Geführte E-Bike-Reisen

Ganz persönlich - Dominik Röpkes
Potsdam und die Havelseen

Inmitten einer Seenlandschaft erstreckt sich die brandenburgische Landeshauptstadt. Nicht nur die berühmten Schlossanlagen von Friedrich dem Großen, nein, jeder Hohenzollernkönig wollte Potsdam seine eigene Note verleihen. Über 150 Jahre entstand nun eine eindrucksvolle Anlage von Parks und Schlössern. Nicht nur den Park Sanssouci mit dem Schloss und dem Neuen Palais, auch das Holländische Viertel und die russische Kolonie Alexandrowka gilt es zu erkunden. Über drei Viertel der Stadtfläche erstrecken sich Parks und Gärten, Wälder, Seen und verträumte Inseln.
Wenn die preußischen Kaiser und Könige Ruhe und Entspannung suchten, zogen sie sich nach Potsdam zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg tagten im Schloss Cecilienhof „die großen Drei" und zeichneten die Karte Europas neu. Südwestlich von Potsdam erstreckt sich der Schwielowsee, dessen Schönheit schon Fontane bewunderte. Wir umrunden ihn auf unseren E-Bikes und setzten unsere Reise nach Werder fort, wo uns Landpartie-Urgestein Dirk Haußels „seine Insel“ zeigt. Über die Glienicker Brücke gelangen wir nach West-Berlin, der Heimat Dominik Röpkes, der Sie auf dieser Reise begleitet. Wir bestaunen auch hier die reiche Geschichte der Pfaueninsel und genießen den grünsten Teil Berlins.

Reiseablauf

1. Tag: Wie Holland nach Preußen kam
Individuelle Anreise nach Potsdam. Um 15:00 Uhr treffen wir uns in unserem Hotel und begeben uns in die Potsdamer Altstadt. Ein Potsdamer führt uns zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Der Alte Markt, das Landtagsschloss, die historischen Stadttore und das Holländische Viertel liegen auf unserem Weg. Gemeinsames Abendessen im Zentrum.

2. Tag: Schwielowsee und Wachtelberg ca. 42 km
Wir fahren auf schöner Strecke am Templiner See aus Potsdam hinaus. Auf romantischen Wegen umrunden wir den Schwielowsee. Dem japanischen Bonsai-Gartens in Ferch – einem wahren Juwel japanischer Gartenkunst – statten wir einen Besuch ab. Gut Petzow, dessen Park von Peter Joseph Lenné angelegt wurde, erreichen wir bald darauf.
Mit wunderbarem Blick auf die Havel und die Inselstadt stärken wir uns auf dem Wachtelberg, dem nördlichsten klassifizierten Weinberg Deutschlands, und genießen ein Glas oder zwei des hauseigenen Weins. Unsere Tour geht nun weiter nach Werder. Im idyllischen Zentrum auf der Insel bringt uns Dirk Haußels die Geschichte seiner Wahlheimat näher (Besichtigung erfolgt zu Fuß, ca. 1,5km). Wir radeln zurück nach Potsdam und essen schick in der Altstadt zu Abend.

3. Tag: Pfaueninsel und Berliner Forst ca. 33 km
Zuerst bestaunen wir die Parkanlage des Schlosses Babelsberg, dann radeln wir über den Teltowkanal nach Glienicke. Nach erfrischender Fahrt durch den Berliner Forst gelangen wir zur Pfaueninsel. Mit einer kleinen Fähre setzen wir über und lassen uns von der Schönheit bezaubern (Besichtigung erfolgt zu Fuß, ca. 4km). Wir überqueren die Königsstraße und kommen zum Kleistgrab am Kleinen Wannsee. Hier endete auf tragische Weise das Leben des Schöpfers des „Zerbrochen Kruges“ und „Michael Kohlhaas“ und seiner Geliebten im Alter von nur 34 Jahren. Am Großen Wannsee liegt nicht nur das Haus der Wannsee-Konferenz, sondern auch das Sommerhaus des Berliner Malers Max Liebermann. Vom Idstedt-Löwen sehen wir die grüne Pracht des Grunewaldes und auch das Strandbad Wannsee.
"Ohne kleines Schwesterlein", dafür in fröhlicher Runde setzen wir unsere Tour am Uferweg entlang fort. Mit Blick auf die traumhaft gelegene Sacrower Heilandskirche zu unserer Rechten und dem Schlosspark Glienicke zu unserer Linken führt uns unser Radweg zur berühmten Glienicker Brücke, die einst Berlin und Potsdam trennte. Abendessen in unserem Kiez.

4. Tag: Kultur pur! ca. 20 km
Vorbei am UNESCO-Weltkulturerbe Kolonie Alexandrowka radeln wir durch die Lennésche Feldflur zum wunderschönen Stauden- und Schattengarten des berühmten Staudenzüchters und Gartenphilosophen Karl Foerster im Norden Potsdams. Am Neuen Palais kommen wir in den Park Sanssouci. Dann radeln wir - wo dies möglich ist - durch die Parkanlagen und werfen zum Abschied noch einen Blick auf das Schloss Sanssouci mit seinem Weinberg, dem Sehnsuchtsort Friedrichs des Großen. Unsere Reise endet am frühen Nachmittag. Es bietet sich die Möglichkeit, individuell einige Potsdamer Sehenswürdigkeiten auch von innen zu besuchen. Besonders empfehlenswert ist das erst 2017 eröffnete Barberini Museum, das noch bis 19. Juli 2020 eine einzigartige Ausstellung des französischen Impressionisten Claude Monet zeigt.

