Geführte Radreisen

Stadt per Rad: New York

Schon der Name dieser Radreise klingt verheißungsvoll – New York: Quersumme aus allen Völkern der Welt, Seele und Herz Amerikas, achtes Weltwunder urbanen Lebens, Welthauptstadt der Kunst … In New York leben acht Millionen Menschen aus 170 ethnischen Gruppen, die 100 verschiedene Sprachen sprechen, friedlich zusammen. China und Mexiko, Italien, Israel und Japan liegen oft nur einen Häuserblock von­einander entfernt. Auf unserer Radreise lernen Sie New York besser kennen, als es die meisten New Yorker je kennen werden. Der Künstler Steve Silver zeigt uns sein New York auf sechs Radtouren quer durch die Stadt. Die Radreise führt Sie durch die Stadtteile Manhattan, Harlem, Bronx, Brooklyn, Queens und Staten Island. Der Financial District mit der Wall Street liegt genauso auf unserer Route wie der Central Park, der Prospect Park, New Yorks Strand in Coney Island, der Broadway und der Chelsea Art District.

Pressestimmen:
Das schreibt das ADFC-Magazin Radweltin der Ausgabe 6/2012 über die Reise: Reisebericht New York per Rad
Ein Bericht in der "Welt" vom 2. März 2013:Höhlen in Manhattan, Vorstadtidylle in der Bronx

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Radreise nach St. PetersburgStadt per Rad: Berlin und Potsdam Stadt per Rad: Paris

Reiseablauf

1. Tag: Hinflug und erste Radtour ca. 15 km
Gäste mit gebuchtem Anreisepaket starten morgens um ca. 10:30 Uhr in Frankfurt. Unser Reiseleiter, Steve Silver, erwartet Sie am frühen Nachmittag am John-F.-Kennedy-Flughafen. Wir beziehen unser Hotel zentral im Stadtteil Brooklyn. Eine erste nachmittägliche Radtour führt zur Brooklyn Bridge und mit beeindruckendem Blick auf die Skyline von Manhattan am East River entlang.

2. Tag: Coney Island ca. 55 km
Wir radeln westwärts. Brooklyn zeigt uns seine vielen Gesichter. Auf dem Weg zum melancholischen Strand von Coney Island passieren wir die Crown Heights. Der Prospect Park, einer der schönsten Parks in New York, lädt mit seinem romantischen See und den Villen zu einer ausgedehnten Pause ein. Über die Sheepshead Bay, New Yorks Fischerdorf, erreichen wir den Boardwalk von Coney Island. Wir radeln entlang des feinsandigen Strandes zurück zur Bucht. Von hier bringt uns ein zauberhafter Radweg mit Blick auf die Freiheitsstatue zurück.

3. Tag: Brooklyn Bridge und Lower Manhattan ca. 45 km
Über Chinatown in Brooklyn, den Sunset Park und die Brooklyn Heights Promenade radeln wir auf die Brooklyn Bridge zu, deren zweite Ebene allein Radfahrern und Fußgängern vorbehalten ist. Der Fulton Fish Market und die berühmte Wall Street liegen auf unserem Weg zur Fähre nach Staten Island. Wir schippern vorbei an der Freiheitsstatue zum kleinsten Stadtteil von New York. Nachmittags entspannen wir bei Kaffee und Donuts im charmanten Battery Park und radeln über TriBeCa und den Judicial District zurück.

4. Tag: Die Bronx ca. 55 km
Wir fahren über die Manhattan Bridge nach Manhattan. Die Lower East Side und SoHo bringen uns zum Hudson River. Unterwegs besuchen wir New Yorks einzigartigen High Line Park. Ein wunderbarer Radweg am Fluss führt uns in die Bronx. Über Grant’s Tomb erreichen wir den Inwood Hill Park. Hier verkauften die Indianer Manhattan für 60 Gulden an holländische Siedler. In der Nord-Bronx lohnen der botanische Garten der Fordham-Universität und der Crotona Park eine Pause, bevor wir uns auf den Rückweg machen.

5. Tag: Was das Herz begehrt
Shoppen in Chelsea, Bummeln im Central Park, Kunstgenuss im Metropolitan Art Museum, Ausblicke vom Empire State Building, ... ein Tag zu Ihrer Verfügung – oder Sie besuchen mit unserem Reiseleiter das Museum of Modern Art (fakultativ). Abends lädt uns Steve zu einem Jazz-Abend nach Williamsburg ein.

