert Jahre alten Göta-Kanal und den Ufern des imponierenden Vätternsees bietet. Kommen Sie mit auf diese eindrucksvolle Radreise in Schwedens paradiesischer Natur!

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Radreise Dänemark Radreise Bornholm Radreise Provence - Camargue

Reiseablauf

1. Tag: Anreise nach Stockholm
Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen mit Lufthansa von Frankfurt nach Stockholm und werden gegen Mittag von ihrem Reiseleiter am Flughafen erwartet. Unser Hotel liegt nahe der Altstadtinsel Gamla Stan. Am Nachmittag lassen wir uns kompetent durch Stockholm führen. Die bezaubernde, farbenprächtige Altstadt spiegelt noch heute den Reichtum der Kaufleute und den Einfluss der Hanse wider. Wir lassen uns von der entspannten Atmosphäre der zauberhaft gelegenen Großstadt einfangen.

2. Tag: Schloss Gripsholm ca. 23 km
Im Westen läuft Stockholm in der Inselwelt des Mälarsees aus. Der Tag beginnt mit einer Dampf-Schifffahrt über den Mälarsee nach Mariefred, bekannt durch Kurt Tucholskys einmalige Sommergeschichte „Schloss Gripsholm“. Nach der Besichtigung des wuchtigen, am Wasser gelegenen Schlosses radeln wir los. In einer großen Runde erkunden wir das Ufer des Mälaren und gewinnen einen ersten Eindruck von der wunderbaren Natur Schwedens. Übernachtung in Mariefred.

3. Tag: Am alten Göta-Kanal ca. 45 km
Am Morgen haben wir einen Transfer nach Berg. Hier besichtigen wir die Schleusentreppen von Berg am Göta-Kanal, einem ganz bekannten Motiv vieler Schwedenreisen. Dann fahren wir nach Borensberg, wo der Kanal in den Borensee übergeht. Den See umradelnd gelangen wir nach Motala.

4. Tag: An den Küsten des Vätternsees ca. 60 km
Wir besuchen Vadstena mit den Klosteranlagen der heiligen Birgitta und dem Renaissanceschloss. Der Tag beginnt und endet mit dem atemberaubenden Panorama des lang hingestreckten Vättern, des drittgrößten Binnensees Europas. Unvergleichlich ist er in die schwedische Landschaft eingefügt und unsere Route verläuft lange auf einer Nebenstraße in Ufernähe. Ziel ist das beschauliche Örserum am Örensee.

5. Tag: Smålands Seen ca. 55 km
Morgens starten wir zu einer herrlichen, wenngleich etwas hügeligen Etappe durch die småländische Waldeinsamkeit. In Aneby steigen wir für ein kurzes Stück um und gelangen per Transfer nach Nässjö. Von hier radeln wir auf wunderbar waldreicher Strecke zu unserem romantisch am See gelegenen Hotel in Ullinge (2 Übernachtungen).

6. Tag: Stadt aus Holz ca. 60 km
Vorbei an Seen, über kleine Flüsse und durch dichten Wald ist Hult unser erstes Tagesziel. Im nahe gelegenen Engströmsgarden lockt nicht nur unser Picknick. Das Freilichtmuseum gibt uns Einblicke in das Leben auf schwedischen Bauernhöfen in den letzten Jahrhunderten. Auf kleinen Wegen nähern wir uns dann Eksjö. Der Ort ist als besterhaltene schwedische Holzstadt eine städtebauliche Perle, die wir auf einem geführten Rundgang bestaunen, bevor wir zu unserem Hotel zurückradeln.

7. Tag: Der Astrid-Lindgren-Weg ca. 60 km
Wir radeln heute ein schönes Stück auf dem Astrid-Lindgren-Weg. Vorbei an zauberhaften Badeseen geht die erfrischende Fahrt über Mariannelund nach Bullerbü. Astrid Lindgren verbrachte hier ihre glückliche Kindheit. Aus ihren Erzählungen ist uns der Ort seltsam vertraut – fast könnten Lisa, Lasse und Bosse um die Ecke eines der kleinen roten Häuschen kommen. Kurz vor unserem Hotel ist dann noch eine Holzkirche aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern. Unser idyllisch gelegenes Hotel bei Vimmerby erwartet uns zur guten Nacht.