Reisepreise in €
695,- pro Person im DZ
95,- DZ zur Alleinbenutzung
inklusive Landpartie-E-Bike 8-Gang

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in einem Hotel der guten Mittelklasse oder Komforthotel (Dusche oder Bad / WC)
  • Bei Buchung eines Einzelzimmers reservieren wir, wenn möglich, ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte, dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-E-Bike und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers während der Reise
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per E-Bike
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 14 Gäste


Zusätzlich zahlbar
  • Picknickumlage fakultativ ca. 8 - 12 € pro Tag
  • Einkehr unterwegs, Getränke und Trinkgelder
  • Reiseversicherungen, wie gewünscht



Selbstverpflichtung für besondere Hygiene und Schutz unserer Gäste
  • Wir radeln und reisen in Kleingruppen von 8 bis max. 14 Gäste
  • Wir stellen hygienisch erforderliche Hilfsmittel für unterwegs bereit
  • Wir garantieren Ihnen in allen besuchten Orten und insbesondere bei den gemeinsamen Mahlzeiten die Einhaltung der gültigen Abstandsregeln
  • Unsere Führungen und Begegnungen finden unter Berücksichtigung der Abstandsregeln statt
  • Sie reisen unkompliziert mit eigenem Pkw oder der Bahn an
  • Wir wählen als Gastgeber möglichst kleine, persönlich geführte Häuser im Grünen in ruhiger Lage und mit ausreichend Parkplätzen
  • Einer der Höhepunkte einer jeden Landpartie ist das Picknick im Grünen oder die besondere Einkehr – Freuen Sie sich auf urige und köstliche Mahlzeiten unterwegs, bei denen Handwaschgelegenheiten, Desinfektion, Einweggeschirr und Abstandsregelungen Ihr Wohlgefühl garantieren
  • Wir verzichten weitgehend auf Transfers. Wo es nicht anders geht, werden großzügige Busse mit ausreichend Sitzabstand den öffentlichen Verkehrsmitteln vorgezogen.
  • Unsere komplette Selbstverpflichtung bezüglich Hygiene und Schutz haben wir auch als PDF zum Download für Sie zusammengestellt.

Hin- und Rückreise

Unsere Reise beginnt im Hotel, wo wir Sie am Anreisetag um 15:00 Uhr in der Hotellobby begrüßen wollen. Das Hotel ist ca. 300 m vom Bahnhof Potsdam-Charlottenhof entfernt. Bei Anreise mit dem eigenen Pkw stehen Ihnen am Hotel Parkplätze für € 10,- pro Tag zur Verfügung.

Reiseleitung

Dirk Haußels

Dirk Haußels

hat Stadtplanung studiert und arbeitet als Journalist für Bauthemen. Zudem ist er langjähriger Standortreiseleiter im Havelland und Potsdam, kennt den historischen Kern Werders – „seine Insel“ – wie sonst kaum ein anderer. Er führt Sie über die Pfaueninsel und sorgt auch für das leibliche Wohl auf unseren Radtouren.
Dominik Röpke

Dominik Röpke

steht Ihnen auf dem Rad zur Seite. Noch kurz vor dem Mauerfall in West-Berlin geboren musste er aufs Neue anerkennen, das die Spree wirklich nur ein Nebenfluss der Havel ist. Den Wannsee und die Potsdamer Seenkette kennt er aus früher Kindheit vom Rudern. In Potsdam begeistert ihn die reiche Geschichte, nicht nur Preußens, sondern auch ihre internationalen Facetten.

Das Hotel

  • Potsdam: Hotel am Havelufer
    Das Hotel befindet sich in einem Teil eines denkmalgeschützten Kornspeichers, gebaut nach den Plänen von Namensgeber Ludwig Persius. Der andere Teil des Hotels liegt in einem modernen Neubau mit stilvollem Ambiente, gestaltet von dem englischen Designer Jasper Morrison. Direkt an der Uferpromenade des Templiner Sees (Havel), und doch nah am historischen Stadtzentrum und dem Park Sanssouci gelegen, ist das Hotel der ideale Ausgangspunkt, um das historische Potsdam, seine Schlösser und Gärten und die landschaftlich und kulturhistorisch einzigartigen Havelseen um Potsdam zu erkunden.

Schwierigkeitsgrad

Wir radeln im Binnenland und bewegen uns auf windgeschützten Strecken. Wir nutzen fast ausschließlich gut befestigte, asphaltierte Wege. Die Strecken führen durch fast ausschließlich flaches Gelände.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise E-Bike-Reise Potsdam und Havelseen,
4 Tage - 94 km
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 20.09.20 - 23.09.20 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
geb. am:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Staatsangehörigkeit:
Telefon:
Telefon mobil:
E-Mail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde

Termine

Potsdam   25.06. - 28.06.2020
Reise buchen
Potsdam 2*   20.09. - 23.09.2020

= Mindestteilnehmerzahl erreicht

* Zusatztermin

Route

  • 1. Tag:
    Wie Holland nach Preußen kam
  • 2. Tag: ca. 42 km
    Schwielowsee und Wachtelberg
  • 3. Tag: ca. 33 km
    Pfaueninsel und Berliner Forst
  • 4. Tag: ca. 20 km
    Kultur pur!
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

Die Landpartie unterstützt das Fahrradprogramm von World Bicycle Relief


WBR
Pro Teilnehmer einer geführten Reise spendet Die Landpartie € 10,- an World Bicycle Relief.


 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.