6. Tag: Harlem und Upper Manhatten ca. 45 km
Harlem ist unser Ziel. Wir radeln auf der Pulaski Bridge nach Queens und weiter im Gantry State Park entlang des East Rivers mit wunderbarem Blick auf Manhattan. Die 59th Street Bridge bringt uns nach Harlem, dem Zentrum afroamerikanischer Kultur. Auf unserem Streifzug entdecken wir die Adam-Clayton-Powell-Statue ganz in der Nähe des Büros von Bill Clinton, die Strivers Row, das Metropolitan Museum und den Morningside Park. Der Central Park mit seinen Seen, Wäldchen und weiten Wiesen bringt uns zum Broadway. Dem berühmten Boulevard folgen wir auf Radwegen über den Times Square. Eine Pause im Washington Square Park mit seinem kleinen Triumphbogen ist besonders schön. Über Little Italy und SoHo geht es zurück.

7. Tag: Queens und die Künstler ca. 45 km
Heute nehmen wir die Williamsburg Bridge über den East River. Auf einem ruhigen Radweg am East River rollen wir mit fantastischem Ausblick nach Norden. Vorbei am Hauptquartier der Vereinten Nationen erreichen wir das Rockefeller Center und den zauberhaften Bryant Park hinter der Bücherei von New York. Nach einer Pause im Herzen Manhattans radeln wir über die berühmte Park Avenue nach Norden. An der Straße der Schönen und Reichen liegt das beeindruckende Art-Déco-Hotel Waldorf Astoria. Dann radeln wir über die Triboro Bridge nach Queens und Astoria. Auf dem Weg öffnet Ken McKay, ein mit Steve befreundeter Künstler, für uns sein Arbeitsatelier und gibt uns weitere Einblicke ins New Yorker Künstlerleben.

8. Tag: Bummeln und Rückflug
Der Tag steht noch zum Bummeln, Shoppen und Staunen zur Verfügung. Am Abend endet die Reise vor Ort. Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket erfolgt ein Transfer zum Flughafen. Gegen 22:00 Uhr starten wir unseren Rückflug.

9. Tag: Ankunft in Frankfurt
Am Morgen landen wir in Frankfurt.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Radreise New York, 9 Tage - 260 km verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
   03.06.17 - 11.06.17 Einzelzimmer nicht verfügbar Doppelzimmer nicht verfügbar halbe Doppelzimmer nicht verfügbar
 30.09.17 - 08.10.17 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
   14.10.17 - 22.10.17 Einzelzimmer nicht verfügbar Doppelzimmer nicht verfügbar halbe Doppelzimmer nicht verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
eMail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde
Die Landpartie
Die Landpartie
Die Landpartie
Reise-Info / Gäste-Info
Gut vorbereitet - besser reisen! Damit Sie optimal auf Ihre Reise vorbereitet sind, erhalten Sie bei Reisebuchung von uns umfangreiches Informationsmaterial. In unserer Gäste-Info stellen wir alles Wissenswerte für Sie zusammen - von A wie Anreise bis Z wie Zusatzübernachtungen.
mehr lesen
Reise-Info / Gäste-Info als PDF lesen



Stadt per Rad New York 2017


An- und Abreise: Treffpunkt, Reisebeginn und Reiseende, Flughafentransfer individuell

Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket
Gäste mit gebuchtem Anreisepaket fliegen mit Lufthansa ab Frankfurt, Abflugterminal 1, direkt nach New York. Bitte beachten Sie, dass der Check-in-Schalter 40 Minuten vor dem Abflug schließt.

Treffpunkt: Flughafen Frankfurt
Terminal 1, am Flugsteig hinter der Sicherheitskontrolle
Uhrzeit: 09:45 Uhr
Hier werden Sie von unserer Reiseleitung erwartet, die Sie bereits auf dem Flug von Frankfurt nach New York begleitet. Die Flugzeiten finden Sie im beigefügten PDF-Dokument. In New York werden Sie von Steve Silver erwartet, der Sie zunächst zum Hotel begleitet.

Individuelle Anreise nach New York
Treffpunkt: Indigo Hotel New York Brooklyn
229 Duffield Street
Brooklyn, New York, 11201
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ihre Reiseleiter erwarten Sie in der Hotellobby.

