Geführte Radreisen

Unbekannte Donau
Teil 1 - Ungarn & Serbien

Ein Radreise an der Donau zieht viele in ihren Bann. Vielleicht sind auch Sie schon am Donauufer auf dem Donauradweg bis Wien oder gar bis Budapest geradelt? Doch was kommt danach? Wir waren neugierig auf die unbekannte Donau, auf den weniger bekannten Abschnitt des Donauradwegs, auf die Lebensader Europas, auf fast 2900 km zwischen Europa und Orient, zwischen ehedem griechisch-byzantinischer und römischer Einflusssphäre! Die Geschichte der Donaumonarchie, das stolze Budapest, die barocke Pracht unvergessener Zugehörigkeit zum k. u. k. Imperium, die Weiten des Balkans, die unberührte Natur entlang des mächtigen Donaustroms, die Schluchten am Donaudurchbruch – all das gilt es auf dieser Radreise zu entdecken. Entlang der Donau radeln wir flach an den Ufern des Flusses, der auch Grenzfluss ist, Kulturen trennt und Hoffnungen eint. Wir laden Sie ein, uns auf dieser unvergleichlich berührenden Radreise entlang des Donauradwegs in den Südosten Europas zu begleiten. Und wenn Sie mögen, schließen Sie die zweite Etappe der Radreise von Sofia bis zum Schwarzen Meer gleich an.

Diese Radreisen könnten Sie auch interessieren:
Unbekannte Donau Teil 2, Balkan & DonaudeltaRadreise MasurenRadreise Estland & St. Petersburg

Reiseablauf

1. Tag: Anreise nach Budapest
Am frühen Nachmittag erreichen Gäste mit gebuchtem Anreisepaket Budapest.. Die Stadt besteht aus zwei Teilen. Wir wohnen in Pest nahe dem Donauufer ruhig und zentrumsnah (2 Übernachtungen). Das mittelalterliche Budaer Burgviertel lernen wir auf einem geführten Rundgang kennen.

2. Tag: Donauaufwärts ca. 46 km
Auf Radwegen erschließen wir uns die herrschaftlichen Prachtbauten der Pester Stadtseite, bis zum Donauufer mit dem neugotischen Parlamentsgebäude als Wahrzeichen der Stadt. Wir radeln stadtauswärts auf der ruhigen, grünen Margareteninsel. Szentendre, ein malerischer Künstlerort, lädt zum Bummel ein. Flussaufwärts setzen wir per Donaufähre nach Vác über. Der Marktplatz mit Dom gilt als barockes Gesamtkunstwerk. Zum Abendessen gehen wir ins berühmte Café New York, in einen der schönsten Jugendstilsäle der Stadt.

3. Tag: Donauauen ca. 49 km
Per Bus fahren wir ein Stück in die ungarische Puszta. In Kalocsa hängen feuerrote Paprikazöpfe zur Erntezeit an fast jedem Haus. Die ehrwürdige Bibliothek des erzbischöflichen Palais wird für uns geöffnet. Dann radeln wir flussabwärts. Wir erreichen den naturgeschützten, wildreichen Gemencer Wald und radeln am Waldrand auf einer wunderbar geführten Dammstraße. Übernachtung im ehemals von Donauschwaben besiedelten Baja.

4. Tag: Auf Wiedersehen Ungarn ca. 64 km
Wir radeln durch die ländliche, flache Tiefebene. Am Nachmittag erreichen wir einen kleinen Grenzübergang nach Serbien. Auf serbischer Seite geht es per Bus weiter nach Sombor. Die Stadt überrascht mit einer barocken und klassizistischen Altstadt. Abends sind wir zu Gast in einem urigen Czarda, einem traditionellen Fischrestaurant.

5. Tag: In der serbischen Vojvodina ca. 52 km
Von der Festungsruine Bač radeln wir zur Donau und genießen unser Picknick mit herrlichem Blick auf die Donau. Der Fluss ist von wunderbaren Auwäldern und Wiesen umgeben. Teils auf Naturwegen, genießen wir die unberührte Stille. Per Transfer gelangen wir am Nachmittag nach Novi Sad, dem kulturellen Zentrum der Vojvodina (2 Nächte).