8. Tag: Zur Küste ca. 35 km
Zunächst lassen wir uns durch Vimmerby führen und besuchen das Astrid-Lindgren-Museum, ihr ehemaliges Wohnhaus. Richtung Meer kündigt die seenreiche, zerklüftete Landschaft bereits die nahe Schärenküste an. Nach unserem Picknick haben wir noch eine herrliche Radetappe zur Küstenstadt Västervik vor uns, die wir am späten Nachmittag nach einem Transfer erreichen.

9. Tag: Västervik und Abreise
Am Morgen bringt uns ein Bus zum Flughafen Stockholm Arlanda, wo unsere Reise endet. Der Rückflug für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket nach Deutschland startet gegen Mittag.

Reisebuchung - Schritt 1



Leider sind alle Termine der Reise Radreise Schweden, 9 Tage - 294 km bereits ausgebucht.

Rufen Sie uns gerne an, um zu erfahren, ob ggf. aufgrund unerwarteter Absagen kurzfristig noch Plätze frei geworden sind.
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie

Termine

Schweden 1   23.06. - 01.07.2016
Schweden 2   14.07. - 22.07.2016
Schweden 3   30.07. - 07.08.2016

= Stattfindegarantie
Termin findet garantiert statt

Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1795,- pro Person im DZ
275,- EZ-Zuschlag
385,- Anreisepaket
(siehe Hin- und Rückreise)
150,- Saisonzuschlag Anreisepaket Schweden 1
80,- Saisonzuschlag Anreisepaket Schweden 3
Zubringerflüge auf Anfrage
58,- Zug zum Flug
inklusive Landpartie-Reiserad 8-Gang
160,- Elektrorad 8-Gang mit Rücktritt
Zusatzübernachtung:
in Stockholm,
pro Person im DZ ab € 120,- / EZ ab € 130,-

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-Tourenrad und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise

Route

  • 1. Tag:
    Anreise nach Stockholm
  • 2. Tag: ca. 23 km
    Schloss Gripsholm
  • 3. Tag: ca. 45 km
    Am alten Göta-Kanal
  • 4. Tag: ca. 60 km
    An den Küsten des Vätternsees
  • 5. Tag: ca. 55 km
    Smålands Seen
  • 6. Tag: ca. 60 km
    Stadt aus Holz
  • 7. Tag: ca. 60 km
    Der Astrid-Lindgren-Weg
  • 8. Tag: ca. 35 km
    Zur Küste
  • 9. Tag:
    Västervik und Abreise

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt - Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug mit Lufthansa Frankfurt/Main–Stockholm und Stockholm–Frankfurt/Main. Flughafentransfer als Gruppentransfer am 1. Tag. Zubringerflüge aus D, CH, A auf Anfrage buchbar. Ebenso buchbar ist der Anschluss per Bahn als Zug zum Flug Ticket.

Reiseleitung

Silke  Korbl

Silke Korbl

Silke Korbl liebt die skandinavischen Länder. Herrliche Natur, freundliche Menschen und entspanntes Radeln gefallen ihr im Sommerparadies Schweden besonders. Freuen Sie sich auf die langjährige Reiseleiterin als kenntnisreiche, souveräne und begeisternde Begleiterin.mehr ...

Schwierigkeitsgrad

Die Routen führen durch flaches, teils hügeliges Gelände. Die Strecken sind häufiger hügelig. Wir nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder befestigte, sehr gut zu fahrende Wege. Wir radeln teils in Küstennähe. Wir bewegen uns jedoch oft auf windgeschützten Strecken (z.B. im Wald) oder wir radeln bevorzugt mit Rückwind in West-Ost-Richtung.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.