Reiseende
Am Abreisetag haben Sie noch einen ganzen Tag für New York. Für Gäste mit gebuchtem Anreisepaket findet ein Transfer passend zu den Zeiten des Gruppenfluges statt. Die Flugzeiten des Gruppenfluges finden Sie im beigefügten PDF-Dokument. Zubringerflüge von anderen deutschen Flughäfen nach Frankfurt fragen wir gerne für Sie an. Die Flugzeiten und Details für gebuchte Anschlussflüge erhalten Sie entsprechend Ihrer individuellen Flugbuchung mit Ihren Reiseunterlegen (Flugplanänderungen vorbehalten).

Check-in
Bei Lufthansaflügen können Sie bereits 23 Stunden vor Abflug, unter www.lufthansa.de, einchecken, Ihren Sitzplatz auswählen und Ihre Bordkarte ausdrucken. Selbstverständlich lässt sich dies auch direkt am Flughafen erledigen. Bitte nutzen Sie dort einen der Check-in-Automaten und geben Sie anschließend Ihr Gepäck an einem der Gepäckschalter auf. Flugzeiten und Flugnummer entnehmen Sie bitte den beigelegten Ticketinformationen in Ihren Reiseunterlagen. Es gelten stets die jeweils gültigen Ortszeiten.

Wichtige Hinweise zum Gepäck
Bei Lufthansa darf pro Person ein Gepäckstück mit max. 23 kg ohne Zuschlag mitgenommen werden. Zwischen 23 kg und 32 kg ist ein Zuschlag zu entrichten. Ihr Handgepäck darf nicht größer als 55 cm x 40 cm x 23 cm und nicht schwerer als 8 kg sein. Des Weiteren dürfen Flüssigkeiten nur eingeschränkt mit an Bord genommen werden. Weitere Informationen zu den Lufthansa Gepäckbestimmungen finden Sie unter: www.lufthansa.com/de/de/Gepaeck-Uebersicht.

Zug-zum-Flug-Ticket
Sie haben die Möglichkeit, ein Zug-zum-Flug-Ticket, wie im Katalog angegeben, vom Heimatbahnhof zum Abflughafen und zurück, zu buchen. Bitte beachten Sie, dass wir nur bis 40 Tage vor Reisebeginn den im Katalog genannten Preis für das Zug-zum-Flug-Ticket garantieren können. Danach erhöht sich die Gebühr für das Ausstellen des Tickets. Weitere Informationen zu Ihren individuellen Zugverbindungen erhalten Sie in DB-Reisezentren, DB-Reisebüros, im Internet unter www.bahn.de oder über die Service-Hotline der Bahn unter Tel.: 0180 6996633 (20 ct pro Min. aus dem Festnetz der DTAG).

Pkw-Anreise zum Flughafen
Wenn Sie per Pkw zum Flughafen Ihrer Wahl anreisen, bieten wir Ihnen für Übernachtungen an den Flughäfen Hotels und Dauerparkplätze auf Anfrage an.

Flughafentransfer individuell
Individuelle Flughafentransfers bieten wir Ihnen bei Bedarf gerne an. Die Zeiten teilen wir Ihnen in den Reiseunterlagen mit, die Sie ca. 4 Wochen vor Reisebeginn erhalten.

Essen und Trinken
Ein umfangreiches amerikanisches Frühstück sorgt für einen guten Start in den Tag. Das mehrgängige Essen der Halbpension wird als Streifzug durch die ethnischen Esskulturen in unterschiedlichen, ausgewählten Restaurants mittags eingenommen. Lassen Sie sich überraschen! Zwischendurch verpflegen wir uns bei abwechslungsreicher Einkehr in den zahlreichen Coffeeshops und Lunchplätzen. Abends gibt es in Hotelnähe einige Einkehrmöglichkeiten. Hier macht Ihr Landpartie-Reiseleiter jeweils Vorschläge. Bitte teilen Sie uns bis 6 Wochen vor Abreise mit, wenn Sie grundsätzlich keinen Fisch oder kein Fleisch essen möchten.

Einreisebestimmungen
Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können für max. 90 Tagen visumsfrei in die USA einreisen. Erwachsene und Kinder benötigen seit Oktober 2006 jeweils einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass (bordeauxfarbener maschinenlesbarer Reisepass oder neuer e-Reisepass).