6. Tag: Novi Sad - radelfrei
Charmant präsentiert sich die Stadt auf einer Führung mit einheitlicher k. u. k. Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts. Wir genießen den wunderbaren Blick von der imposanten Festung Petrovaradin auf den gewaltigen Strom der Donau. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abends bringt uns ein Bus nach Sremski Karlovci, am Rande der Weinberge der Hügelkette Fruška Gora / Frankenwald. Wir werden zur Weinprobe und zum anschließenden Abendessen erwartet.

7. Tag: Heiliger Berg und Belgrad ca. 37 km
17 Klöster wurden in der Hügelkette Fruška Gora / Frankenwald gegründet und trugen ihr den Beinamen „Heiliger Berg“ ein. Ein orthodoxer Mönch zeigt uns das Kloster Krusedol. Flussabwärts genießen wir unser Picknick im Garten eines Künstlerpaares. Es schnitzt und bemalt Ikonen, die in keinem serbisch-orthodoxen Haushalt fehlen. Bustransfer nach Belgrad, wo wir uns kompetent durch die Stadt führen lassen, die als Schmelztiegel der Kulturen und Tor zwischen Europa und Asien gilt. Im Mündungswinkel von Save und Donau liegt die Festung Kalemegdan, grüne Oase der Stadt. Nach der Besichtigung genießen wir unser Abendessen in einem Restaurant mit Blick auf den Fluss.

8. Tag: Zum Silbersee ca. 45 km
Morgens per Bus nach Stara Palanka. Der Strom ist hier mächtig breit und still wie ein See. Wir genießen die Überfahrt auf einer kleinen Fähre. Eine wunderbare, anfangs leicht hügelige Strecke führt uns, mit einmaligen Blicken auf die Flusslandschaft, zum Eingang der Donauschlucht bei der Festung Golubac, die sich majestätisch hoch über den Fluss erhebt. Übernachtung am Silbersee, einem Altarm der Donau (2 Nächte).

9. Tag: Das eiserne Tor ca. 32 km
Europas größte Flussschlucht liegt vor uns, umgeben von 63.000 ha Nationalpark. Auf atemberaubend schöner, ruhiger Strecke radeln wir durch die Donauschlucht. Uns erwarten die zwei engsten und aufregendsten Teile der Schlucht, der große und der kleine Kessel. Eine Bootsfahrt durch die Schlucht ist ein einmaliger Perspektivwechsel. Auf dem Rückweg per Bus verköstigt uns Käpt’n Misha, ein eigenwilliger Künstler, in seinem wunderbaren Garten mit Köstlichkeiten aus eigener Herstellung.

10. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück bringt uns ein Bus zum Flughafen von Belgrad. Hier endet die Reise. Gäste mit gebuchtem Anreisepaket erreichen Frankfurt am Nachmittag.

Reisebuchung - Schritt 1



Hiermit möchte ich die Reise Radreise Donau - Ungarn & Serbien,
Donauradweg, 10 Tage - 292 km
verbindlich buchen.

buchbare
Termine:
Legende:   Plätze vorhanden Plätze vorhanden   ausgebucht ausgebucht

  EZ DZ ½DZ
 12.05.19 - 21.05.19 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 08.09.19 - 17.09.19 Einzelzimmer verfügbar Doppelzimmer verfügbar halbe Doppelzimmer verfügbar
 
Anzahl Zimmer: EZ     DZ     ½DZ
 
Anrede: Frau      Herr
Vorname:
Nachname:
Anschrift:
PLZ, Ort:
Land:
Staatsangehörigkeit:
Telefon:
Telefon mobil:
E-Mail:
  Ich bin Neukunde
  Ich bin bereits Landpartie-Kunde

Termine

Donau Teil 1 - 1   12.05. - 21.05.2019
Donau Teil 1 - 2   08.09. - 17.09.2019
Empfehlen Sie uns weiter: Facebook Twitter Empfehlen

 

Reisen online bewerten

Wie war Ihre Reise? Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus!