Eine der folgenden Eigenschaften muss der Reisepass für die visumfreie Einreise erfüllen:

  • Maschinenlesbare Zone
  • Digitalzone
  • Integrierter Computerchip


Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei der für Sie zuständigen Passstelle, ob Ihr Pass die Bedingungen erfüllt und ggf. wie lange eine Neubeantragung dauert. Neu ausgestellte Reisepässe müssen e-Reisepässe sein (integrierter Computerchip, biometrisch lesbar). Sollte Ihr Reisepass den Anforderungen nicht genügen, dann müssen Sie ein Visum oder einen neuen Reisepass beantragen. Informationen zur Visabeantragung bzw. einen Termin für ein Visainterview bei den diplomatischen Vertretungen der USA in Frankfurt, München und Berlin erhalten Sie von Montag bis Freitag zwischen 7-20 Uhr unter folgender Service-Nummer:
Tel.: 0900-1-850055 (€ 1,86/Min) oder im Internet unter: www.us-botschaft.de.

Aus Sicherheitsgründen werden an den Kontrollstellen in den USA die Personendaten aller Einreisenden digital erfasst, hierzu zählt der digitale Fingerabdruck beider Zeigefinger und ein elektronisches Porträtfoto. Bitte beachten Sie: Zur Einreise in die USA ist seit dem 12. Januar 2009 eine Online-Registrierung bis 72 Stunden vor Reiseantritt nötig. Das offizielle Informationsblatt zur ESTA-Registrierung finden Sie beiliegend (https://esta.cbp.dhs.gov/esta/). Wenn Sie nicht über einen Internetzugang verfügen, rufen Sie uns bitte an.

Fahrrad und techn. Service
Von uns werden leicht laufende Tourenräder für alle Gäste bereitgestellt. Folgende Modelle stehen zur Wahl:

  • Räder mit Shimano-8-Gang-Nabenschaltung mit Felgenbremsen und Rücktritt (inklusive): Benutzen Sie bitte vorrangig die Felgenbremsen.
  • Räder mit Shimano-24-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktrittbremse (Aufpreis)


Die Sättel sind gut gepolstert und gesäßfreundlich geschnitten. Wenn Sie dennoch lieber Ihren eigenen Sattel mitbringen möchten, steht dem nichts im Wege. Für alle technischen Dinge rund ums Fahrrad ist Ihr Radbegleiter zuständig. Bitte wenden Sie sich umgehend an ihn, falls ein Problem oder ein Defekt auftritt. Auch wenn Sie Ihr eigenes Rad mitbringen, können Sie mit seiner Hilfe rechnen. Er ist natürlich nur auf unsere Räder vorbereitet. Das gilt besonders für Ersatzteile. Die Landpartie-Tourenräder gibt es in unterschiedlichen Rahmengrößen und -formen. Wir bitten Sie daher, uns bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihre Körpergröße durchzugeben und uns  mitzuteilen, ob Sie ein Rad mit tiefem Einstieg oder ein Herrenrad bevorzugen. Viele Herren bevorzugen wegen des leichteren Auf- und Absteigens ebenfalls Rahmen ohne Oberrohr (sog. Damenrad). Bei einer Körpergröße >185cm empfehlen wir ein Herrenrad.

Geld und Kreditkarten
Übliches Zahlungsmittel in den USA ist die Kreditkarte. Selbst kleinere Geldbeträge werden damit bezahlt. Mit der Kreditkarte und Geheimzahl können Sie u. a. an einem der zahlreichen "ATM"-Geldautomaten Bargeld abheben. An einigen Automaten werden mittlerweile auch EC-Karten akzeptiert. Die Gebühren belaufen sich auf ein Prozent des abgehobenen Wertes  und zusätzlich zwischen 2 und 5 Dollar pro Abhebung. Empfehlenswert ist es  Bargeld dabei zu haben. Lassen Sie sich möglichst kleine Dollar-Noten auszahlen (1-, 2-, 5-, 10- oder 20-Dollar-Noten). Diese werden üblicherweise im alltäglichen Zahlungsverkehr verwendet. 50- oder 100-Dollar-Noten werden wegen der Angst vor Falschgeld in den Geschäften häufig nicht akzeptiert.

Helm
Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie, wie unsere Reiseleiter, beim Radfahren zu Ihrem Schutz einen Helm tragen möchten oder nicht. Er schützt zwar nicht vor Unfällen, kann aber ggf. Verletzungen verhindern oder mildern. Über empfehlenswerte Helme berät der Fahrrad-Fachhandel. Stiftung Warentest hält Testergebnisse aus 08 / 2015 bereit.