Reisepreise in €
1595,- pro Person im DZ
325,- EZ-Zuschlag
265,- Anreisepaket ab / bis Frankfurt
20,- Saisonzuschlag Anreisepaket 08.09.
580,- Anreisepaket Donau Reiseteil 1 & 2 ab / bis Frankfurt inkl. Zwischenflug Belgrad - Bukarest und Ü/F in Bukarest im DZ
620,- Anreisepaket Donau Reiseteil 1 & 2 ab / bis Frankfurt inkl. Zwischenflug Belgrad - Bukarest und Ü/F in Bukarest im EZ
auf Anfrage Zubringerflüge
60,- Zug zum Flug (Hin- und Rückreise) 2. Klasse
120,- Zug zum Flug (Hin- und Rückreise) 1. Klasse
inklusive Landpartie-Reiserad 8-Gang
55,- Landpartie-Reiserad 24-Gang
175,- Elektrorad 8-Gang mit Rücktritt

Zusatzübernachtungen:
in Budapest,
pro Person im DZ € 65,-* / EZ-Zuschlag € 40,-*
* zzgl. Kurtaxe und Bettensteuer zahlbar vor Ort

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse und Komforthotels (Dusche oder Bad / WC)
  • Bei Buchung eines Einzelzimmers reservieren wir, wenn nicht anders ausgeschrieben, ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung.
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte, dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-Reiserad und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per Rad
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise
  • Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 24 Gäste
    (wird die Teilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 42 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten)


Zusätzlich zahlbar
  • Picknickumlage fakultativ ca. 7 - 10 € pro Tag
  • Kurtaxe und Bettensteuer bei individuell gebuchten Reiseverlängerungen
  • Einkehr unterwegs, Getränke und Trinkgelder
  • Buchbares Anreisepaket oder individuelle Anreise
  • Reiseversicherungen, wie gewünscht

Route

  • 1. Tag:
    Anreise nach Budapest
  • 2. Tag: ca. 46 km
    Donauaufwärts
  • 3. Tag: ca. 49 km
    Donauauen
  • 4. Tag: ca. 64 km
    Auf Wiedersehen Ungarn
  • 5. Tag: ca. 52 km
    In der serbischen Vojvodina
  • 6. Tag:
    Novi Sad - radelfrei
  • 7. Tag: ca. 37 km
    Heiliger Berg und Belgrad
  • 8. Tag: ca. 45 km
    Zum Silbersee
  • 9. Tag: ca. 32 km
    Das eiserne Tor
  • 10. Tag:
    Abreise

Hin- und Rückreise

Für alles ist gesorgt. Das Anreisepaket umfasst: Gruppenflug ab / bis Frankfurt mit Lufthansa nach Budapest und zurück ab Belgrad. Der Flughafentransfer am 1. Tag in Budapest ist als Gruppentransfer im Anreisepaket enthalten. Zubringerflüge sowie Zug-zum Flug-Tickets sind auf Anfrage buchbar.

Landpartie-Tipp: Buchen Sie beide Reiseteile und verbinden Sie die Reise per Flugtransfer Belgrad – Bukarest.

Reiseleitung

Mihajlo Sonnen

Mihajlo Sonnen

ist im ehemaligen Jugoslawien geboren, im Ruhrgebiet aufgewachsen und lebt heute im Rheinland. 2006 gab er seinen Ingenieur-Beruf auf, startete eine Yoga-Ausbildung und arbeitet seitdem als Yogalehrer. Ganz entspannt führt der begeisterte Rennrad-Fahrer Sie durch Ungarn und Serbien.

Die Hotels

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfällen auch andere Hotels derselben Kategorie gebucht werden.

Schwierigkeitsgrad

Wir radeln im Binnenland und bewegen uns auf windgeschützten Strecken. Wir nutzen überwiegend Naturstrecken, selten asphaltierte Wege. Die Stecken führen durch teils flaches, teils hügeliges Gelände.
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um unsere Seiten im vollen Umfang sehen zu können.