Hotels
Unser komfortables Hotel liegt zentral im Stadtteil Brooklyn, ca. 1,5 km von der Brooklyn Bridge entfernt, die den Stadtteil Brooklyn mit Manhattan verbindet:

Indigo Hotel Brooklyn
www.ihg.com/hotelindigo/hotels/de/de/brooklyn/bxyid/hoteldetail, Tel.: +1 718 2547800

Kleidung und Gepäck
Beachten Sie bitte diese wichtigen Zeilen. Viele Gäste mühen sich häufig mit schwerem Gepäck, weil sie zu viel mitnehmen. Falls Sie zum ersten Mal mitradeln: oft reicht die Hälfte dessen aus, was Sie eigentlich mitnehmen wollten. Das gilt insbesondere für dicke Pullover etc., die Sie aller Voraussicht nach kaum benötigen werden. Für den Sonnenschein empfehlen wir bequeme, leichte Kleidung zum Kombinieren. Bedenken Sie, dass es im Verlaufe eines Radeltages meist zu einem spürbaren Temperaturanstieg kommt. Viele schwören auf das sog. "Zwiebelschalen-Prinzip", andere steigen in Erwartung des baldigen Warmwerdens schon morgens in luftiger Kleidung aufs Rad. Wer sie mag, findet in einer speziellen Radhose ein nützliches Kleidungsstück für die Radeltage. Feste Sandalen oder Turnschuhe sind zu empfehlen, noch besser festes Schuhwerk. Auch am Abend ist unsere Devise: möglichst bequem. Badesachen gehören bei jeder Landpartie-Radreise ins Gepäck. Tagsüber können Sie Ihr Handgepäck in einer wasserdichten Landpartie-Fahrradtasche verstauen, die am Gepäckträger des Fahrrades eingehängt wird. Ihr "großes" Gepäck fährt selbstverständlich mit unserem Begleitfahrzeug. Die Fahrradtasche wird Ihnen am Startpunkt der Reise ausgehändigt und für die gesamte Reise überlassen. In dieser Tasche oder auf dem Gepäckträger sollten Sie auf jeden Fall stets Ihre Regenbekleidung mitführen, auch wenn Sie morgens von der Sonne geweckt werden.

Ihr Gepäck wird ohne Beschränkung hinsichtlich Anzahl und Umfang der Gepäckstücke während Ihrer Landpartie-Radreise transportiert. Wir bitten Sie jedoch, keine Gepäckstücke über 20 kg Einzelgewicht mitzubringen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Denn unser Gepäcktransport ist Handarbeit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Klima und Wetter
Wir haben die Termine so gelegt, dass im Normalfall angenehmes Radeln ohne anhaltende Hitze- oder Kälteperioden möglich ist. In New York ist das Wetter kontinental geprägt und wird in den Sommermonaten stark vom warmen, feuchten Golfstrom beeinflusst. Mit schwülem Wetter ist aber Anfang Juni, und im Oktober nicht zu rechnen. Zu dieser Reisezeit können Sie sich auf sonnige, warme und milde Tagestemperaturen (Juni: 21-30  °C, September / Oktober: 20-25 °C) und kühlere Nachttemperaturen (Juni: 13-19 °C, Oktober: 12-17 °C) einstellen. Nicht nur wegen der kühleren Abende und Nächte sollten Sie einen Pullover oder eine Strickjacke im Gepäck dabei haben. Häufig sind die Geschäfte stark klimatisiert (16 °C), sodass Sie schon einmal einen "Temperatursturz" von 10 °C beim Betreten eines Gebäudes erleben können.

Literaturhinweise
Unsere Reisebegleiter und örtlichen Führer werden Sie vor Ort über viele interessante Sehenswürdigkeiten, Begebenheiten und Aspekte informieren und mit landeskundlichem Hintergrundwissen anreichern.

Wenn Sie sich vorher auf Ihr Reiseziel einstimmen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Reiseliteratur:

  • New York (Reise-Taschenbuch). Sebastian Moll. DuMont Reiseverlag.
  • Vis a Vis, New York (Taschenbuch). Eleanor Berman. Verlag Dorling Kindersley.
  • New York MM-City. Dorothea Martin. Michael Müller Verlag.
  • Marco Polo Reiseführer New York. Doris Chevron. Mair DuMont Verlag.


Spezielle Literatur:

  • Maigret in New York. Georges Simenon und Henriette Bonhoeffer. Diogenes Verlag.


Interessante Websites:
www.nycgo.com
www.newyork.citysam.de

Netzspannung
Für Amerika benötigen Sie einen speziellen Adapter für die Stromversorgung Ihrer Geräte. Diese zweipoligen, streifenförmigen Kontakte erhalten Sie in Deutschland im Elektrofachhandel oder bei speziellen Outdoor-Ausrüstern, sowie in New York in jedem Elektro-Shop. Ob Ihre Netzgeräte für das amerikanische Netz (110 V) ausgerichtet sind, erkennen Sie an dem Aufdruck auf den Netzteilen. Geräte mit dem Aufdruck "110-230V, 50-60Hz" funktionieren sowohl in Europa als auch in Amerika. Ein Steckdosenadapter befindet sich in Ihrem Hotelzimmer.

Pausen und Picknicks
Bei den Treffen mit dem Begleitfahrzeug gibt es meist etwas zu naschen (Obst, Kekse etc.), vor allem aber Getränke. Sie bekommen von uns zu Beginn einen wiederverwendbaren Becher für die Reise überlassen. Sollten Sie ein praktisches Trinkgefäß daheim besitzen, können Sie dies gern mitbringen. Empfehlenswert ist trotz unseres Versorgungsservices die Mitnahme einer "Notration" Mineralwasser. Hierfür stellen wir eine wiederauffüllbare Flasche zur Verfügung. Auch sollten Sie den "kleinen Hunger" nicht vergessen. Etwas Süßes im Handgepäck zu haben, hilft zudem bei der Kontaktaufnahme mit den anderen Gästen. Die mittäglichen Picknicks werden vom autofahrenden Reisebegleiter vorbereitet, der am Morgen frisch eingekauft hat. Die Abrechnung erfolgt nach dem Umlageprinzip auf Basis des Einkaufspreises. Rechnen Sie mit € 8-9,- pro Person und Picknick. Wünsche Ihrerseits für den Picknickeinkauf sind sehr willkommen.

Radeln in der Gruppe
Sie radeln mit der Landpartie in einer kleinen Gruppe von durchschnittlich 16 Personen. Das Radeln in einer Gruppe ist ein schönes und geselliges Erlebnis. Ein wenig sollten Sie aber schon darauf achten, dass es mitunter auch andere Verkehrsteilnehmer gibt. Obacht ist vor allem an Kreuzungen, Brückenüberfahrten und in Städten angebracht. Auch empfiehlt es sich, nicht zu dicht aufzufahren, schon allein, um den Blick in die Landschaft besser genießen zu können. Wenn Sie anhalten möchten, hat es sich bewährt, dies per Handzeichen zu signalisieren. Bei Fahrten auf Straßen mit Autoverkehr organisiert Ihr Reiseleiter, dass die Gruppe auf ganzer Straßenbreite im Block radelt, sodass überholende Fahrzeuge nur einen Überholvorgang benötigen.

Radeltempo
Jede Radelgruppe hat ihr eigenes Tempo. Auch gibt es Unterschiede bei der bevorzugten Geschwindigkeit zwischen den Reiseteilnehmern, denen von uns aus Rechnung getragen wird. Ein Grundsatz für uns ist, dass niemand unfreiwillig aus der Puste kommen sollte. Fühlen Sie sich nicht genötigt, schneller zu radeln als Sie eigentlich möchten. Umgekehrt gibt es für diejenigen, die gern etwas zügiger unterwegs sind, immer mal wieder Möglichkeiten, Ihr Tempo zu fahren. In aller Regel pendelt sich das Gruppentempo auf sehr harmonische Weise und zur Zufriedenheit aller ein. Das Landpartie-Elektrorad bietet eine Unterstützung der Muskelkraft zum entspannten Radeln. Das gemeinsame Radeltempo richtet sich jedoch stets nach den Radlerinnen und Radlern ohne Elektrounterstützung.

Regenwetter - was nun?
Was machen wir bei Regenwetter? Glücklicherweise regnet es in unserer Reiseregion selten anhaltend. Den Schauer warten wir ab und radeln anschließend weiter. Auch von den anderen Niederschlagsformen lassen sich unsere Reisegäste erfahrungsgemäß ihre Laune nicht vermiesen. Mit praktischer Regenbekleidung (am besten atmungsaktiv), trockenen und warmen Füßen kann das Radeln im Regen sogar zu einem Vergnügen werden. Wenn es jedoch tatsächlich einmal bereits am Morgen "ganz dicke" herunterkommt, haben wir fast immer noch eine Allwetteridee in der Hinterhand. 

Die Reisebegleiter
Das Begleiter-Team besteht aus einem/einer deutschsprachigen Reiseleiter/-in und dem New Yorker Künstler Steve Silver. Die deutschsprachige Reiseleitung ist ab/bis Frankfurt/Main dabei.

Reiseprogramm und Anforderungen
Bereits in der Reisebeschreibung des Kataloges finden Sie detaillierte Hinweise auf die Streckenlänge und die Anforderungen, die das Gelände, der Wegbelag sowie die Windverhältnisse der Reiseregion beim Radeln voraussichtlich stellen. Wir radeln in gemütlichem Radwandertempo und legen regelmäßig Pausen ein. Die Radtouren sind bis zu 55 km lang, mit flachen Strecken. Die Anforderungen sind etwas höher als bei einer normalen Radtour. Es werden z. B. Brücken überquert, bei denen es ab und zu nötig ist, die Räder einige Stufen zu tragen. Geradelt wird auf Radwegen, an Uferstraßen und in Parks. Passagen auf Straßen lassen sich nicht vermeiden. Obwohl die Radstrecken sehr oft unbehelligt vom Autoverkehr durch die Stadt führen, ist achtsames Fahren unbedingt nötig, da der Straßenverkehr natürlich immer präsent ist. Eine Portion Abenteuerlust gehört dazu, um die Faszination der Radtouren durch New York entspannt zu genießen.

Reiseunterlagen
Die Reiseunterlagen mit der Teilnehmerliste sowie die gebuchten Bahnfahrkarten, erhalten Sie 3-4 Wochen vor Reisebeginn. Aufgeführt sind dort auch die Telefonnummern der Mitreisenden, damit Sie bei Bedarf (z. B. bei einer gemeinsamen Anreise) Kontakt aufnehmen können. Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Reiseversicherung
Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie ausreichend versichert sind. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, über uns verschiedene Versicherungen abzuschließen (Fahrradversicherung, Reiserücktritt, Reiseabbruch, Reise-Krankenversicherung, Reisegepäck etc.). Nähere Informationen dazu finden Sie auch im Katalog auf Seite 122.

Sicherheit
Dies ist ein Thema, das bei einer Reise stets von Bedeutung ist. In Großstädten wie New York City sind ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen:

  • Lassen Sie Wertsachen ggf. im Hotelsafe
  • getrennte Aufbewahrungsorte für Wichtiges
  • Führen Sie keine größeren Mengen Bargeld mit sich
  • keine Wertsachen in Außentaschen von Rucksäcken, oder ähnlichem, mitführen.


Zu empfehlen ist der Abschluss einer Reisegepäckversicherung und einer Reisekrankenversicherung (beides im Landpartie-Premiumschutz enthalten). Bitte informieren Sie sich zudem bei Ihrer Krankenversicherung über Ihren Versicherungsschutz in den USA.

Sie oder Du?
Eine Radreise ist eine vergnügliche Angelegenheit. Das gemeinsame Erleben führt erfahrungsgemäß dazu, dass viele Gäste nach spätestens zwei bis drei Tagen wie selbstverständlich vom "Sie" zum "Du" übergehen. Von unserer Seite möchten wir dabei keinerlei Vorgaben machen. Wir schlagen jedoch vor, die anderen Reiseteilnehmer von Beginn an mit dem Vornamen anzusprechen. Sie werden merken, dass dies einfach gut zum Charakter der Reise passt.

Trinkgeld
Der Service in Restaurants ist in den USA anders als in Europa nicht im Preis enthalten. 15-20 % des Verzehrs sind als Entlohnung des Services obligatorisch. Denn anders als in Deutschland erhalten amerikanische Serviceangestellte nur einen sehr geringen Basislohn und sind deshalb auf das Trinkgeld angewiesen. Trinkgeld ist auch obligatorisch für Hotelpagen (pro Gepäckstück $ 1,-), Zimmermädchen ($ 1-10,-/Tag), Portiers ($ 1,- für das Herbeirufen des Taxis) sowie Servicepersonal in Theatern etc. Im Zweifelsfall fragen Sie Steve Silver.

Verständigung
Steve Silver spricht ausschließlich Englisch. Während der Führungen und bei Unterhaltungen in der Gruppe übersetzt die Landpartie-Reiseleitung. In vielen Situationen wird es sicher ein buntes, zweisprachiges Miteinander geben.

Zeit zur eigenen Muße
Unsere Reisen haben durchweg ein recht kompaktes Programm, bei dem keine Langeweile aufkommt. Wir haben aber auch daran gedacht, dass Sie zwischendurch immer wieder etwas Zeit haben, Eigenes zu entdecken.

Zeitverschiebung
New York gehört zur Eastern Standard Time Zeitzone und liegt damit 6 Stunden hinter der Mitteleuropäischen Zeit.

Zusatzübernachtungen
Wenn Sie bereits am Vorabend anreisen oder Ihren Aufenthalt individuell verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen unser Partnerhotel in Brooklyn, das wir gern für Sie buchen.

Noch Fragen?
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zu unseren Bürozeiten von 09:00 – 17:30 Uhr.

Stand November 2016, Änderungen vorbehalten


Reise-Info / Gäste-Info schließen

Termine

NewYork 1   03.06. - 11.06.2017 Der Termin ist leider ausgebucht
New York 2   30.09. - 08.10.2017
New York 3   14.10. - 22.10.2017 Der Termin ist leider ausgebucht

= Stattfindegarantie
Termin findet garantiert statt

Der Termin ist leider ausgebucht = Der Termin ist leider ausgebucht

Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
2595,- pro Person im DZ
300,- Saisonzuschlag New York 2 & 3
975,- EZ-Zuschlag
275,- Saisonzuschlag im EZ
New York 2 & 3
ab 795,- Anreisepaket
ab / bis Frankfurt
Saisonzuschläge Anreisepaket auf Anfrage
Zubringerflüge auf Anfrage
60,- Zug zum Flug
Individueller Flughafentransfer Preis auf Anfrage

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte Mittagsmenüs an den Radeltagen und ein Abendmenü am Pausentag
  • Leihrad 24-Gang und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweite deutschsprachige Landpartie-Reiseleitung per Rad und ab/bis Frankfurt im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes
  • Gepäcktransport und -service im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes
  • Anfallende Ortstaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise
  • Ein Begleitfahrzeug wird auf dieser Reise nicht eingesetzt.

Route

  • 1. Tag: ca. 15 km
    Hinflug und erste Radtour
  • 2. Tag: ca. 55 km
    Coney Island
  • 3. Tag: ca. 45 km
    Brooklyn Bridge und Lower Manhattan
  • 4. Tag: ca. 55 km
    Die Bronx
  • 5. Tag:
    Was das Herz begehrt
  • 6. Tag: ca. 45 km
    Harlem und Upper Manhatten
  • 7. Tag: ca. 45 km
    Queens und die Künstler
  • 8. Tag:
    Bummeln und Rückflug
  • 9. Tag:
    Ankunft in Frankfurt

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt - Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug mit Lufthansa ab / bis Frankfurt nach New York John-F.-Kennedy Airport. Gruppentransfer vom / zum Flughafen in New York u. zum / vom Hotel ist im Anreisepaket enthalten. Zubringerflüge aus D, CH, A auf Anfrage buchbar. Ebenso buchbar ist der Anschluss per Bahn als Zug zum Flug Ticket.

Reiseleitung

Ulf Marquardt

Ulf Marquardt

Ulf Marquardt ist Meeresbiologe, Wahl-Hamburger, begeisterter Radler, Surfer und Segler. Auf der "Sea Cloud" hat er die Welt gesehen und freut sich nun darauf, Ihnen die schönsten Ecken davon zu zeigen.
Steve Silver

Steve Silver

Steve Silver ist New Yorker Künstler und lebt seit über 50 Jahren in der Stadt. Als Radfahrer aus Leidenschaft kennt er die Stadt wie kaum ein zweiter. Die wechselhafte Entwicklung New Yorks hat er persönlich erlebt. So ist er Ihnen ein ausgesprochen kompetenter Gesprächspartner und Führer auf dieser außergewöhnlichen Radreise. Einen besonderen Einblick ermöglicht er auf dem "art day", wenn er Sie in die Arbeitsateliers befreundeter Künstler führt.

Das Hotel

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch ein anderes Hotel der selben Kategorie gebucht werden kann.


Schwierigkeitsgrad

Die Routen führen durch überwiegend flaches oder teils leicht hügeliges Gelände. Die Strecken sind komplett oder überwiegend flach. Wir nutzen fast ausschließlich asphaltierte oder befestigte, sehr gut zu fahrende Wege. Wir radeln in Wassernähe, bewegen uns jedoch oft auf windgeschützten Strecken.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.